finanzen.net
04.08.2020 22:01

US-Börsen schließen im Plus - Techindizes schleppen sich auf Rekordhochs

Zuversicht zurück: US-Börsen schließen im Plus - Techindizes schleppen sich auf Rekordhochs | Nachricht | finanzen.net
Zuversicht zurück
Folgen
Die Anleger an der Wall Street zeigten sich im Dienstagshandel lange unentschlossen.
Werbung
Der Dow Jones zeigte sich im Verlauf des Dienstagshandels unentschlossen. Im späten Verlauf übernahmen aber die Käufer - das Börsenbarometer schloss 0,62 Prozent fester bei 26.830,04 Punkten. Der Techwerteindex NASDAQ Composite erreichte ach einem Ausflug in die Verlustzone ein Plus von 0,35 Prozent auf 10.941,17 Zähler - ein neues Rekordhoch.

An der Wall Street haben die technologielastigen Aktienindizes in dem weiter freundlichen Umfeld am Dienstag Rekordhochs erreicht. Nach dem starken Wochenauftakt aber hielten sich die Gewinne in engen Grenzen. Für etwas Auftrieb sorgten gute US-Konjunkturdaten: Die Aufträge an Industrieunternehmen hatten im Juni stärker als erwartet zugelegt.

Fast zwei Drittel der US-Unternehmen haben bereits ihre Geschäftszahlen für das zweite Quartal vorgelegt und die Mehrheit hat positiv überrascht. Dass allerdings insbesondere Einzelwerte - allen voran Apple und Microsoft - derzeit für Auftrieb an der Börse sorgen, sollte vorsichtig stimmen und sei kein gutes Zeichen, schrieb die Finanzzeitung "Barron's". Märkte, die von einigen gut laufenden Aktien angetrieben werden, seien historisch betrachtet "keine gesunden Märkte".

Erst am Vortag wieder hatten die Papiere des iPhone-Herstellers und des Software-Giganten neue Höhen erklommen.

Im S&P stiegen die Papiere von Ford Motor um knapp zwei Prozent. Der kriselnde Autoriese stellt seine Konzernspitze bereits zum zweiten Mal in gut drei Jahren neu auf. Der erst seit Mai 2017 amtierende Vorstandschef Jim Hackett (65) tritt zurück. Zum Nachfolger wurde mit Wirkung zum 1. Oktober Top-Manager Jim Farley (58) befördert, der sich derzeit im Vorstand um das Tagesgeschäft kümmert. Der Experte Joseph Spak vom Analysehaus RBC sieht die Personalie als ein Indiz dafür, dass Ford nun am Markt schneller und aggressiver agieren möchte.

Redaktion finanzen.net/NEW YORK (dpa-AFX)

Bildquellen: Frontpage / Shutterstock.com, spirit of america / Shutterstock.com
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX startet im Plus -- Asiens Märkte fester -- Tesla bestätigt Jahresziele und verspricht Schnäppchen-Tesla -- Nike steigert Gewinn -- Palantir-IPO rückt näher -- Daimler, TUI, Siemens im Fokus

Aurora Cannabis mit Milliardenverlust. Fed sieht Wirtschaft auf unsicherem Weg - Ruf nach Konjunkturpaket. United Internet-Aktie: Netzagentur wird zum Schiedsrichter im Streit um Mobilfunk-Markt. Conti-Betriebsrat sieht Schaden für Konzern durch Kürzungspläne. ams und OSRAM einigen sich auf Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BioNTechA2PSR2
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Daimler AG710000
BayerBAY001
NikolaA2P4A9
Allianz840400
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
XiaomiA2JNY1