09.02.2018 16:30
Bewerten
(0)

Anleihe auf den Zloty: Rendite auf Polnisch

Euro am Sonntag-Anleihe-Tipp: Anleihe auf den Zloty: Rendite auf Polnisch | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Anleihe-Tipp
DRUCKEN
Hohes Wachstum, moderate Verschuldung und der starke Zloty machen Fremdwährungs-Anleihen des Landes für Anleger aus dem Euroraum attraktiv.
€uro am Sonntag
von Astrid Zehbe, Euro am Sonntag

Auf dem Markt für Green Bonds ist Polen ein Pionier. Nachdem der Staat im Dezember 2016 als erster der Welt eine grüne Anleihe begeben hat, zapfte Polen den Markt nun erneut an. Eine Milliarde Euro sammelte das Land mit einem bis 2026 laufenden Green Bond ein, um damit klimafreundliche Projekte zu finanzieren. Die Anleihe fand diese Woche reißenden Absatz - nicht nur, weil Green Bonds immer gefragter werden, sondern auch weil der polnische Anleihemarkt höchst attraktiv ist.

Starkes Wachstum

Das Land gilt als solider Emittent. Die Verschuldung Polens ist mit 54 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) verhältnismäßig gering und die Wirtschaft brummt seit Jahren. 2017 legte das BIP um 4,6 Prozent zu - und übertraf damit alle Prognosen. Insbesondere der Konsum der polnischen Bevölkerung trägt zum BIP-Wachstum bei. Die Ausgaben der Haushalte, die etwa 61 Prozent der Wirtschaftsleistung ausmachen, sind im vergangenen Jahr um 4,7 Prozent gestiegen.



Getrieben wurde der Konsum vor allem durch steigende Löhne. Diese legten 2017 im Schnitt um 5,6 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu, was nach drei Jahren der Deflation auch die Preise wieder steigen ließ. Prognosen zufolge soll die Teuerung in den kommenden Jahren deutlich über zwei Prozent steigen. Das könnte die polnische Notenbank über kurz oder lang dazu veranlassen, den Leitzins, der seit fast drei Jahren bei 1,5 Prozent liegt, zu erhöhen.

Noch halten die Notenbanker die Füße still, um die Exportwirtschaft nicht zu belasten. Denn höhere Zinsen würden den polnischen Zloty stärken, sodass Güter des Landes auf dem Weltmarkt teurer werden.


Allerdings wertet der Zloty auch ohne Zutun der Notenbanker auf - dank Kapitalzuflüssen ausländischer Investoren, die am Boom teilhaben wollen. In den vergangenen zwölf Monaten legte die Währung knapp vier Prozent gegenüber dem Euro zu. Der Zloty gilt dennoch als unterbewertet und dürfte nach Ansicht von Währungsexperten weiter aufwerten.

Rendite dank starkem Zloty

Diese Aussichten machen Polen zu einem Investmentziel für Käufer von Fremdwährungsanleihen. Die Renditen für polnische Bonds sind lukrativ, zudem locken mögliche Währungsgewinne. Profitieren können Anleger davon mit dem Fonds KBC Renta Zlotyrenta. Er investiert in Anleihen, die auf polnische Zloty lauten. Auf Jahressicht ist er mit rund fünf Prozent im Plus, in Euro umgerechnet sind es sogar knapp zehn Prozent. Der jüngst begebene Green Bond hat diese Aufwertungschancen nicht: Er wurde in Euro emittiert.







________________________________

Bildquellen: Marcin Krzyzak / Shutterstock.com, Mliberra / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen gehen rot aus dem Handel -- Deutsche Börse verfehlt eigene Ziele -- Audi-Chef weist Rücktritt-Spekulationen zurück -- QUALCOMM, Covestro, ProSiebenSat.1 im Fokus

Blackrock erhöht US-Aktien und senkt Europas Aktien. Venezuela startet Kryptowährung Petro. Bafin weist nach Boom von Kryptowährungen auf juristische Pflichten hin. BMW-Großaktionärsfamilie Quandt regelt Erbschaft von Johanna Quandt. EU-Konferenz zu Kryptowährungen geplant. EU: Handelskrieg mit den USA?
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Top-Thema: Künstliche Intelligenz

Im neuen Anlegermagazin stellen wir Ihnen drei Aktien aus dem Software-Sektor vor, die beim Megatrend "Künstliche Intelligenz" gut positioniert sind. Außerdem: Der US-Medienkonzern Walt Disney verspricht langfristigen Anlegern die Chance auf attraktive Renditen. Gilt das auch für RTL und ProSiebenSat1?
Kostenfrei registrieren und lesen!

Top-Rankings

Regionen mit guten Gehältern
In diesen Städten sind Arbeitnehmer am zufriedensten
KW 7: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 7: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten

Umfrage

Welche Kryptowährung hat das größte Zukunftspotenzial?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Steinhoff International N.V.A14XB9
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Apple Inc.865985
Amazon906866
Bitcoin Group SEA1TNV9
EVOTEC AG566480
Infineon AG623100
CommerzbankCBK100
Allianz840400
Siemens AG723610
E.ON SEENAG99
BYD Co. Ltd.A0M4W9