27.03.2021 14:00

Südzucker-Hybridanleihe: Zins mit Zucker

Euro am Sonntag-Anleihecheck: Südzucker-Hybridanleihe: Zins mit Zucker | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Anleihecheck
Folgen
Das Unternehmen macht Fortschritte, bleibt aber hinter dem Plan. Im laufenden Geschäftsjahr dürfte es bei Südzucker weitere Verbesserungen geben.
Werbung
€uro am Sonntag

von Thomas Strohm, Euro am Sonntag

Zucker ist derzeit an den Rohstoffmärkten so teuer wie zuletzt im Jahr 2017, schlechte Ernten in wichtigen Anbaugebieten und große globale Nachfrage treiben den Preis. Davon profitiert Südzucker zwar nicht so unmittelbar, wie zunächst zu vermuten ist. Dennoch dürfte sich der Kauf der ausstehenden Hybridanleihe des Unternehmens für Risikobereite lohnen.

Die Gruppe hat vier Geschäftsfelder. Zucker steht für 34 Prozent des Umsatzes. Der Bereich Spezialitäten, dazu zählen etwa Tiefkühlkost und Nahrungsergänzungsstoffe, sorgt für 36 Prozent. Auf den Bereich Frucht, etwa Saftkonzentrate, entfallen 18 Prozent und auf den Bereich CropEnergies, das Geschäft mit Bioethanol, zwölf Prozent.

Südzucker leidet noch immer unter den Folgen der Freigabe des EU-Zuckermarkts im Jahr 2017. Infolgedessen wurden Zuckerwerke geschlossen und die Nicht-Zuckersparten ausgebaut. Im Geschäftsjahr 2020/21, das bis Februar dauerte, besserte sich die Lage zwar weiter. Unter anderem wegen der Pandemie aber nicht so stark wie vom Unternehmen ursprünglich prognostiziert. Gemäß den im Januar bestätigten und im Dezember nach unten korrigierten Erwartungen soll der Umsatz mit 6,6 bis 6,8 Milliarden Euro das Vorjahresniveau erreichen und der operative Gewinn (Ebit) zwischen 190 und 240 Millionen Euro liegen, im Jahr davor waren es 116 Millionen. Vorläufige Zahlen zum Jahr 2020/21 sollen Mitte April vorgelegt werden.

Kupon und Kursgewinne

Trotz der langsamer als geplant verlaufenden Erholung hat die Agentur Moody’s Ende Januar das Rating "Baa3" bestätigt und Südzucker damit mehr Zeit für eine Ertragswende in der Zuckersparte gewährt. Aufgrund der schon erzielten Fortschritte geht man bei Moody’s davon aus, dass sich die Finanzkennzahlen im nun laufenden Geschäftsjahr weiter verbessern.

Der Zuckerbereich könnte, auch dank der Kostensenkungen durch die Werksschließungen, wieder einen positiven Ergebnisbeitrag leisten, die Nicht-Zuckerbereiche sollten sich stabil entwickeln. In der zweiten Geschäftsjahreshälfte sollte Südzucker von höheren Zuckerpreisen profitieren können - bis dahin enthält ein Großteil der Verträge fixierte Preise.

Auf eine Kennzahl schauen Inhaber der Hybridanleihe besonders: Die quartalsweisen Zinszahlungen im Juni, September, Dezember und März sind daran gebunden, dass der Cashflow im Geschäftsjahr davor mindestens fünf Prozent des Umsatzes betrug. Von März bis November 2020 lag die Kennzahl bei 7,4 Prozent, deutlich über der Schwelle. Südzucker darf die endlos laufende Nachranganleihe seit 2015 kündigen, dies ist aber in absehbarer Zeit nicht zu erwarten. Vielmehr bietet der Bond eine interessante laufende Verzinsung sowie die Chance auf Kursgewinne.

Attraktiv verzinst: Der Kupon wird vierteljährlich aus Drei-Monats-Euribor plus 3,1 Prozentpunkte berechnet, aktuell: 2,562 Prozent p. a. Das Rating ist wegen des Nachrangs unterhalb der normalen Note.
ISIN: XS0222524372










________________________________
Bildquellen: ah, denio109 / Shutterstock.com

Nachrichten zu Südzucker AG (Suedzucker AG)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Südzucker AG (Suedzucker AG)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.04.2021Südzucker NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.03.2021Südzucker buyWarburg Research
24.03.2021Südzucker NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.03.2021Südzucker Equal weightBarclays Capital
08.02.2021Südzucker HoldDeutsche Bank AG
25.03.2021Südzucker buyWarburg Research
19.01.2021Südzucker kaufenDZ BANK
16.12.2020Südzucker kaufenDZ BANK
13.10.2020Südzucker kaufenDZ BANK
08.10.2020Südzucker buyWarburg Research
01.04.2021Südzucker NeutralGoldman Sachs Group Inc.
24.03.2021Südzucker NeutralGoldman Sachs Group Inc.
12.03.2021Südzucker Equal weightBarclays Capital
08.02.2021Südzucker HoldDeutsche Bank AG
15.01.2021Südzucker HoldWarburg Research
14.01.2021Südzucker UnderweightBarclays Capital
15.12.2020Südzucker UnderweightBarclays Capital
10.12.2020Südzucker UnderweightBarclays Capital
19.11.2020Südzucker UnderweightBarclays Capital
12.07.2019Südzucker VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Südzucker AG (Suedzucker AG) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Dow schließt nach Rekord höher -- DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- Boeing warnt erneut vor Problemen mit 737 MAX -- Post hebt Prognose an -- BioNTech, PUMA-Aktie, Airbus, TUI, Tesla im Fokus

Mitarbeiter stimmen gegen erste US-Gewerkschaft bei Amazon. Auch Thrombose-Fälle bei Impfstoff von Johnson & Johnson. Google zieht Berufung gegen Urteil zu Bund-Gesundheitsportal zurück. SÜSS MicroTec will 2021 weiter zulegen. Banco Santander reorganisiert die Berichtssegmente. Delivery Hero investiert Millionenbetrag in spanische Glovo.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie weit kann die DAX-Rally den Leitindex bis Ende 2021 tragen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln