Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 6,93 % Silber: 0,73 % Gold: -0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/TcRayMOWq3
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,18 % 🇦🇺AUD: -0,13 % 🇨🇦CAD: -0,22 % 🇪🇺EUR: -0,27 % 🇬🇧GBP: -0,69 % 🇯🇵JPY: -0,70 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/bDj6Sx6QEO
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,82 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 72,90 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/4Q6RWY7ZO3
  • 🇨🇳 CNY Manufacturing PMI (MAR), Aktuell: 52.0 Erwartet: 44.8 Vorher: 35.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇨🇳 CNY Composite PMI (MAR), Aktuell: 53.0 Erwartet: N/A Vorher: 28.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇨🇳 CNY Non-manufacturing PMI (MAR), Aktuell: 52.3 Erwartet: 42.0 Vorher: 29.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • 🇨🇳 CNY Manufacturing PMI (MAR), Aktuell: 52 Erwartet: 45.0 Vorher: 35.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Non-manufacturing PMI (MAR) um 01:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 42.0 Vorher: 29.6 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Manufacturing PMI (MAR) um 01:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 45.0 Vorher: 35.7 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
  • In Kürze:🇨🇳 CNY Composite PMI (MAR) um 01:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 28.9 https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-03-31
Ölpreis WTI: Noch mehr Downside-Potential?

Ölpreis WTI: Noch mehr Downside-Potential?

2020-02-28 14:05:00
David Iusow, Analyst
Teile:

Ölpreis WTI: Der Ölpreis WTI hat eine wichtige Trendlinie bereits unterschritten. US Bestandsdaten können aktuell kaum helfen.

US Bestände können nicht helfen

US Rohölbestände sind per letzte Woche weniger gestiegen als erwartet. Deutlich positiver fielen erneut die Benzinbestände aus. Hier signalisiert der Abbau, dass die Nachfrage nach Raffinerieprodukten etwas anzieht, nachdem sie in der saisonalen Phase zwischen Dezember und März in der Regel nachgibt. Das alles kann trotzdem nicht darüber hinwegtäuschen, dass die globale Nachfrage im Jahr 2020 weiter fallen dürfte.

Rohölbestände und Benzinbestände

US Rohölbestände und US Benzinbestände

Quelle: DailyFX und EIA

OPEC könnte etwas Erleichterung bringen

In der kommenden Woche werden sich die OPEC + Staaten treffen, um über weitere Produktionskürzungen zu entscheiden. In Anbetracht der fallenden Ölpreise, steigt die Wahrscheinlichkeit auf weitere Verständigung zur zeitlichen Verlängerung sowie weiteren Kürzungen bei den Produktionsraten. Dies könnte ein wenig helfen, doch Marktteilnehmer scheinen diese Erwartungen noch nicht einzupreisen.

Mehr wird dem Risk-Off Verhalten an den Märkten aktuell Aufmerksamkeit geschenkt, sodass auch der Ölpreis in Mitleidenschaft gezogen wird. Der Ölpreis Brent verlor jüngst eine wichtige Unterstützungszone und brach auf 50 US Dollar je Fass ein. Sollte auch diese runde Marke nicht halten, wird es kritisch.

Der größte Fehler den Anleger machen
Der größte Fehler den Anleger machen
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie, was Gewinner erfolgreich macht und warum viele Trader verlieren.
Leitfaden anfordern

Ölpreis WTI Analyse charttechnisch

Der Ölpreis WTI hat ebenso eine wichtige Trendlinie in dieser Woche unterschritten und hat sich auf den Weg in Richtung 2017-2018 Tiefs gemacht. Diese befinden sich in etwa bei 42-42,50 USD je Barrel. Charttechnisch betrachtet stehen so gut wie keine Hürden mehr für den Ölpreis WTI in Richtung dieser Tiefs. Ob er sie tatsächlich erreicht oder nicht, könnte davon abhängen, ob auch der Brent Preis durch die runde Marke von 50 fällt.

Ölpreis WTI im Chart

US Ölpreis WTI Analyse

Quelle: IG

Der größte Fehler den Anleger machen
Der größte Fehler den Anleger machen
Empfohlen von David Iusow
Lernen Sie, was Gewinner erfolgreich macht und warum viele Trader verlieren.
Leitfaden anfordern

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT IG BARRIER-OPTIONEN

Steht man auf der Verkäuferseite und meint, dass der Ölpreis WTI in Zukunft fällt, könnten Barrier-Options von IG mit einer Knock-Out-Schwelle oberhalb den Widerstandszonen über 50 USD interessant werden. Bullisch eingestellte Trader hingegen könnten in umgekehrter Weise mit Knock-Out-Schwellen unterhalb von 40 USD im Blick behalten.

Wollen Sie mehr zu den neuen Produkten erfahren? In unserem neuen eBook können Sie sich mit diesen vertraut machen.

Optionen sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Meinen Twitter-Channel finden Sie unter @DavidIusow. Dort werden neben der Veröffentlichung der Artikel, unter anderem, zeitnah Trading-Ideen kommentiert.

Weitere Artikel, die Sie zum Ölpreis aktuell interessieren könnten:

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.