finanzen.net
10.10.2019 15:16
Bewerten
(0)

Die Auferstehung von Ripple: Feiert der Altcoin ein Comeback?

Krypto-Trading: Die Auferstehung von Ripple: Feiert der Altcoin ein Comeback? | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Trading
Kryptowährungen sind seit jeher durch große Volatilität geprägt. Einige einst hochgelobte Coins existieren heute gar nicht mehr. Doch nicht jeder Coin, der untergegangen zu sein scheint, verschwindet komplett: Ripple könnte eine Aufholjagd starten.
Das Open-Source-Protokoll Ripple, auf dem auch der XRP-Coin gehandelt wird, kam 2012 heraus und wurde von Ryan Fugger, Chris Larsen und Jed McCaleb ins Leben gerufen. XRP ist aktuell nach Marktkapitalisierung der drittgrößte Coin hinter Bitcoin und Ethereum. Doch gegen Bitcoin eindeutig zu bestehen, gestaltet sich für viele andere Kryptowährungen immer schwieriger: So hat der Bitcoin derzeit eine Marktdominanz von beinahe 70 Prozent und stellt damit die anderen Kryptowährungen in den Schatten. Doch es gibt Hinweise, dass Ripple den großen Konkurrenten zumindest in anderer Hinsicht den Rang ablaufen und ein Comeback feiern könnte.
Werbung
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ripple steigt, während Bitcoin verliert

Das wird vor allem an der positiven Kursentwicklung von Ripple deutlich. Innerhalb eines Monats (10.09-08.10) konnte der Coin ein Plus von gut sieben Prozent verzeichnen. Im Gegensatz dazu konnte der Bitcoin in letzter Zeit nicht abliefern: Im selben Zeitraum verlor die beliebteste Kryptowährung um die 20 Prozent an Wert.

Das Verhältnis zwischen dem Bitcoin- und dem XRP-Kurs ist auch für viele Trader ein gutes Indiz dafür, wie Ripple momentan steht. Der Verhältniskurs wird in Sats angegeben, vor einem Monat betrugen diese noch um die 2.500.

Ripple hat "noch viel Platz nach oben"

Momentan konnte sich das Kursverhältnis auf 3.400 Sats erhöhen. Das entspricht einem Plus von gut 36 Prozent und scheint Ripple-Anleger zu freuen. So erklärt etwa Felix Grenda, Redakteur bei cryptomonday.de, dass noch "viel Platz nach oben" sei und prognostiziert weitere Kurszuwächse, die sich auf insgesamt 130 Prozent belaufen könnten.

Als Zielwert setzt er einen noch höheren Wert an. Um die 6.500 Sats könnte das Ripple-Bitcoin-Verhältnis erreichen, geschätzt anhand der vergangenen Performance. Das wären zum aktuellen Wert weitere Zugewinne in Höhe von 91 Prozent.

Relativ ruhig rund um Ripple

Um Ripple ist es in letzter Zeit relativ ruhig. Einzig der Kommentar des Ripple-CEOs, dass Facebooks Kryptowährung Libra nicht vor 2022 herauskomme, war zuletzt zu hören. Wie sich der Ripple-Coin in Zukunft entwickeln wird, bleibt abzuwarten. Anleger dürfen gespannt sein.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com, Akarat Phasura / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,11490,0001
0,01
Japanischer Yen121,11100,0610
0,05
Pfundkurs0,8592-0,0006
-0,07
Schweizer Franken1,10020,0007
0,06
Russischer Rubel71,11800,0100
0,01
Bitcoin7351,3999-33,4502
-0,45
Chinesischer Yuan7,89240,0027
0,03

Heute im Fokus

DAX schließt mit deutlichem Gewinn -- Wall Street-Kurse steigen -- Keine Abstimmung über Brexit-Deal -- Wirecard bestellt Sonderprüfer -- SAP, Munich RE, HelloFresh im Fokus

Apple-Aktie auf Allzeithoch. Coty prüft Verkauf von Wella und anderen Marken. China kündigt bei WTO Strafzölle gegen USA in Milliardenhöhe an. Daimler wirbt mit Gutschein-Aktion um Software-Updates. Bundesbank-Vorschlag: Rente erst mit fast 70 Jahren. Pharmariesen wenden Schmerzmittel-Prozess durch Vergleich ab.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bundesregierung erlaubt anscheinend Huawei-Technik bei Aufbau des 5G-Netzes. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
SAP SE716460
Infineon AG623100