finanzen.net
12.09.2018 10:32
Bewerten
(6)

Wer steckt eigentlich hinter Ripple?

Kryptomarkt Hintergrund: Wer steckt eigentlich hinter Ripple? | Nachricht | finanzen.net
Kryptomarkt Hintergrund
DRUCKEN
Ripple ist eine der wertvollsten Digitalwährungen. Innerhalb von wenigen Jahren katapultierte sich der Token in die Topliste der begehrtesten Krypto-Devisen der Welt. Doch wer steckt hinter Ripple?
Bitcoin ist zwar die Nummer eins in der Welt der Kryptowährungen. Dennoch gibt es eine Reihe von anderen Token, die in den vergangenen Monaten ebenfalls starke Entwicklungen hinlegen konnten. Einer davon ist Ripple. Mit einer Marktkapitalisierung von aktuell rund 11 Milliarden US-Dollar ist Ripple nach Bitcoin und Ethereum die drittwertvollste Kryptowährung der Welt. Doch wie kam es zu der Entwicklung der Devise und wer steckt hinter dem System?

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Ryan Fugger

Das Ripple-Konzept wurde im Jahr 2004 ursprünglich von Ryan Fugger mit dem Ziel gegründet, ein dezentralisiertes Geldsystem zu schaffen, das Einzelpersonen und Gruppen dazu befähigt, ihr eigenes Geld zu kreieren. Also gründete er die Online-Plattform RipplePay.com. Fugger ist Web- und Software-Entwickler und ist derzeit für die Online-Plattform "Clout - Media Decentralized" als Berater tätig. Allzu bekannt und aktiv ist der IT-Experte nicht. Auf seiner Website schreibt er, dass er derzeit keine neuen Projekte annimmt. Grund hierfür könnte ein chronisches Müdigkeitssyndrom sein, an dem er nach eigenen Angaben seit 2001 leidet.

Jed McCaleb

In San Francisco begann Jed McCaleb gemeinsam mit Chris Larsen in der Zwischenzeit, an der Entwicklung einer Plattform für digitale Währungen zu arbeiten. Die beiden, die vermutlich über Fuggers Online-Plattform auf Ripple aufmerksam geworden sind, schlugen ihm eine Zusammenarbeit vor. 2012 kam es schließlich zu der Gründung des Unternehmens "OpenCoin", das 2015 in "Ripple Labs" umbenannt wurde. McCaleb ist Programmierer und war für Ripple Labs bis 2013 als technischer Direktor tätig, als er das Unternehmen verließ und die eigene Kryptowährung "Stellar" erschuf. Er war auch an der Entwicklung von weiteren Systemen und Plattformen wie des Datenaustauschnetzwerk "eDonkey" und des Online-Handelsplatzes für Bitcoin "Mt.Gox", beteiligt.

Chris Larsen

Während McCaleb Ripple Labs schon früh verließ, diente Chris Larsen dem Startup einige Jahre als CEO. Der studierte Ökonom beteiligte sich auch an der Gründung von weiteren Unternehmen wie beispielsweise des Finanzdienstleisters "E-Loan" oder der Online-Plattform "Prosper Marketplace". Er setzt sich besonders für die Rechte von Verbrauchern ein und war 2001 ein klarer Verfechter der finanziellen Privatsphäre in Kalifornien. Erst vor wenigen Wochen schätzte "Forbes" Larsens Vermögen in Milliardenhöhe und setzte ihn vor Mark Zuckerberg auf Platz fünf der Liste der reichsten Menschen der Welt.

Brad Garlinghouse

Der aktuelle CEO von Ripple Labs ist Brad Garlinghouse. Der 46-Jährige ist studierter Ökonom und hat einen Abschluss von der Harvard Universität. Bevor er 2015 zu Ripple Labs wechselte, war er für bekannte Unternehmen wie Yahoo!, AOL und Hightail tätig. Aufgrund seiner Unternehmensanteile und der Ripple-Coins, die sich in seinem Besitz befinden, schätzt "Forbes" sein Vermögen ebenfalls auf Milliarden.

Redaktion finanzen.net

Weitere Infos: Ripple kaufen - So geht's

Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com, Akarat Phasura / Shutterstock.com

Nachrichten zu Altaba Inc (ex Yahoo)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Altaba Inc (ex Yahoo)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.07.2018Altaba HoldGabelli & Co
22.09.2017Altaba BuyUBS AG
17.07.2017Altaba BuyUBS AG
24.05.2017Yahoo buyUBS AG
19.04.2017Yahoo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
22.09.2017Altaba BuyUBS AG
17.07.2017Altaba BuyUBS AG
24.05.2017Yahoo buyUBS AG
19.04.2017Yahoo OutperformOppenheimer & Co. Inc.
28.02.2017Yahoo overweightCantor Fitzgerald
11.07.2018Altaba HoldGabelli & Co
13.04.2017Yahoo HoldPivotal Research Group
23.02.2017Yahoo NeutralCredit Suisse Group
02.02.2017Yahoo Equal-WeightMorgan Stanley
25.01.2017Yahoo Sector PerformRobert W. Baird & Co. Incorporated
26.01.2012Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
16.12.2011Yahoo sellGoldman Sachs Group Inc.
27.03.2009Yahoo! neues KurszielThomas Weisel Partners LLC
23.12.2008Yahoo! underweightThomas Weisel Partners LLC
15.10.2008Yahoo! underperformFriedman, Billings, Ramsey Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Altaba Inc (ex Yahoo) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1742-0,0004
-0,04
Japanischer Yen132,20000,0400
0,03
Pfundkurs0,8978-0,0002
-0,03
Schweizer Franken1,12670,0006
0,05
Russischer Rubel78,0560-0,0040
-0,01
Bitcoin5698,8501-10,8901
-0,19
Chinesischer Yuan8,0402-0,0117
-0,14

Heute im Fokus

DAX geht mit Gewinnen ins Wochenende -- RWE: Vorzeitiges Aus für Hambach würde Milliarden kosten -- Uber könnte Deliveroo schlucken -- Tesla, Adobe, Amazon, Netflix im Fokus

HeidelbergCement verkauft Werk in Ägypten an Emaar Industries. Drei Novartis-Medikamente in Europa zur Zulassung empfohlen. Britisches Pfund nach May-Ansprache unter Druck. Bayer-Aktie: Mehr als nur Glyphosat-Risiken. Micron steigert Gewinn und Umsatz kräftig. DAX-Änderung ab Montag: Commerzbank steigt ab, Wirecard auf.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Skyworks Solutions Inc.857760
Scout24 AGA12DM8
Taiwan Semiconductor Manufacturing Co. Ltd. (TSMC) (Spons. ADRs)909800
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
Ballard Power Inc.A0RENB
E.ON SEENAG99
BMW AG519000
Aurora Cannabis IncA12GS7
BayerBAY001