finanzen.net
05.09.2018 15:03
Bewerten
(0)

Kryptowährungen unter Druck - Bitcoin fällt unter 7000 US-Dollar

Spekulationen?: Kryptowährungen unter Druck - Bitcoin fällt unter 7000 US-Dollar | Nachricht | finanzen.net
Spekulationen?
DRUCKEN
Die Kurse vieler Kryptowährungen sind am Mittwoch binnen kurzer Zeit stark gefallen.
er Wert einer Einheit des Bitcoin, der bekanntesten Digitalwährung, gab um gut 5 Prozent nach und fiel auf führenden Handelsplattformen wie Bitstamp oder Bitfinex unter 7000 US-Dollar. Andere Kryptowährungen wie Ether oder Eos gerieten noch stärker unter Druck und verloren teilweise über ein Zehntel ihres Werts.
Anzeige
Jetzt Devisen mit bis zu Hebel 30 handeln
Handeln Sie mit Devisen mit hohem Hebel und kleinen Spreads. Mit nur 100,00 € können Sie von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren!
80,6% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Ein eindeutiger Auslöser für den Kursrutsch war laut Händlern zunächst nicht ersichtlich. Einige verwiesen auf das derzeitige allgemeine Streben der Anleger in sichere Anlageklassen, das etwa auch die Währungen vieler Schwellenländer unter Druck setzt. Andere sehen einen Bericht der Nachrichten-Internetseite "Business Insider" mit Bezug auf namentlich nicht genannte Personen als Auslöser, wonach die Investmentbank Goldman Sachs Pläne auf Eis gelegt habe, in den Handel mit Kryptowährungen einzusteigen.

Immer wieder kommt es bei Kryptowährungen zu heftigen Kursschwankungen, die unter anderem durch spekulative Handelsaktivitäten ausgelöst werden. Erst Mitte August war der Bitcoin-Kurs unter 6000 Dollar gefallen. Als Ursache dafür galt die nach wie vor auf sich warten lassende Zulassung von börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETFs) in den USA. Anschließend hatte sich der Bitcoin-Kurs wieder berappelt und war je nach Handelsplattform bis auf rund 7400 Dollar gestiegen.

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Morn91 / Shutterstock.com, ppart / Shutterstock.com

Devisenkurse

NameKurs+/-%
Dollarkurs1,1193-0,0028
-0,25
Japanischer Yen121,4000-0,4200
-0,34
Pfundkurs0,8921-0,0030
-0,34
Schweizer Franken1,1199-0,0009
-0,08
Russischer Rubel71,6155-0,5615
-0,78
Bitcoin8068,5898-243,5000
-2,93
Chinesischer Yuan7,7254-0,0443
-0,57

Heute im Fokus

DAX schließt mit kräftigem Gewinn -- EZB-Chef Draghi stellt Leitzinssenkungen in Aussicht -- Facebook präsentiert Kryptowährung Libra -- Siltronic, Wirecard, Vapiano, Infineon im Fokus

Siemens streicht 2700 Stellen. EZB schickt Anleihe-Renditen in der Eurozone auf Talfahrt. Deutsche Bank könnte anscheinend Teile des Managements austauschen. Immobilienwerte unter Druck - Mietdeckel in Berlin kommt wohl. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Infineon AG623100
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
Deutsche Bank AG514000
SteinhoffA14XB9
TeslaA1CX3T
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
BASFBASF11
Facebook Inc.A1JWVX