21.12.2016 09:30

Asset-Allokation-Ampel: Anleger gehen optimistisch ins Jahresfinale

Euro am Sonntag: Asset-Allokation-Ampel: Anleger gehen optimistisch ins Jahresfinale | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Wie sieht es an den Kapitalmärkten aktuell aus? Der monatliche Blick auf Wertentwicklung, ETF-Umsätze in Europa und Prognosen.
Werbung
€uro am Sonntag
von Redaktion Euro am Sonntag

Das Jahr hielt einige Überraschungen parat. Weder UK-Referendum noch die amerikanische Präsidentenwahl verliefen wie von den meisten erwartet, dazu kommt der Rücktritt des italienischen Premiers. Dennoch verabschieden Investoren das Jahr mit einer optimistischen Grundhaltung. Dabei zeichnet sich zum Jahresende ein deutlicher Aufwärtstrend zugunsten der Industrieländer-Aktienmärkte ab. "Die Zuflüsse zeigen, dass Investoren von einer stabilen Konjunkturentwicklung ausgehen. Gerade bei ETFs mit Fokus auf europäische Aktien scheint sich derzeit eine Trendwende abzuzeichnen", so Roger Bootz, ETF-Experte der Deutschen Asset Management.


Im November verzeichneten Europa-Aktien-ETFs erstmals seit Langem einen kräftigen Zuwachs von 1,6 Milliarden Euro, im Bereich der US-Aktien waren es über 2,6 Milliarden Euro, bei Aktien-ETFs auf weltweite Industrie­länderindizes war es rund eine Milliarde Euro. Dazu passt, dass der Anlageausblick der Deutschen Asset Management für Aktien der Industrieländer weltweit auf "positiv" hochgestuft wurde.


Dagegen werden Schwellenländer insgesamt - auf der Aktien- wie auf der Anleiheseite - mit Sicht auf die nächsten Monate nur "neutral" eingestuft. Interessant ist auch, dass erstmals seit mehr als einem Jahr der Anlageausblick für wichtige Rohstoffnotierungen positiv angesehen wird. Steigende Rohstoffpreise werden allgemein vor allem im Konjunkturaufschwung erwartet.

Wie die Signale für die Anlageklassen derzeit stehen (pdf)
Bildquellen: cooperr / Shutterstock.com, Vacclav / Shutterstock.com
Werbung

ETF-Finder

Was sind ETFs?

Exchange Traded Funds sind an der Börse gehandelte Investmentfonds. ETFs haben keine Laufzeitbegrenzung und können daher wie Aktien permanent zum aktuellen Börsenpreis gehandelt werden. Beim Kauf eines Fondsanteils wird der Anleger zum Anteilseigner der im Fonds enthaltenen Bestandteile. Zugleich beteiligt sich der Investor damit auch an der Entwicklung der im Fonds befindlichen Papiere.
Suchen

Heute im Fokus

DAX geht verlustreich ins Wochenende -- US-Börsen schließen markant im Plus -- VW beschleunigt Wandel zur E-Mobilität -- Allianz mit weniger Gewinn -- Nordex, Slack, AstraZeneca im Fokus

Daimler baut Stammwerk in Stuttgart zu Elektro-Campus um. Uber und Co. bekommen mehr Freiheit - Bundestag beschließt Gesetz. Apple weiter klare Nummer eins bei Computer-Uhren. YouTube hält Tür für gesperrten Trump offen. US-Jobwachstum übertrifft im Februar die Erwartungen. Vielflieger-Daten gehackt - Lufthansa und Partner betroffen. Streit um Sparkurs bei TUIfly wohl vor möglicher Lösung.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln