finanzen.net
13.01.2019 11:15
Bewerten
(1)

Gute Vorsätze: Welche Top-Fonds von der Gesundheit profitieren

Euro am Sonntag-Fonds-Tipps: Gute Vorsätze: Welche Top-Fonds von der Gesundheit profitieren | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Fonds-Tipps
DRUCKEN
Möchten Sie 2019 mehr für Gesundheit und Wohlbefinden tun? Das ­wollen oder müssen viele, weshalb ganze Industrien ­davon profitieren. Mithilfe von Fonds auch Anleger.
€uro am Sonntag
von Andreas Hohenadl, Euro am Sonntag

Der Beginn eines neuen Jahres ist traditionell die Zeit guter Vorsätze. Viele nehmen sich vor, gesünder zu leben, und wollen deshalb mehr Sport treiben oder sich bewusster und ausgewogener ernähren. Ganz hoch im Kurs steht 2019 auch der Vorsatz, Stress zu vermeiden.


Zu diesem Ergebnis kommen diverse Umfragen, die am Jahresanfang Konjunktur haben. Für immer mehr Menschen spielt auch der Wunsch nach einer ökologischeren Lebensweise eine große Rolle: "Weniger Müll, weniger Auto und Flugzeug; kurz gesagt: Nachhaltigkeit steigern", schreibt beispielsweise die Leserin einer großen deutschen Tageszeitung. Auf der To-do-Liste vieler Bundesbürger findet sich zudem das Vorhaben, aktiver zu werden bei der Altersvorsorge. Zum Beispiel endlich einen Fondssparplan einzurichten.


Warum nicht beides verknüpfen? Denn die Kombination aus Geldanlage und guten Vorsätzen ist interessanter, als es zunächst aussehen mag. Der Grundgedanke ist einfach: So wie man selbst zu Bequemlichkeit und schlechten Verhaltensmustern neigt, tun es viele Menschen auf dieser Welt. Fast Food statt gesunder Ernährung und Fußballgucken auf der Couch statt Joggingrunde im Stadtpark. Die Folgen sind hinlänglich bekannt: Übergewicht und Bewegungsmangel sind die Ursachen für viele Krankheiten und belasten die Gesellschaft mit massiven Kosten.

In den USA gelten heute bereits 40 Prozent der Bevölkerung als fettleibig. Die Gesundheitskosten sind dort in den vergangenen 50 Jahren von rund sechs Prozent auf mittlerweile über 17 Prozent des Bruttoinlands­produkts geradezu explodiert.


Der effizienteste Ansatz, um diese Kosten in den Griff zu bekommen, ist nach Ansicht von Experten die präventive Gesundheitsvorsorge. Das schließt zum einen eine bessere Ernährung und zum anderen vermehrte körperliche Aktivitäten ein. Bei immer mehr Menschen wächst das Bewusstsein für die positiven Auswirkungen eines gesünderen Lebensstils. Und in gleichem Maße sind sie bereit, für bessere Nahrung, sportliche Aktivitäten und gesundheitliche Früherkennung mehr Geld auszugeben. Davon profitieren Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen in diesen Bereichen anbieten.

Vorbeugen statt behandeln

In ebensolche Firmen investiert der RobecoSAM Sustainable Healthy Living. Fondsmanager Dieter Küffer konzen­triert sich auf die Themen gesunde Ernährung, sportliche Aktivität, medizinische Behandlung von Volkskrankheiten und Hygiene. Das Portfolio versteht sich als Alternative zu traditionellen Gesundheitsfonds, deren Fokus allein auf dem Behandeln von Krankheiten liegt.

In der RobecoSAM-Strategie spielen dagegen Unternehmen eine wichtige Rolle, die dabei helfen, dass sich chronische Krankheiten - die größten Kostentreiber im Gesundheitswesen - verhindern lassen. Das sind zum Beispiel Entwickler von Gesundheits-Apps und Fitness-Trackern, aber auch Biotech- und Pharmaunternehmen mit speziellen Lösungen. Zugleich investiert Küffer in stabile Basiskonsumgüterunternehmen, die hochwertige Ernährungs- und Gesundheitsprodukte anbieten. Das verleiht dem Fonds eine gewisse defensive Ausrichtung, die sich in der vergleichsweise geringen Volatilität über die zurückliegenden Jahre zeigt.

Im vergangenen Jahr schaffte es der Fonds, das Kapital der Anleger nahezu vollständig zu erhalten, während viele Aktienindizes weltweit zweistellig ins Minus rutschten. Die Kombination aus Gesundheitstiteln und Konsumgüter­aktien, die wenig konjunkturabhängig sind, sollte aus Sicht der Redaktion auch für 2019 eine gute Mischung sein.

Ebenfalls sehr stabil hielt sich im schwierigen Aktienjahr 2018 der LGT Sustainable Equity Global. Wer sich fürs neue Jahr mehr Nachhaltigkeit auf die Fahnen geschrieben hat und dies auch bei seiner Geldanlage umsetzen will, findet hier ein geeignetes Portfolio. Fondsmanager Christian Scherrer favorisiert Unternehmen, deren Produkte und Dienstleistungen dazu beitragen, das "menschliche Wohlbefinden" zu erhöhen. Dazu prüft er unter anderem, wie verantwortlich Firmen mit Ressourcen umgehen, aber auch, in welchem Maße Mitarbeiter vom Management gefördert werden.

Scherrer und sein Team investieren in 40 bis 70 Aktien, die sie zuvor aus einem Universum von rund 4.400 Titeln herausgefiltert haben. Von vornherein schließen sie Unternehmen mit umstrittenen Aktivitäten wie Pornografie, Waffen, Glücksspiel oder Kinderarbeit aus. Insgesamt verspricht der LGT-Fonds ein Investment, das im Vergleich zum breiten Aktienmarkt weniger volatil ist und dennoch eine sehr gute Rendite bietet.

Wandel im Freizeitverhalten

Möglicherweise ist Ihr guter Vorsatz für 2019 aber nicht ein reines Ökogewissen, sondern vielmehr weniger Stress. Hedonistische Naturen übersetzen das gern mit: sich öfter mal was gönnen. Auch dafür gibt es ein passendes und ­attraktives Investmentvehikel, den Invesco Global Consumer Trends.

Shoppen, spielen, reisen, fernsehen - all das machen Menschen gern in ihrer Freizeit. Doch die Art und Weise, wie sie es tun, ist einem ständigen Wandel unterworfen, der durch den technologischen Fortschritt enorm beschleunigt wird. Mit dem Invesco-Portfolio investiert Fondsmanager Ido Cohen gezielt in Unternehmen, die von einem sich ändernden Freizeit- und Konsumver­halten profitieren. Das sind zum einen Onlinehändler wie Amazon oder sein chinesisches Pendant Alibaba, aber auch Reiseanbieter wie die Norwegian Cruise Line, die im dynamisch wachsenden Kreuzfahrtsektor tätig sind. Cohens Strategie hat sich seit Langem bewährt. Über einen Zeitraum von zehn Jahren erwirtschaftete er ein Plus von knapp 370 Prozent. Die Schwankungsbreite ist allerdings höher als bei den ­anderen vorgestellten Portfolios.

Investor-Info

Robecosam Sust. Healthy Liv.
Hauptsache gesund bleiben

Das Portfolio des Nachhaltigkeitsspezialisten RobecoSAM ist ein Gesundheitsfonds der anderen Art. Denn Fondsmanager Dieter Küffer konzentriert sich auf Unternehmen, die einen gesünderen Lebensstil und Präventionsmaßnahmen fördern. Die aktuell schlechte FondsNote ist etwas irreführend, da das Portfolio in der Vergleichsgruppe "Aktienfonds Konsum" eingruppiert ist und entsprechende Fonds in den vergangenen Jahren mehr Rendite erzielten - bei allerdings auch höherer Volatilität.

LGT Sustainable Equity Global
Gutes Gewissen, gute Rendite

Mehr Nachhaltigkeit im Leben kann auch mit der Wahl der Kapitalanlage beginnen. Der LGT-Fonds beweist, dass man dabei keineswegs auf eine gute Rendite verzichten muss. Fondsmanager Christian Scherrer und sein Team setzen auf ein konzentriertes Portfolio von Unternehmen, die über ein robustes Geschäftsmodell und hohe Eintrittsbarrieren verfügen. Mit der Einbeziehung nachhaltiger Kriterien (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung) will Scherrer zusätzliche Werttreiber identifizieren und Risiken minimieren.

Invesco Gl. Consumer Trends
Alltagsfluchten ermöglichen

Viele Menschen wünschen sich in ihrem Leben weniger Stress. Davon profitieren Unternehmen, die das ermöglichen. Zum Beispiel Onlinehändler, die Waren bequem an die Haustür liefern. Oder Hersteller von Computerspielen, die für kleine Fluchten aus dem Alltag sorgen. In diese Firmen investiert Ido Cohen mit dem Invesco-Fonds, der seit vielen Jahren hervorragende Renditen abliefert. Bis Mitte Dezember 2018 trug das Portfolio den Namen Invesco Global Leisure (Freizeit).







________________________________

Bildquellen: oatawa / Shutterstock.com, Adisa / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
09.01.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019Amazon BuyPivotal Research Group
04.01.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
09.01.2019Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
07.01.2019Amazon BuyPivotal Research Group
04.01.2019Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.12.2018Amazon OutperformRBC Capital Markets
10.12.2018Amazon overweightMorgan Stanley
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX über 11.200 Punkten -- Dow fester -- HelloFresh legt 2018 stärker zu als erwartet -- Tesla streicht Stellen -- Netflix: Umsatz unter Erwartungen -- Lufthansa, MorphoSys im Fokus

Daimler ändert Methodik seiner Prognosen ab Geschäftsjahr 2019. Sinkende Profitabilität bei Drägerwerk. US-Justiz verklagt vier ehemalige Audi-Manager im Diesel-Skandal. S&T kündigt Aktienrückkauf an. BMW erhält von Brilliance-Aktionären grünes Licht für Anteilserhöhung. Versicherung macht Gewinnplanung von WACKER CHEMIE zunichte. Telecom Italia erfüllt 2018 Gewinnerwartung.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Amazon906866
Allianz840400
Aurora Cannabis IncA12GS7
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Wirecard AG747206
Deutsche Telekom AG555750
BayerBAY001