17.03.2019 16:00

€uroFondsNote: Das sind die Gewinner-Fonds im März

Euro am Sonntag-Fondsspecial: €uroFondsNote: Das sind die Gewinner-Fonds im März | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Fondsspecial
Folgen

Bis zu 1% p.a. Festzins jetzt risikofrei sichern. 15 € Amazon-Gutschein bis 31.12. zusätzlich! -W-

Der aktive DWS Concept Kaldemorgen und der passive Arero Weltfonds verbessern sich jeweils auf FondsNote 1. Die Auf- und Absteiger-Fonds.
Werbung
€uro am Sonntag
von Ralf Ferken, Euro am Sonntag

Viele Anleger stecken in einem Dilemma. Sie wissen zwar, dass Aktien langfristig die ertragreichste Anlageklasse sind, dennoch kaufen sie kaum welche - aus Angst vor zeitweiligen Rückschlägen. Um dieser Furcht etwas entgegenzusetzen, hat Fondsmanager Klaus Kaldemorgen im Mai 2011 den DWS Concept Kaldemorgen gestartet. Einen Fonds, bei dem er zwar auch in Aktien investiert, etwaige Börsenunfälle für die Anleger aber glimpflich ausgehen lassen möchte.


Kaldemorgen kann dazu weltweit neben Aktien in Anleihen, Rohstoffe und Währungen investieren. Außerdem steigt er taktisch in Märkte ein, wenn sich dort kurzfristig Chancen ergeben, oder er sichert das Portfolio bei Bedarf gegen Verluste ab. Diese Strategie ging in den vergangenen vier Jahren sehr gut auf. Denn für diesen Zeitraum stuft €uro am Sonntag den DWS Concept Kaldemorgen von FondsNote 2 auf FondsNote 1 hoch, was für ein sehr gutes Rendite-Risiko-Profil spricht.


Auch der Arero Weltfonds wurde auf FondsNote 1 hochgestuft. Dahinter steht allerdings kein Fondsmanager, sondern eine sogenannte passive Strategie. Anleger halten dort über ­Indizes jeweils 60 Prozent in globalen Aktien, 25 Prozent in Euro-Staatsanleihen sowie 15 Prozent in Rohstoffen.

Dagegen hat sich der Prévoir Perspectives auf FondsNote 2 verschlechtert. Der Aktienfonds punktet zwar für europäische Nebenwerte mit einer sehr guten Wertentwicklung, allerdings schwankt das Portfolio relativ stark, sodass es hier Abstriche bei der Bewertung gibt. Ähnlich ergeht es dem Lupus alpha Smaller German Champions sowie dem MainFirst Germany, die auf FondsNote 2 beziehungsweise 3 heruntergestuft wurden. Auch sie überzeugen mit ihrer Performance, schwanken aber vergleichsweise stark.


Auf Anhieb FondsNote 1 erreichte der Xtrackers FTSE All-World ex UK ETF. Er eignet sich für Anleger, die weltweit in Industrie- und Schwellenländeraktien investieren möchten - mit Ausnahme britischer Titel. Mit ETFs auf den "normalen" FTSE All-World Index würde man 5,5 Prozent in Aktien aus Großbritannien halten.

Im Überblick: Aufsteiger, Absteiger und Erstbewertungen (pdf)






__________________________
Bildquellen: Finanzen Verlag GmbH, mantinov / Shutterstock.com
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- VW kann CO2-EU-Vorgaben nicht erfüllen - offen für Daimler-Kooperation -- Merck nach Milliarden-Zukauf auf Kurs -- Öl- und Luftfahrtbranche, KION im Fokus

Deutsche Bank besiegelt Partnerschaft mit Google zur IT-Erneuerung. Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Wirtschaftsprüfer von Wirecard. Chefwechsel bei Glencore. Lufthansa kündigt Zubringerdienste für Condor. US-Jobwachstum lässt im November stark nach. EU-Haushalt für 2021 steht - allerdings nur unter Vorbehalt.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln