finanzen.net
Das comdirect Depot - Handeln für nur 3,90 €1 pro Order im 1. Jahr. Kostenlose Depotführung - garantiert für 3 Jahre², persönlicher Service und mehr.-w-
04.01.2020 12:00
Bewerten
(0)

DWS-Experte Klein: "Man erkennt klare regionale Unterschiede"

Euro am Sonntag hakt nach: DWS-Experte Klein: "Man erkennt klare regionale Unterschiede" | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag hakt nach
DWS-Experte Simon Klein äußert sich im Interview zum Verhalten von ETF-Gesellschaften auf Hauptversammlungen.
€uro am Sonntag
von Christoph Platt, Euro am Sonntag

€uro am Sonntag: Regelmäßig wird der Vorwurf erhoben, Anbieter börsennotierter Indexfonds (ETF) würden sich als passive Investoren nur unzureichend für die Belange von Aktionären stark machen. Ist diese Sorge berechtigt?

Simon Klein: Grundsätzlich üben die meisten ETF-Häuser ihr Stimmrecht auf Hauptversammlungen schon aus. Beim Engagement gibt es aber große Unterschiede zwischen den Anbietern. Viele lassen sich durch spezielle Unternehmen vertreten, die nichts anderes tun, als Stimmrechte wahrzunehmen. Wenn sich deren Macht zu sehr konzentriert, kann das problematisch sein.

Interessieren sich die Anteilseigner von ETFs überhaupt dafür, wie stark sich die Fondsgesellschaften engagieren?

Ja, die Bedeutung hat deutlich zugenommen. In einer Studie wurden weltweit 127 Pensionsfonds befragt, die insgesamt 2,2 Billionen Euro verwalten. Sie gelten als Vorreiter beim passiven Investieren. Fast alle erachten es als wichtig oder sehr wichtig, dass die ETF-Anbieter für die Interessen der Aktionäre eintreten. Dieses Kriterium entwickelt sich für Großanleger zum Schlüsselelement bei der Auswahl des ETF-Anbieters. Private Anleger sollte das genauso interessieren.

Laut einer Studie der britischen gemein­nützigen Organisation ShareAction verhalten sich ETF-Häuser sehr unterschiedlich in Abstimmungen, bei denen es um das Thema Nachhaltigkeit geht. Trifft das zu?

Das stimmt. Man erkennt klare regionale Unterschiede. Auf der einen Seite stehen die europäischen Anbieter, die den Klimaschutz sehr ernst nehmen und entsprechend auf Hauptversammlungen abstimmen. Die Studie von ShareAction zeigt, dass eine Reihe von Klimaschutzvorhaben Erfolg gehabt hätte, wenn große US-Anbieter entsprechenden Anträgen ebenfalls ­zugestimmt hätten.







___________________________

Bildquellen: DWS
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

DAX schließt im Plus -- US-Börsen geschlossen -- EVOTEC hebt Prognose an -- VW: Batterie-Hersteller bestätigt Gespräche -- Heideldruck und Wacker mit Gewinnwarnung -- DIC, QIAGEN, Merck im Fokus

thyssenkrupp konzentriert sich bei Aufzügen wohl auf drei Konsortien. Convergenta schlägt Ceconomy-HV eigenen Vertreter für Aufsichtsrat vor. Aroundtown erreicht bei TLG-Übernahme bereits die Mehrheit. IWF senkt Pfad für globales Wachstum. Medienbericht zu Milliarden-Angebot für Lateinamerika-Geschäft beflügelt Telefonica-Aktie. Kaufempfehlung von Goldman treibt Ströer-Aktie auf Rekordhoch.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Glauben Sie, dass die Wirtschaftsform des Kapitalismus gut für die Zukunft ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Ballard Power Inc.A0RENB
NEL ASAA0B733
Varta AGA0TGJ5
EVOTEC SE566480
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
XiaomiA2JNY1
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
PowerCell Sweden ABA14TK6
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750