05.08.2022 12:30

Fondsmanager-Umfrage: Schlechte Stimmung

Pessimismus steigt: Fondsmanager-Umfrage: Schlechte Stimmung | Nachricht | finanzen.net
Pessimismus steigt
Folgen
Vermögensverwalter horten Cash.
Werbung
€uro am Sonntag

von Julia Groß, Euro am Sonntag

Der Pessimismus von Fondsmanagern bezüglich Wirtschafts- und Gewinnwachstum hat mittlerweile ein größeres Ausmaß erreicht als während der globalen Finanzkrise. Das ist das Ergebnis der aktuellen Monatsumfrage der Bank of America unter den Portfoliolenkern. 44 Prozent der Profianleger gewichten Aktien unter, eine extreme Abweichung vom langjährigen Durchschnitt. Gleichzeitig halten die Investoren mit im Schnitt 6,1 Prozent Anteil so viel Bargeld wie zuletzt nach den Terroranschlägen vom 11. September. Auf der Liste der Negativfaktoren ganz oben steht die Furcht vor einer dauerhaft erhöhten Inflation.

In dieser Situation bevorzugen die Institutionellen Anlagen in Unternehmen aus den Bereichen Basiskonsum, Versorger und Gesundheit, die Wette auf einen steigenden Dollar bezeichnet die Bank of America als am meisten überlaufene Spekulation am Markt, noch vor Rohstoffen und Öl.

Die miese Stimmung und der hohe Cash-Anteil könnten aber auch Anlass zur Hoffnung geben: So trübe sah die Lage unter den Fondsmanagern bisher noch vor jeder Trendwende aus.











___________________________________
Bildquellen: Marian Weyo / Shutterstock.com, B. Stefanov / Shutterstock.com
Werbung

Fondsfinder

Suchen

Heute im Fokus

Vor Fed-Protokoll am Abend: DAX sackt ab -- Wall Street tiefer -- Uniper erleidet erheblichen Verlust -- GM ruft Autos in den USA zurück -- HelloFresh, Siemens Energy, VW, BMW im Fokus

Rheinmetall und General Motors kooperieren bei LKW-Projekt der US Army. Amazon-Beschäftigte dringen auf weitere Gewerkschaft. Credit Suisse stuft Apple von 'Neutral' auf 'Outperform' hoch. Sanofi stellt klinisches Entwicklungsprogramm für das Brustkrebsmittel Amcenestrant ein. BVB denkt wegen der langen Winterpause über Auslandsreise nach - Diskussion um Ronaldo. Bei RTL-Deutschland muss Co-Chef Stephan Schäfer gehen.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln