31.07.2022 10:09

BioNTech-Aktie, Bavarian Nordic-Aktie & Co: Impfstoff-Nachfrage zieht laut neuen Schätzungen deutlich an

Impfstoff-Aktien im Blick: BioNTech-Aktie, Bavarian Nordic-Aktie & Co: Impfstoff-Nachfrage zieht laut neuen Schätzungen deutlich an | Nachricht | finanzen.net
Impfstoff-Aktien im Blick
Folgen
Bavarian Nordic erhält neue Aufträge und erhöht die Prognose. Ein Analysehaus erwartet mehr Einnahmen für BioNTech und Pfizer.
Werbung
€uro am Sonntag

von Julia Groß, Euro am Sonntag

Wie vorausgesagt, passen sich Behörden weltweit der Realität des nicht mehr einzugrenzenden Affenpockenausbruchs an und bestellen Impfstoff bei Bavarian Nordic. In den neun Wochen, seit die ersten Fälle in Großbritannien bekannt wurden, sind rund 13.000 Betroffene offiziell diagnostiziert worden. Bavarian Nordic hat seine Umsatzprognose für das laufende Jahr von umgerechnet 309 bis 336 auf 363 bis 390 Millionen Euro erhöht. Das Unternehmen wird demnach vor Steuern und Abschreibungen nur noch knapp einen Verlust schreiben (13 bis 40 Millionen Euro). Auch für 2023 sind bereits Großaufträge unterzeichnet. Das sich verstetigende Affenpockengeschäft rechtfertigt eine Neubewertung, der Kurs hat weiter Potenzial.

Der Datenanalysedienst Airfinity hat eine Prognose veröffentlicht, wonach die Nachfrage nach COVID-Impfstoffen im zweiten Halbjahr wieder steigen wird. Im zweiten Quartal seien die Umsätze von Pfizer/BioNTech, Moderna und AstraZeneca um über 60 Prozent gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres eingebrochen. Angepasste Vakzine könnten zum Jahresende einen Marktanteil von einem Fünftel erreichen.

Für Pfizer/BioNTech erwartet Airfinity 2022 einen 3,6 Prozent über der Unternehmensprognose liegenden COVID-Impfstoff-Umsatz von 33 Milliarden Dollar. Bei Moderna liegt die Schätzung mit 18,8 Milliarden Dollar unter der Konzernprognose (21 Milliarden Dollar).

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Mehrheitsinhaber der alleinigen Gesellschafterin der Finanzen Verlag GmbH, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech, CureVac, GlaxoSmithKline, Novavax, Pfizer, Valneva. Der geschäftsführende Chefredakteur, Herr Frank Pöpsel, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

INVESTOR-INFO

Novavax

Bewährungsprobe am Markt

Nach der US-Zulassung hat Novavax nun auch die Empfehlung der Centers of Disease Control (CDC) erhalten. Die Hoffnung der US-Behörden ist, dass sich viele der bisher Ungeimpften für das Novavax-Vakzin entscheiden. Die Erfahrung aus Europa spricht nicht dafür. Außerdem sind für Novavax ebenso wie für die mRNA-Spritzen Herzmuskelentzündungen als Nebenwirkung gelistet. Ungünstig ist auch, dass der Impfstoff in einem zehn Dosen enthaltenden Fläschchen ausgeliefert wird, das schreckt Ärzte ab. Mehr Rückenwind könnten die Zulassung als Booster und gute Daten zu einer an Omikron angepassten Impfstoffversion liefern. Halten.

Biotech-Aktienfonds

Starke Mischung

Endlich scheint die Abneigung gegenüber Biotech-Aktien bei Investoren in den Hintergrund zu rücken. Das ist auch beim Bellevue Biotech Fonds zu spüren: Innerhalb eines Monats hat er um fast 20 Prozent zugelegt. Die Fondsmanager Christian Lach, Samuel Stursberg und Lukas Leu, die alle einen naturwissenschaftlichen Background haben, setzen vorzugsweise auf große und mittelgroße Firmen, die schon ein reiferes Produktportfolio aufweisen. Diese finden sie überwiegend in den USA. Am höchsten gewichtet sind aktuell Vertex, Regeneron und Amgen, aber auch Moderna ist mit einem Portfolioanteil von 3,4 Prozent prominent vertreten.













Bildquellen: Dan Race / Shutterstock.com, peterschreiber.media / Shutterstock.com, Finanzen Verlag

Nachrichten zu BioNTech (ADRs)

  • Relevant
    3
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
    3
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BioNTech (ADRs)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.09.2022BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
08.09.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
08.09.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.08.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
05.04.2022BioNTech (ADRs) BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
08.09.2022BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
09.08.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.
01.07.2022BioNTech (ADRs) HoldDeutsche Bank AG
30.06.2022BioNTech (ADRs) NeutralUBS AG
30.06.2022BioNTech (ADRs) NeutralGoldman Sachs Group Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BioNTech (ADRs) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos für heute Abend anmelden!

Wie stellen Sie Ihr Depot jetzt noch krisensicher auf? Und wie generieren Sie attraktive Erträge bei vergleichsweise geringen Schwankungen? Im Online-Seminar heute um 18 Uhr verrät Ihnen ein Experten-Duo exklusive Aktienstrategien.

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwankungsreich -- ifo-Index sinkt stärker als befürchtet -- Monopolkommission äußert Bedenken wegen Uniper-Verstaatlichung -- Vonovia sucht externe Investoren -- Varta, VW im Fokus

Preis für europäisches Erdgas sinkt auf niedrigsten Stand seit Ende Juli. Continental stoppt Verkauf bestimmter Schläuche. Iberdrola prüft wohl Anteilsverkauf an Erneuerbaren-Portfolio. Credit Suisse sieht sich bei Strategieüberprüfung auf gutem Weg. Ryanair will Flugpreise anheben. VERBIO erwartet Gewinnrückgang für 2022/23. TotalEnergies an Flüssiggas-Projekt in Katar beteiligt.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln