finanzen.net
02.12.2019 13:16
Bewerten
(22)

Mehr Urlaub: Was Startup-Mitarbeiter dafür tun müssen

Arbeiten, arbeiten, arbeiten: Mehr Urlaub: Was Startup-Mitarbeiter dafür tun müssen | Nachricht | finanzen.net
Arbeiten, arbeiten, arbeiten
Zu mehr Urlaubstagen pro Jahr würde wohl niemand nein sagen. Was man in der Zeit alles machen könnte. Ein Kölner Startup-Unternehmen schenkt seinen Mitarbeitern bis zu fünf Tage mehr - allerdings unter einer Bedingung.

Mehr Urlaub - wenn man sich weiterbildet

Mitarbeiter beim Kölner Startup Userlike können mehr Urlaub bekommen, wenn sie sich neben der Arbeit weiterbilden. Die zusätzlichen Urlaubstage werden für die persönliche Entwicklung gegeben, ein Bildungsbudget gab es auch vor der Einführung des Zusatzurlaubs. Allerdings wurde das Budget nur wenig genutzt, wie einer Pressemitteilung des Unternehmens zu entnehmen ist.

"Wenn man nach einem langen, fordernden Arbeitstag nach Hause kommt, braucht es schon eine stählerne Disziplin, die freie Zeit zum Lernen einzusetzen. Die Aussicht darauf, mit Urlaub für diese Mühen belohnt zu werden, kann genau den nötigen Motivationsschub bringen", sagte der CEO und Co-Gründer Timoor Taufig.

Pro Quartal können Lernziele mit den Teamleitern festgelegt werden

Das kennt wohl jeder: Wer einen anstrengenden Arbeitstag hinter sich hat, hat selten die Muße, sich nebenher weiterzubilden. Statt Bücher zu lesen, die einen weiterbringen, oder Online-Kurse zu absolvieren, schaltet man lieber Netflix an oder liest Unterhaltungsliteratur. Wer aber weiß, dass er für seinen Aufwand belohnt wird und dafür in Summe mehr Urlaub hat, rafft sich wohl eher nochmal dazu auf, sich persönlich fortzubilden.

Natürlich reicht es auch bei Userlike nicht, einfach zu behaupten, man habe sich privat weitergebildet und schon bekommt man mehr Urlaubstage. Die Mitarbeiter legen mit ihren Teamleitern quartalsweise Lernziele fest. Lernprojekte könnten beispielsweise Online-Animationskurse für Designer, Videoproduktionskurse fürs Marketing oder ein Buch mit den besten Verhandlungsstrategien für Vertriebsmitarbeiter sein.

Präsentation der Inhalte vor Kollegen

Nach dem Absolvieren müssen die Mitarbeiter dann belegen, dass sie ihr Lernziel erreicht haben. Das gehe beispielsweise durch eine Urkunde, eine schriftliche Zusammenfassung oder indem die Mitarbeiter ihr neues Wissen vor interessierten Kollegen präsentieren.

Vor allem die Präsentationen scheinen gut anzukommen. So berichtete ein Mitarbeiter, der kürzlich ein Buch vorstellte davon, dass die Lerninhalte sich bei ihm durch das Präsentieren viel besser festgesetzt hätten. "Indem man den Vortrag vorbereitet und letztlich vor den Kollegen präsentiert, verarbeitete man den Inhalt viel intensiver als wenn man das Buch ‚einfach so‘ lesen würde." Auch der Austausch mit der Gruppe im Nachgang gebe viele weitere Denkanstöße. CEO Taufig geht davon aus, dass lebenslanges Lernen der Schlüssel zum Erfolg ist. "Wissen schafft einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil."

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Sofiaworld / Shutterstock.com, fotohunter / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Varta AGA0TGJ5
Amazon906866
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
Allianz840400
XiaomiA2JNY1