finanzen.net
23.06.2020 23:07

Sparsamste Fahrzeuge: Diese Benziner schonen die Umwelt und den eigenen Geldbeutel

CO2-Emissionen: Sparsamste Fahrzeuge: Diese Benziner schonen die Umwelt und den eigenen Geldbeutel | Nachricht | finanzen.net
CO2-Emissionen
Folgen
Augen auf beim Autokauf! Wer auf Umweltbewusstsein setzt und gleichzeitig den eigenen Geldbeutel schonen möchte, sollte einen Blick auf die folgende Liste der sparsamsten Autos aller Klassen werfen.
Werbung
Der Spritverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen haben in Zeiten von hohen Spritpreisen und Umweltbewusstsein beim Neuwagenkauf einen wichtigen Stellenwert eingenommen.

Auch in Bezug auf die ab 2021 geltende Kfz-Steuerreform rückt die Nachhaltigkeit beziehungsweise die Sparsamkeit des Neuwagens weiter in den Fokus der Verbraucher.

Wer allerdings aufgrund von hohen Anschaffungskosten oder fehlender Ladeinfrastruktur nicht auf Elektroautos umsteigen möchte, aber dennoch bestrebt ist, die Umwelt weniger zu belasten, sollte beim nächsten Autokauf explizit auf Fahrzeuge mit niedrigem Verbrauch setzen.

Hierfür ermittelt der ADAC jährlich "die sparsamsten Autos aller Klassen" unter den Benzinern.

Kleinst- und Kleinwagen

In der Kategorie der Kleinwagen steht der Honda Jazz 1.5 i-MMD Comfort e-CVT an oberster Stelle. Im Grundpreis kostet der 108 PS-starke Honda 22.000 Euro und ist damit verhältnismäßig teuer im Vergleich zu den direkten Konkurrenten. Dafür überzeugt das Auto mit einem CO2-Ausstoß von nur 102 Gramm pro Kilometer bei einem Kraftstoffverbrauch von lediglich 4,5 Litern pro 100 Kilometer.

Damit verbraucht der Honda knapp einen Liter weniger auf 100 Kilometer als der im Ranking zweitplatzierte Opel Corsa 1.2. Der Opel ist mit 75 PS ausgestattet und verbraucht 5,3 Liter Benzin mit CO2-Emissionen von 120 Gramm pro Kilometer. Der drittplatzierte Mazda 2 SKYACTIVE-G 75 M Hybrid Prime-Line sowie der viertplatzierte VW up! GTI stehen dem Opel in puncto Verbrauch und Emissionen in nichts nach.

Allerdings kostet der Opel lediglich 13.990 Euro, während der Mazda 14.190 Euro und der VW 18.535 Euro kostet. In Sachen PS ist der VW mit 115 PS allerdings auch stärker motorisiert als der Opel und der Mazda.

Betrachtet man die Gesamtkosten pro Kilometer würde der Opel mit 33,8 Cent pro Kilometer an oberster Stelle stehen.

Untere Mittelklasse

Der Toyota C-HR 1.8 Hybrid Flow führt die untere Mittelklasse bei Umweltfreundlichkeit und Sparsamkeit an. Der 122 PS-starke Toyota ist für 29.140 Euro zu erwerben und verbraucht pro 100 Kilometer lediglich 4,8 Liter, wobei 109 Gramm CO2 pro Kilometer ausgestoßen werden.

Mit einem Verbrauch von 5,2 Litern und Emissionen von 119 Gramm landet der Opel Astra 1.2 DI Turbo auf dem zweiten Rang. 20.190 Euro kostet der 110 PS-starke Opel.

Der drittplatzierte Ford Focus 1.0 EcoBoost Trend ist mit 100 PS ausgestattet und kostet 21.000 Euro. Mit einem Verbrauch von 5,3 Litern je 100 Kilometern und 119 Gramm CO2-Emissionen, ist der Ford in etwa so sparsam wie der Opel.

Unter Berücksichtigung der Gesamtkosten pro Kilometer hätte der viertplatzierte VW Golf 1.0 TSI das Ranking der unteren Mittelklasse angeführt. Er ist mit 39,4 Cent je Kilometer am kostengünstigsten.

Mittelklasse

Als König der Mittelklasse unter dem Gesichtspunkt der Sparsamkeit kann sich der Skoda Octavia 1.5 TSI ACT Ambition krönen. Der Motor leistet 150 PS und verbraucht dabei nur 5,6 Liter pro 100 Kilometer mit einem CO2-Ausstoß von 127 Gramm. Für 27.360 Euro ist der Skoda zu haben.

Der Ford Mondeo 2.0 Hybrid Titanium Automatik ist mit 188 PS deutlich leistungsstärker als der Skoda, die Verbrauchs- und Emissionswerte sind allerdings identisch. Doch mit einem Grundpreis von 41.000 Euro ist der Ford fast 50 Prozent teurer als der Skoda, deswegen landet er auf dem zweiten Rang.

Für 30.990 Euro kann der 188 PS-starke VW Passat 1.5 TSI OPF Conceptline erworben werden. Ein Verbrauch von 6,1 Litern bei 138 Gramm CO2-Emissionen befördert den VW auf Rang drei der Mittelklasse.

Mit Gesamtkosten von 50,2 Cent je Kilometer fährt sich der Skoda auch insgesamt am kostengünstigsten.

Obere Klassen

Die grüne Plakette hat sich der Toyota Camry 2.5 Hybrid Business Edition als Fahrzeug der oberen Klasse verdient. Der 218 PS-starke Benzinmotor verbraucht pro 100 Kilometer nur 5,3 Liter, dementsprechend liegen die CO2-Emissionen je Kilometer ebenfalls bei niedrigen 119 Gramm. Zudem ist der Toyota mit 39.990 Euro vergleichsweise günstig.

Auf einem relativ abgeschlagenen zweiten Platz liegt der Volvo V90 B4 Momentum Automatik. Im Grundpreis kostet der mit 197 PS ausgestattete Volvo 49.950 Euro. Der CO2-Ausstoß liegt bei 149 Gramm mit einem Benzinverbrauch von 6,6 Litern je 100 Kilometern.

Abgerundet wird die Top-3 der oberen Klasse durch den 51.300 Euro teuren BMW 520i Touring Steptronic. Bei einer Leistung von 184 PS verbraucht der BMW 7,1 Liter Super Plus pro Kilometer und stößt dabei 162 Gramm CO2 aus.

In der oberen Klasse ist der Toyota mit 60,3 Cent pro Kilometer Gesamtkosten auch insgesamt das günstigste Fahrzeug.

Henry Ely / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: inxti / Shutterstock.com, Evangelos / Shutterstock.com

Nachrichten zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Relevant
    8
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Volkswagen (VW) AG Vz.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
01.08.2020Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
31.07.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
30.07.2020Volkswagen (VW) vz kaufenIndependent Research GmbH
01.08.2020Volkswagen (VW) vz overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz buyDeutsche Bank AG
31.07.2020Volkswagen (VW) vz OutperformRBC Capital Markets
30.07.2020Volkswagen (VW) vz kaufenIndependent Research GmbH
30.07.2020Volkswagen (VW) vz buyGoldman Sachs Group Inc.
31.07.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
30.07.2020Volkswagen (VW) vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
20.07.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.
17.07.2020Volkswagen (VW) vz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
18.06.2020Volkswagen (VW) vz HoldJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Volkswagen (VW) AG Vz. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Dow fester -- DAX schließt weit im Plus -- Siemens Healthineers bestätigt Milliardenkauf -- Apple wertvollster Konzern der Welt -- Varta, RWE, Nordex, Stabilus, MTU im Fokus

Commerzbank nominiert Hans-Jörg Vetter als Aufsichtsratschef. Wirecard-Skandal: Altmaiers Aufseher ermitteln gegen Wirtschaftsprüfer EY. Corona-Krise drückt bei HOCHTIEF kräftig auf Gewinn. Bundesbank sieht Karlsruher Forderungen zu EZB-Anleihen erfüllt. Bayer schließt Verkauf der Tiergesundheitssparte an Elanco ab. Microsoft will mit Trumps Hilfe US-Geschäft von TikTok kaufen. Tesla könnte mit neuer Fabrik schneller als in China sein.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Umfrage

Wie bewerten Sie das Krisenmanagement der Bundesregierung bei der Corona-Pandemie?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Apple Inc.865985
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
Daimler AG710000
Amazon906866
Deutsche Bank AG514000
Ballard Power Inc.A0RENB
Microsoft Corp.870747
Siemens Healthineers AGSHL100
BASFBASF11
TUITUAG00
Siemens AG723610