30.11.2021 07:19

Das Krypto-Fintech MoonPay visiert eine Bewertung von 3,4 Milliarden US-Dollar an

Krypto-Startup: Das Krypto-Fintech MoonPay visiert eine Bewertung von 3,4 Milliarden US-Dollar an | Nachricht | finanzen.net
Krypto-Startup
Folgen
Nachdem das Krypto-Startup MoonPay zunächst durch seine Mitschuld an den Auswirkungen des IOTA Foundation Trinity Hack bekannt geworden war, scheinen die damaligen Probleme nun beseitigt zu sein und das Unternehmen ist wieder im Kommen: In der aktuellen Finanzierungsrunde bringt es das gerade mal drei Jahre alte Unternehmen auf einen geschätzten Wert von 3,4 Milliarden US-Dollar.
Werbung

Krypto-Zahlung via Kreditkarte

Das US-amerikanische Startup MoonPay bietet ein innovatives Konzept an, bei dem die Bezahlung mittels Kryptowährungen auch direkt über Kreditkarten ermöglicht wird. Wie BTC-Echo berichtet, bietet die Plattform den Nutzern die Option, Kryptowährungen und digitale Vermögenswerte mit gängigen Zahlungsmethoden wie Debit- und Kreditkarten und zusätzlich auch über lokale Banküberweisungen zu kaufen und verkaufen. Die Software bietet Unterstützung für die Zahlung sowohl via Apple als auch Samsung Pay sowie für über 80 verschiedene digitale Assets an, darunter BTC, ETH, LTC, DOGE und viele mehr. Nach Angaben des Unternehmens konnte MoonPay bereits mehr als fünf Millionen Nutzer für sich gewinnen und hat es sich zum Ziel gemacht, den Erwerb und die Veräußerung von Kryptowährungen einfacherer und sicherer zu gestalten.

Sie möchten in Kryptowährungen investieren? Unsere Ratgeber erklären, wie es innerhalb von 15 Minuten geht:
» Bitcoin kaufen, Ripple kaufen, IOTA kaufen, Litecoin kaufen, Ethereum kaufen, Monero kaufen.

Überdurchschnittlich hohe Bewertung

Die Leitung über die VC-Finanzierung für das Startup haben Tiger Global Management und Coatue Management übernommen, wodurch MoonPay eine Finanzspritze in Höhe von 400 Millionen US-Dollar zugeführt werden konnte. Ein Report von The Information legt trotz der nicht öffentlich gemachten Informationen über die Details der Finanzierung die Schlussfolgerung nahe, dass "zwei mit der Sache vertraute Personen" die Entwicklungen bereits bestätigt haben, wie Kryptowährung.org berichtet. Durch die Erlangung dieser zusätzlichen Mittel schafft es das gerade einmal drei Jahre alte Unternehmen auf die ungewöhnlich hohe Bewertung von 3,4 Milliarden Dollar.

Im Gegensatz zur IOTA Foundation, die nach der Problematik rund um den Trinity Hack und die Rückführung der Softwareschwäche auf MoonPay jegliche Zusammenarbeit mit dem Krypto-Startup eingestellt hat, haben Tiger Global Management und Coatue Management festes Vertrauen in ihren Klienten. Zu den anderen jungen, aufstrebenden Unternehmen, in die die beiden Gesellschaften in der Vergangenheit investiert haben, gehören die von Tiger Global unterstützten FinTechs TrueLayer und Public.com, sowie die Unternehmen Dapper Labs und Alchemy, die Coatue mit seinem Kapital voranbrachte. In welche Richtung sich der Kryptozahlungs-Neuling MoonPay entwickeln und ob der aktuelle Höhenflug anhalten wird, bleibt abzuwarten.

Thomas Weschle / Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Wit Olszewski / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen auf Zickzack-Kurs -- DAX geht deutlich schwächer ins Wochenende -- Henkel ordnet Consumer-Bereich neu -- Apple steigert Gewinn -- Just Eat, BMW, Robinhood, Visa, UniCredit im Fokus

Caterpillar schlägt Erwartungen.. Home Depot ernennt Ted Decker zum CEO. Argentinien und IWF mit Durchbruch bei Schuldenverhandlungen. Vorlage von ADLER-Jahresabschluss verzögert. Porsche SE erweitert Vorstand. CHEPLAPHARM verschiebt Börsengang. Colgate-Palmolive mit Gewinnrückgang. Chevron vermeldet profitabelstes Jahr seit 2014.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Halten Sie es für richtig, dass die EZB an ihrer lockeren Geldpolitik festhält?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln