28.12.2020 22:51

Amazon Storefronts: Online bestellen und trotzdem lokale Unternehmen unterstützen - so geht’s

Online-Handel: Amazon Storefronts: Online bestellen und trotzdem lokale Unternehmen unterstützen - so geht’s | Nachricht | finanzen.net
Online-Handel
Folgen
Amazon Storefronts stellt lokalen Händlern eine Verkaufsplattform innerhalb des Amazon-Onlineshops zur Verfügung. Der separate Bereich wurde 2018 eingeführt und ermöglicht Kunden seither ein sogenanntes Mom-and-Pop-Shop-Erlebnis.
Werbung

Das Mom-and-Pop-Shop-Erlebnis

Sogenannte Mom-and-Pop-Shops sind kleine und mittelgroße Familienunternehmen, die es häufig schwer haben, mit größeren Händlern zu konkurrieren - sie stellen somit das absolut gegenteilige Konzept zum Onlineshopping-Giganten Amazon dar, der seinen CEO Jeff Bezos zum reichsten Mann der Welt machte. Um auch die kleinen unabhängigen Unternehmen zu unterstützen, führte Amazon 2018 die sogenannten Amazon Storefronts ein, die solchen seither eine Plattform zum Verkauf ihrer Produkte bieten. Storefronts ist ein separater Bereich innerhalb der Userinterface des Onlineshops, der Amazon-Kunden mit kleinen Händlern aus ihrer und anderen Regionen verbindet.

Amazons Expansions-Initiative

Laut Amazon sollen rund 30 Milliarden US-Dollar in den Ausbau der Amazon Storefronts und somit in die Kooperation mit kleinen und mittelgroßen Händlern investiert werden. Wie sich aus dem Amazon Small Business Report entnehmen lässt, konnten auch bereits über 900.000 neue Arbeitsplätze durch diese Expansions-Initiative geschaffen werden. David Minnery, Verkäufer von selbstgefertigtem Kinderspielzeug, äußert sich gegenüber Business News Daily folgendermaßen zur Möglichkeit, Kunden über Amazon Storefronts zu erreichen: "Es ist die richtige kuratierte Gruppe für uns", erklärt er und fügt hinzu: "Wir werden nicht mit massenproduzierten Artikeln von namenlosen, gesichtslosen Unternehmen in einen Topf geworfen."

So gelangen Sie zu den Amazon Storefronts

Um zum Amazon Storefronts-Bereich des deutschen Amazon Onlineshops zu navigieren, öffnen Sie zunächst die Amazon-Startseite. Wenn Sie die Menüleiste betrachten, befindet sich in der linken oberen Ecke des Userinterface eine Schaltfläche mit einem Burger-Menü-Symbol und der Bezeichnung "Alle". Betätigen Sie diese Schaltfläche, um das Hauptmenü zu öffnen, und scrollen Sie innerhalb des Hauptmenüs nach unten, bis Sie das Untermenü "Programme & Funktionen" erreicht haben. "Amazon Storefronts" ist die dritte Option, innerhalb dieses Untermenüs - klicken Sie auf die Schaltfläche "Amazon Storefronts", um zum nächsten Auswahlmenü zu gelangen. Hier können Sie auswählen, welche Art Händler bzw. Verkaufskonzept Sie gerne näher betrachten möchten. Neben der Option, alle Produkte einzusehen, stehen Ihnen vier weitere Spezifizierungsmöglichkeiten zur Verfügung: Von Frauen geführte Unternehmen, Familienunternehmen, Produktinnovatoren und Nachhaltige Unternehmen. Jede dieser Kategorien stellt weitere Filtermöglichkeiten zur Verfügung, indem beispielsweise saisonale Produkte in Unterkategorien zusammengefasst werden - aktuell können Sie ad hoc in Weihnachts- und Neujahrsartikeln stöbern, ohne diese gezielt in die Suchleiste einzugeben.

Ähnlich wie die Clusterung der Weihnachtsangebote, werden Ihnen auch Top-Angebote, Artikel unter 20 Euro und viele weitere Kategorien angezeigt.

Filtern nach Bundesländern

Sie haben weiterhin die Möglichkeit gezielt nach Händlern und Produkten aus den einzelnen Bundesländern zu suchen. Navigieren Sie dafür, wie zuvor beschrieben, zum "Amazon Storefronts"-Auswahlmenü und betätigen Sie die Schaltfläche "Alle Storefronts-Produkte". Im nächsten Schritt können Sie das Bundesland Ihrer Wahl anklicken - die Namen der Bundesländer werden hierbei durch Fotos bekannter Sehenswürdigkeiten illustriert.

Trotz der umfangreichen Expansions- und Unterstützungsmaßnahmen, bleibt die Beziehung zwischen Amazon und kleinen Händlern wohl denkbar schwierig: Nicht selten zwangen sowohl das Preismodell als auch der technologieorientierte Ansatz des Online-Giganten kleine Unternehmen, ihr Business einzustellen. Amazon Storefronts ist jedoch ein sachdienlicher Schritt auf dem Weg in die Co-Existenz kleiner Unternehmen und Tech-Riesen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Jonathan Weiss / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.02.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
03.02.2021Amazon overweightBarclays Capital
03.02.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
03.02.2021Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
03.02.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
03.02.2021Amazon overweightBarclays Capital
03.02.2021Amazon overweightJP Morgan Chase & Co.
03.02.2021Amazon Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
03.02.2021Amazon buyJefferies & Company Inc.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt stärker -- Dow Jones erreicht neuen Rekord -- PUMA enttäuscht mit Zielen -- GameStop-Finanzchef tritt zurück -- Geely und Volvo blasen Fusion ab -- Square, Aareal Bank im Fokus

alstria office schaut vorsichtig auf laufendes Jahr. US-Behörde stellt Impfstoff von J&J gutes Zeugnis aus. Miller bleibt Chef des russischen Energiekonzerns GAZPROM. Suzukis Patriarch geht mit 91 Jahren in den Ruhestand. Bayer stellt Environmental Science für Profi-Kunden zum Verkauf. Apple-Fertiger Foxconn entwickelt Elektroauto mit Fisker. TAKKT will 2019er-Dividende nachholen.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln