09.06.2022 20:32

Schlechter Service: Tesla droht Reddit-Nutzer mit dem lebenslangen Entzug seines Führerscheins

Problem mit Kundenservice: Schlechter Service: Tesla droht Reddit-Nutzer mit dem lebenslangen Entzug seines Führerscheins | Nachricht | finanzen.net
Problem mit Kundenservice
Folgen
Der Kundenservice von Tesla erfreut sich nicht des besten Rufs. Eine regelrechte Horror-Story, gepostet von einem User auf Reddit, malt ein Bild dessen, wie eine Erfahrung mit dem Tesla-Support wohl wirklich sein kann: Nach einer sechsstündigen Fahrt für die Rückgabe eines Leasing-Fahrzeugs soll ihm Tesla wegen angeblich nicht zurückgegeben Nummernschildern angedroht haben, ihm für immer den Führerschein entziehen zu lassen.
Werbung

Langsame Service-Kommunikation

Wie der Reddit-Nutzer mit dem Namen "OS6aDohpegavod4" zu Anfang seines Posts schreibt, sei er eigentlich ein großer Fan der Marke Tesla und habe sein von ihm geleasten Model 3 "geliebt". Angesichts seiner katastrophalen Erfahrung mit dem Tesla-Service fühle er sich aber verpflichtet, seine Geschichte zu teilen, um andere Tesla-Fahrer zu warnen.

Nachdem er sich dazu entschieden hatte, sein Fahrzeug vor Beendigung des Leasing-Zeitraums zurückzugeben, kontaktierte er den Tesla-Kundenservice, der die vorzeitige Vertragskündigung auch direkt billigte. Hier jedoch fingen die Probleme an. Die Kommunikation mit dem Service-Team sei so langsam gewesen, dass zu dem Zeitpunkt, als endlich ein Rückgabetermin hätte vereinbart werden können, die Frist für eine vorzeitige Rückgabe bereits verstrichen war. Deshalb war der Nutzer dazu gezwungen, die vorgezogene Vertragsbeendigung noch einmal zu beantragen, was jedoch wiederum so lange dauerte, dass in der Zwischenzeit eine weitere monatliche Leasingrate für seinen Model 3 fällig geworden war.

Tesla droht lebenslangen Entzug des Führerscheins wegen angeblich fehlender Nummernschilder an

Als der Nutzer nach langem Herumärgern endlich einen Rückgabetermin erhalten hatte, fand dieser dann auch noch in einem Servicecenter statt, das sechs Stunden von seinem Wohnort entfernt lag. Dort angekommen, nahm einer der Mitarbeiter die Nummernschilder des Fahrzeugs an sich und versprach dem Nutzer, dass dieser von diesem Zeitpunkt an keinerlei eigene Schritte mehr vorzunehmen brauche. Einige Zeit später dann rief er bei Tesla an und unternahm den Versuch, über die letzte gezahlte Leasingrate zu verhandeln, da ja nicht er es gewesen sei, der die enorm lange Verzögerung bei dem Rückgabetermin verschuldet habe, sondern Tesla. Das Ende vom Lied sei gewesen, dass der Konzern auf der Zahlung der Rate bestand.

An diesem Punkt der Geschichte wird es jetzt aber erst so richtig brenzlig. Einen Monat nach der letzten Episode meldete sich Tesla bei dem Nutzer mit der Aufforderung, seine Nummernschilder einzureichen. Tue er dies nicht, würde Tesla dafür sorgen, dass ihm für immer der Führerschein entzogen werde. Ein weiteres Telefonat ergab, dass Tesla ihm zusicherte, sich so schnell wie möglich um das Problem zu kümmern.

Einen weiteren Monat später folgte dann der nächste Hammerschlag. Bei dem Nutzer flatterte eine weitere Mitteilung von Tesla herein: Da er der wiederholten Aufforderung, seine Nummernschilder zurückzugeben, nicht nachgekommen sei, würde Tesla nun veranlassen, dass ihm sein Führerschein für immer entzogen werde. Auf diese Drohung folge dem Reddit-Nutzer zufolge das frustrierendste Gespräch, dass er jemals mit einem Service-Mitarbeiter führen musste. Diesem sei seine prekäre Situation nämlich herzlich egal gewesen, er habe nicht das geringste Interesse gezeigt und nicht einmal daran gedacht, ihm zu helfen.

Die angebliche Lösung: Einfach behaupten, die Nummernschilder seien gestohlen worden

Nun bliebe ihm aktuell nichts anderes übrig, als zu versuchen, das Problem irgendwie zu lösen, schreibt der Reddit-Nutzer. Der schlechte Service habe ihn jedoch dazu gebracht, sich ernsthaft zu überlegen, ob er jemals wieder Tesla-Kunde sein wolle. Eine tatsächliche Bestätigung, dass die Rückgabe des Fahrzeugs tatsächlich erfolgt ist, habe er noch immer nicht erhalten. Auch bei diesem Problem seien die Service-Mitarbeiter weit davon entfernt gewesen, hilfreich oder zuvorkommend zu sein.

Ein anderer Reddit-Nutzer mit dem Namen "JonasNC" scheint jedoch Rat zu wissen: In einem Kommentar unter dem Post von OS6aDohpegavod4 schreibt er, dass das gleiche Prozedere in seinem Fall ein "ein absoluter Albtraum" gewesen sei, als er zwischen zwei Bundesstaaten umgezogen sei. Doch er verrät auch, wie er das Problem angeblich gelöst habe. Ein Verkehrsamts-Mitarbeiter habe ihm nämlich mit unbewegtem Gesicht die einfachen Worte "Gestohlen. Ihre Nummernschilder wurden gestohlen!" ins Gesicht gesagt, was ihn auf eine Idee gebracht habe: Er habe die angeblich fehlenden Nummernschilder schlicht als gestohlen gemeldet, was den Prozess erheblich erleichtert habe. Tesla habe daraufhin nämlich einfach die Nummernschilder entwertet und JonasNC habe damit endlich seine Ruhe gehabt. OS6aDohpegavod4 bedankte sich für den Rat und gab an, er würde darauf zurückgreifen, sollten alle anderen Möglichkeiten erschöpft sein.

Nun lässt sich natürlich nicht mit Sicherheit sagen, ob sich die in diesem Reddit-Post geschilderte Geschichte wirklich genau so zugetragen hat. Sollte dies jedoch der Fall sein, dann wäre es keineswegs die erste Horror-Story über den schlechten Kundenservice von Tesla.

Thomas Weschle / Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Zigres / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Expansionspläne
NIO will weiter nach Europa expandieren - und eröffnet Werk für Batterietausch-Stationen in Ungarn
Bereits im vergangenen Jahr begann der chinesische Elektroautohersteller NIO seine Europa-Strategie und eröffnete mit dem NIO House in Oslo die erste Verkaufsstelle außerhalb von China. Nun stehen weitere europäische Länder auf der Agenda. Um den Markteinstieg zu erleichtern, wird nun eine Fabrik für Power Swap-Stationen im ungarischen Pest eröffnet.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.07.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
21.07.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
21.07.2022Tesla BuyUBS AG
21.07.2022Tesla BuyDeutsche Bank AG
21.07.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.07.2022Tesla OutperformCredit Suisse Group
21.07.2022Tesla BuyUBS AG
21.07.2022Tesla BuyDeutsche Bank AG
21.07.2022Tesla OutperformRBC Capital Markets
21.07.2022Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.07.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.05.2022Tesla NeutralUBS AG
10.05.2022Tesla HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.04.2022Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
19.04.2022Tesla NeutralUBS AG
22.07.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
05.07.2022Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
10.06.2022Tesla UnderweightBarclays Capital
02.06.2022Tesla UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung

Heute im Fokus

Dow Jones schließt fester -- DAX beendet Sitzung in Grün -- Delivery Hero bestätigt vorläufige Zahlen -- DWS holt Digitalisierungsexperten von der Deutschen Bank -- GAZPROM, Philips, Bayer im Fokus

EnBW will größten Solarpark im Südwesten bauen. Credit Suisse gibt optimistische Haltung zu globalen Aktienmärkten auf. Entgegen den Prognosen: ZEW-Konjunkturerwartungen trüben sich im August weiter ein. Hauck Aufhäuser Investment Banking belässt VERBIO auf "Buy". RTL baut Streaming-Angebot um Musikbereich aus. Andritz sackt milliardenschweren Auftrag für Zellstoffwerk ein.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Sollten die Corona-Regeln bei steigenden Infektionszahlen im Herbst wieder verschärft werden?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln