22.04.2018 01:00
Bewerten
(1)

Bargeldloses Bezahlen: Nicht alles Gold, was glänzt

Euro am Sonntag hat getestet: Bargeldloses Bezahlen: Nicht alles Gold, was glänzt | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag hat getestet
DRUCKEN
Kreditkarten gibt es viele. €uro am Sonntag hat im großen Test die besten Angebote ausfindig gemacht. Unsere Serie Teil 2: Die Goldkarten.
€uro am Sonntag
von Floriana Hofmann, €uro am Sonntag

Nur bezahlen? Da geht noch mehr. Viele Kreditkartenanbieter offerieren neben der Standardvariante auch eine Goldversion. Die edlen Offerten haben meist eine höhere Jahresgebühr. Kunden können damit nicht nur bezahlen, sondern bekommen Zusatzleistungen - meist Reiseversicherungen oder auch einen Handyschutzbrief. Doch es gibt erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern, wie eine große Untersuchung zeigt, die €uro am Sonntag gemeinsam mit dem Deutschen Kundeninstitut (DKI) durchgeführt hat.


Nach dem Test von Standardkarten in der vorigen Ausgabe geht es dieses Mal um Goldkarten. Bei allen getesteten Exemplaren dieser beiden Kartentypen werden die Umsätze während eines Abrechnungszeitraums - meistens ein Monat - gesammelt und dann von einem Referenzkonto per Lastschrift abgebucht. Bis zum nächsten Abrechnungstermin gewährt die Bank einen zinsfreien Kredit. Der hat ein Limit, das sich an der Bonität des Kunden orientiert.


Die Vorteile von Kreditkarten: Sie werden von deutlich mehr Stellen zur Zahlung akzeptiert als EC- oder Maestro-Karten, das Einkaufen wird komfortabler, und das Onlinebezahlen ist vergleichsweise sicher. Nachteile: Teilweise hohe Jahresgebühren, die Karten werden nur bei positiver Schufa-Auskunft ausgegeben, und außerdem ist ein böses Erwachen am Monatsende möglich.

"Zusätzliche Versicherungsangebote lohnen sich nicht immer", sagt Jörn Hüsgen, Geschäftsführer des Deutschen Kundeninstituts (DKI). Denn die von Goldkarten angebotenen Leistungen können durch bereits bestehende Versicherungen ohnehin vorhanden sein - oder nur in seltenen Fällen greifen. Wie die Reisegepäckversicherung für Inhaber der TUI CARD Gold (TUI/Commerzbank). Der Reisepreis muss komplett mit der Kreditkarte bezahlt worden sein. Und der Versicherungsschutz greift nur bei Reisen, die über TUI oder den Konzernanbieter gebucht wurden.


Zwölf der getesteten Goldkarten haben eine Teilzahlungsfunktion (siehe PDF-Datei unten). Das bedeutet: Der Kunde kann die in einem Abrechnungszeitraum gesammelten Umsätze in Raten zurückzahlen und weitere Umsätze tätigen, bis sein Limit erschöpft ist. Theoretisch kann der Kunde auch den Kreditrahmen einmalig voll ausschöpfen und anschließend abzahlen. Verbraucherschützer warnen allerdings vor solchen Angeboten. Diese könnten zu Ausgaben verleiten, die sich der Nutzer eigentlich nicht leisten kann.

Den Test gewonnen hat die Consorsbank Visa Card Gold. Platz 2 erreichte die Commerzbank mit der Mastercard Gold. Am schlechtesten hat die Visa Gold Card der Santander Consumer Bank abgeschnitten. Im Folgenden stellt €uro am Sonntag diese drei Karten im Detail vor (Gesamtwertung siehe Tabelle oben).

Consorsbank VISA C.G. ("sehr gut")

Die Konditionen der Kreditkarte sind "sehr gut" (Platz 3). Besonders positiv sticht hervor, dass sowohl Bargeld abheben als auch Bezahlen weltweit kostenlos ist. Voraussetzung für den Erhalt der Kreditkarte ist ein Konto bei der Consorsbank, das jedoch ebenfalls kostenfrei ist. Mit 60 Euro Jahresgebühr liegt die Karte unter dem Durchschnitt. Wenn die Karte von Dritten missbräuchlich verwendet wird, muss der Inhaber nichts zahlen - selbst wenn die Karte noch nicht gesperrt wurde. Das Angebot ist "gut" (Platz 8). Besitzer erhalten verschiedene Rabatte und einen Notfall-Bargeldservice im Ausland. Das Versicherungspaket: Kunden können unter anderem eine Auslandsreisekranken-, eine Reiserücktritts-, eine Reiseabbruch- und eine Reisegepäckversicherung sowie einen Handyschutzbrief und einen Warenlieferschutz in Anspruch nehmen. Die Karte kann nur online beantragt werden, aber mit der Möglichkeit einer Onlinelegitimation.
"Sehr gut" (Platz 2) ist der Kundenservice. Die Mitarbeiter der Consorsbank benötigten im Durchschnitt 55 Sekunden, um Anrufe entgegenzunehmen, und konnten alle Fragen beantworten.

Mastercard Gold ("sehr gut")

Das Angebot der Commerzbank-Kreditkarte ist mit Platz 4 ("sehr gut") besser als das des Testsiegers. Das Versicherungspaket kann sich sehen lassen: Es enthält neben einer Auslandsreisekranken-, einer Reiserücktritts- und einer Reiseabbruch- auch eine Reiseunfall- und eine Flugverspätungsversicherung. Die Kreditkarte kann in einer Filiale der Bank oder online beantragt werden. Der Kunde kann zwischen den Kreditkartenanbietern Visa oder Mastercard wählen. Eine Partnerkarte gibt es für 79,90 Euro pro Jahr.
Die Konditionen überzeugen nicht so richtig: Sie bekommen die Note "befriedigend" (Platz 19). Die Kreditkarte kostet pro Jahr 99,90 Euro und zählt damit zu den teuersten im Test. Voraussetzung ist ein Girokonto bei der Commerzbank - mit 9,90 Euro Kontoführungsgebühr. Diese entfällt inzwischen ab einem monatlichen Mindesteingang von einem Cent (zum Testzeitpunkt betrug der Mindesteingang 1200 Euro - diese Zahl ist in die Bewertung eingeflossen). Das Abheben kostet in der Eurozone 1,95 Prozent des Betrags, mindestens 5,98 Euro. Es gibt keine Kündigungsfrist oder Mindestlaufzeit.
Der Kundenservice ist "sehr gut" (Platz 4). Mitarbeiter nahmen die Anrufe schneller (durchschnittlich 38 Sekunden) entgegen als beim Testsieger, wurden jedoch als weniger hilfsbereit und kompetent wahrgenommen.

Visa Gold Card ("ausreichend")

Am schlechtesten schnitt im großen Test der Gold-Kreditkarten die Santander Consumer Bank ab. Die Konditionen der Karte wurden zwar mit "gut" bewertet, sie landete allerdings lediglich auf Platz 15. Die Karte kostet mit 90 Euro pro Jahr überdurchschnittlich viel. Die Gebühr wird je nach Umsatz teilweise oder vollständig erstattet. Auch das Abheben von Bargeld ist vergleichsweise teuer: Weltweit fallen 3,5 Prozent des Betrags an, mindestens 5,75 Euro. Im Ausland mit Fremdwährung kommen nochmal 1,5 Prozent obendrauf. Positiv wurde gewertet, dass kein Girokonto bei der Bank nötig ist und dass es weder eine Mindestlaufzeit noch eine Kündigungsfrist gibt.

Zu den Ergebnissen des großen Gold-Kreditkarten-Tests

Die Testsieger in der Kategorie Gold-Kreditkarten (PDF)

Die Ergebnisse in den einzelnen Kategorien (PDF)



__________________________

Bildquellen: PayLife Bank GmbH, hfng / Shutterstock.com, LuckyImages / Shutterstock.com, Hamik / Shutterstock.com
  • Riester
  • Rente
  • LV

Riester-Rente

Heute im Fokus

DAX schließt unter 13.000-Punkte-Marke -- Nach Fed-Protokoll: US-Börsen schließen grün -- Deutsche Bank streicht 10.000 Jobs -- Senvion-Chef tritt zurück -- Ceconomy, CTS Eventim, Softbank im Fokus

Commerzbank-Kurs beschert Bankenrettungsfonds Milliardengewinn. Comcast könnte Disney bei 21st Century Fox mit Barofferte ausstechen. Allianz findet Betrüger in den eigenen Reihen - Offenbar Millionenbetrag abgezweigt. Zalando will Partnerschaften mit Modeproduzenten ausbauen. ifo-Chef zu Italien: 'Eurozone droht neue Krise'.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Neue Trendfolge-Strategie nach Nicolas Darvas

Simon Betschinger von TraderFox erläutert am 15. Mai einen neuen Trendfolge-Ansatz, der historisch gerechnet erstaunliche 20 % Rendite pro Jahr erzielt hätte.
Mehr erfahren!

Umfrage

Sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel entgegen dem Kurs von US-Präsident Trump am Atom-Abkommen mit dem Iran festhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
Amazon906866
Siemens Healthineers AGSHL100
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Steinhoff International N.V.A14XB9
TeslaA1CX3T
ProSiebenSat.1 Media SEPSM777
thyssenkrupp AG750000
ISRA VISION AG548810
AlibabaA117ME
Allianz840400