finanzen.net
03.01.2013 17:48

Immobilien sind bei Deutschen 2013 gefragteste Geldanlage

Immobilien sind für Deutschlands Anleger in diesem Jahr laut einer Umfrage Geldanlage Nummer eins.
46 Prozent der Verbraucher würden ihr Geld in Immobilien stecken, wenn sie einen größeren Geldbetrag zur Verfügung hätten, teilte der Bundesverband deutscher Banken (BdB) am Donnerstag in Berlin unter Berufung auf eine repräsentative Umfrage des Marktforschungsunternehmens GfK mit. 45 Prozent würden ihr Geld auf einem Festgeldkonto anlegen, 42 Prozent auf einem Tagesgeldkonto. 30 Prozent würden Gold kaufen, 23 Prozent Anteile an Investmentfonds, 18 Prozent Aktien.

   Im vergangenen Jahr steckten 17 Prozent der Anleger ihr Geld in Immobilien - ebenso wie in Aktien, teilte der BdB mit. 38 Prozent hätten auf Festgeld gesetzt, 34 Prozent auf Tagesgeld. 24 Prozent hätten Fondsanteile gekauft, neun Prozent Gold. Die GfK befragte für die Untersuchung im Dezember insgesamt 950 Deutsche ab 18 Jahren.

   DJG/hab Dow Jones Newswires   January 03, 2013 11:17 ET (16:17 GMT)- - 11 17 AM EST 01-03-13

BERLIN (AFP)

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

DAX deutlich im Minus -- Asiens Börsen schließen in Rot -- Aareal Bank senkt Dividende -- Peugeot glänzt mit Rekordgewinn -- Siltronic, Rio Tinto, Disney, Virgin Galactic im Fokus

DIW: Industrierezession setzt sich unabhängig von Coronavirus fort. Höhere Kosten drücken Gewinn von FACC. Adecco schrumpft auch im Schlussquartal. Lufthansa und United erwägen angeblich Übernahme von TAP Portugal. Ökonom befürchtet Rezession in Italien als Folge der Virus-Krise. Tupperware-Aktie kurzfristig -50%: Gewinneinbruch und Bilanzunregelmäßigkeiten.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Lufthansa AG823212
PowerCell Sweden ABA14TK6
Daimler AG710000
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
Deutsche Telekom AG555750
Varta AGA0TGJ5