finanzen.net
01.09.2019 16:12
Bewerten
(2)

Neuerungen und Gesetze: Das ändert sich ab September für Verbraucher

Verbraucher aufgepasst: Neuerungen und Gesetze: Das ändert sich ab September für Verbraucher | Nachricht | finanzen.net
Verbraucher aufgepasst
Ab September 2019 gibt es wieder wichtige Neuerungen, die den Alltag betreffen. So verändert sich beispielsweise die Vorgehensweise beim Online-Banking und Internet-Shopping, aber auch Apple hat Neuigkeiten.
• Neue Sicherheit für Kunden beim Online-Banking und Internet-Shopping

• Apple stellt neues iPhone 11 vor

• Neuregelung bei Leistungen für Asylbewerber

Online-Banking und Internet-Shopping

Die größte Änderung im September betrifft das Online-Banking und damit auch das beliebte Internet-Shopping. Am 14. September tritt die zweite europäische Zahlungsdienstrichtlinie, PSD2 genannt, in Kraft. Dadurch kommt es zu einigen Neuerungen, die die Sicherheit verbessern sollen. Demnach dürfen Drittanbieter nur noch nach Genehmigung der Kunden auf Konten zugreifen. Um noch mehr Sicherheit zu garantieren, soll es bei einer Kartenzahlung im Internet zukünftig eine Zwei-Faktor-Authentifizierung geben. Dadurch wird es zusätzlich zu den Login-Daten eine weitere Sicherheitsstufe geben, wie beispielsweise ein zusätzliches Passwort, die Abfrage des Fingerabdruckes oder Gesichtserkennung. Mit diesen Zusatzleistungen soll der Schutz der Kunden im Internet weitgehend verbessert werden.

Neue Apple-Vorstellung im September

Beinahe jährlich stellt Apple im September in der sogenannten Keynote ein neues Smartphone vor. Das iPhone 11 soll Mitte September vorgestellt werden - bislang sind erst wenige Details an die Öffentlichkeit geraten. Klar scheint jedoch, dass Apple wie bereits im vergangenen Jahr insgesamt drei neue Smartphones vorstellt. Demnach soll es ein Basisgerät geben und zwei teurere Modelle. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete, dass Apple außerdem eine neue Namensgebung geplant habe. Die beiden Spitzenmodelle sollen als "iPhone 11 Pro" und "iPhone 11 Pro Plus" auf den Markt kommen. Während das neue iPhone vorgestellt wird, erwartet die Apple-Kunden eine weitere Änderung. Denn für iPhone und iPad gibt es mit iOS 13 ein neues Softwareupdate.

Neuregelung für die Leistungen für Asylbewerber

Am 1. September 2019 tritt ein geändertes Asylbewerberleistungsgesetz in Kraft und die Leistungen für Asylbewerber in Deutschland werden damit neu geregelt. Zukünftig werden die Kosten für Strom und Wohnungsinstandhaltung aus der Geldleistung für Asylbewerberinnen und Asylbewerber ausgegliedert. Der Bedarf wird dann als Sachleistung erbracht und damit sollen die Geldleistungssätze sinken. Menschen, die nicht in einer Sammelunterkunft leben, erhalten mit der neuen Regelung dann zehn Euro weniger im Monat, sodass die Leistung von 354 auf 344 Euro monatlich sinkt. Aber auch für Erwachsene in einer Sammelunterkunft wird eine neue, niedrigere Bedarfsstufe eingeführt. Für sie sinkt der Geldbetrag auf 310 Euro. Für Kinder bis zu einem Alter von fünf Jahren wird sich nichts ändern. Doch bei sechs- bis 13-Jährigen erhöht sich der Beitrag um 26 Euro. Asylbewerber, die eine Berufsausbildung oder ein Studium absolvieren, können künftig auch nach dem 15. Monat ihres Aufenthalts in Deutschland Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz erhalten.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: ER.09 / Shutterstock.com, Africa Studio / Shutterstock.com

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    +
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Harte Konkurrenz
In diesem Land bietet Apple seinen Streaming-Dienst zu Schleuderpreisen an
Jüngst stellte Apple bei der mit Spannung erwarteten Keynote seine neuesten Produkte und Services vor. Dazu gehörte auch der schon lange angekündigte Start des hauseigenen Streamingdienstes Apple TV+. Obwohl das Monatsabo in den USA und andere Märkten bereits ein Schnäppchen ist, geht der iKonzern in einem Land mit dem Preis noch einmal wesentlich runter.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15:16 UhrApple overweightMorgan Stanley
13.09.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.09.2019Apple Equal weightBarclays Capital
11.09.2019Apple overweightMorgan Stanley
11.09.2019Apple HaltenDZ BANK
15:16 UhrApple overweightMorgan Stanley
11.09.2019Apple overweightMorgan Stanley
26.08.2019Apple overweightJP Morgan Chase & Co.
31.07.2019Apple BuyCanaccord Adams
31.07.2019Apple buyUBS AG
13.09.2019Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
11.09.2019Apple Equal weightBarclays Capital
11.09.2019Apple HaltenDZ BANK
13.08.2019Apple NeutralCredit Suisse Group
08.08.2019Apple Equal weightBarclays Capital
20.05.2019Apple ReduceHSBC
10.04.2019Apple ReduceHSBC
26.10.2016Apple overweightMorgan Stanley
26.07.2016Apple SellBGC Partners
29.10.2015Apple SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Private Krankenversicherung Tarifvergleich

Heute im Fokus

Dow letztlich leichter -- DAX schließt im Minus -- Facebook wehrt sich gegen Kritik an Libra -- Wirecard zieht es nach China -- CompuGroup, GM, Covestro, Ölsektor, Hannover Rück, Airlines im Fokus

Ford und VW wollen offenbar E-Auto-Kooperation ausweiten. DSM erwägt wohl Gebot für DuPont-Ernährungssparte. Anschläge könnten Börsenpläne für Saudi Aramco angeblich bremsen. Apple und EU-Kommission streiten vor Gericht um Milliardenbetrag. ams senkt Mindesannahmeschwelle für OSRAM-Kauf. Ölpreise nach Drohnenangriff stärker - Trump droht mit Vergeltung.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Ballard Power Inc.A0RENB
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
BASFBASF11
EVOTEC SE566480
Apple Inc.865985
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Infineon AG623100
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BayerBAY001
Lufthansa AG823212