03.06.2022 16:14

Heraeus-Umfrage: Gold bleibt in unsicheren Zeiten hoch im Kurs

Unsichere Zeiten: Heraeus-Umfrage: Gold bleibt in unsicheren Zeiten hoch im Kurs | Nachricht | finanzen.net
Unsichere Zeiten
Folgen
Deutsche Goldanleger setzen in den auch wegen des Ukraine-Krieges unsicheren wirtschaftlichen Zeiten weiter auf das Edelmetall.
Werbung
Ein Teil weitete seine Gold-Käufe sogar aus, wie aus einer am Freitag in Hanau veröffentlichten nicht repräsentativen Befragung des Handelshauses Heraeus von 2250 Personen hervorgeht, die Interesse an Goldanlagen haben. "Angesichts des Kriegs in der Ukraine hat fast jeder dritte Befragte seine Anlagestrategie verändert." Innerhalb dieser Gruppe hätten 73 Prozent mehr Gold gekauft, hieß es.
Werbung
Öl, Gold, alle Rohstoffe mit Hebel (bis 30) handeln (schon ab 100 €)
Nutzen Sie Kursschwankungen bei Öl, Gold und anderen Roh­stoffen mit attraktiven Hebeln und kleinen Spreads! Mit nur 100 Euro können Sie mit dem Handeln beginnen und mit Hebel z. B. von der Wirkung von 3.000 Euro Kapital profitieren.
Plus500: Beachten Sie bitte die Hinweise5 zu dieser Werbung.

Knapp die Hälfte der Goldanleger geht demnach davon aus, dass das allgemeine Preisniveau in Deutschland in den kommenden zwölf Monaten steigen wird. Außerdem befürchteten 70 Prozent der Befragten, dass die deutsche Wirtschaftsleistung in den kommenden zwölf Monaten schrumpfen werde.

So war in Deutschland die Inflationsrate im Mai auf 7,9 Prozent gestiegen und damit auf den höchsten Stand seit fast 50 Jahren. Stärkster Preistreiber sind die Kosten für Energie, die sich auch durch die Folgen des Kriegs in der Ukraine stark erhöht haben. Die hohe Inflation weckt Sorgen, dass die Kauflaune der Menschen nachlassen und damit zu Konjunkturbremse werden könnte.

Die meisten der befragten Goldanleger kaufen bevorzugt Barren und fast die Hälfte der Befragten haben Geld in den Kauf von Goldmünzen gesteckt. Wertpapiere wie ETFs oder Zertifikate hätten bei den Befragten hingegen kaum eine Rolle gespielt, hieß es weiter.

Etwa jeder vierte der befragten Anleger lagert seine Goldbestände in den eigenen vier Wänden. Der Anteil der Investoren, die das Edelmetall im Bankschließfach aufbewahren, liegt laut der Umfrage bei 29 Prozent. Wie aus der Befragung weiter hervorgeht, sind Goldanleger in Deutschland vor allem männlich und in der Mehrzahl über 50 Jahren alt.

/jkr/jsl/mis

HANAU/FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: Africa Studio / Shutterstock.com, Netfalls - Remy Musser / Shutterstock.com

Nachrichten zu Goldpreis

  • Relevant
    1
  • Alle
    +
  • ?
Goldpreis und Ölpreis
Goldpreis: Große Terminspekulanten wieder optimistischer
Der am Freitagabend veröffentlichte Commitments of Traders-Report der US-Aufsichtsbehörde CFTC wies bei Gold-Futures sowohl positive als auch negative Vorzeichen aus.

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für einen Rohstoff erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten, die sich im Speziellen mit diesem Rohstoff befassen

Alle: Alle Nachrichten, die diesen Rohstoff betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Rohstoffe betreffen

mehr News
Werbung

Die beliebtesten Rohstoffe

Goldpreis1.782,517,36
0,41%
Kupferpreis7.830,35189,35
2,48%
Ölpreis (WTI)87,36-1,04
-1,18%
Silberpreis20,280,38
1,92%
Super Benzin1,72-0,01
-0,29%
Weizenpreis336,25-5,75
-1,68%

Edelmetalle: Münzen und Barren

  • Gold
  • Silber

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Siemens Energy will Jahresziele erreichen -- Berkshire Hathaway mit Nettoverlust -- BioNTech, Evonik, Porsche, Bayer, HELLA, Lufthansa im Fokus

Givaudan-Aktie profitiert von Einstieg der Tetra-Pak-Familie. Porsche steigert Gewinn im ersten Halbjahr deutlich. Samsung will in Deutschland eine halbe Million Falt-Smartphones verkaufen. Hypoport steigert Gewinn deutlich. Veolia will britisches Entsorgungsgeschäft verkaufen. SAS-Piloten sprechen sich für Tarifvertrag aus. Modeste nach "mündlicher Einigung mit dem BVB" nicht im Kölner Kader. Kalifornische Fahrzeugbehörde reicht Klage gegen Tesla ein.
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln