finanzen.net
10.12.2018 18:42
Bewerten
(0)

Mit Fundamentalanalyse, Charttechnik und Risikomanagement den Markt outperformen - so geht's!

Tipps vom Trading-Profi: Mit Fundamentalanalyse, Charttechnik und Risikomanagement den Markt outperformen - so geht's! | Nachricht | finanzen.net
Tipps vom Trading-Profi
DRUCKEN
Stephan Beier ist Profi-Trader und Outperformer: Mit seinem eigens entwickelten Handelssystem hat er seinen Depotwert seit 2013 mehr als verdoppelt und die Märkte regelmäßig geschlagen. Sein Erfolgsrezept basiert auf drei Säulen.

Seit 2013 erzielte Stephan Beier mit seinem wikifolio "Trendfolge Long/Short Smallcap" eine Gesamtrendite von 105 Prozent - ein Plus von durchschnittlich 14 Prozent pro Jahr. Damit gehört Stephan Beier zu den besten Tradern auf der Trading-Plattform wikifolio.com.

Im Online-Seminar am 11. Dezember führt der Trading-Profi live vor, was sein Handelssystem so besonders macht, wie er Einzelaktien auswählt und wie er seine Strategie in der Praxis konkret anwendet. Melden Sie sich jetzt zu diesem Experten-Webinar an, die Teilnahme ist kostenlos!

» Hier anmelden und live dabei sein!

Stephan Beier war viele Jahre in der Wirtschaft tätig. Dadurch verfügt er über ein tiefes Verständnis der Fundamentalanalyse von Unternehmen und Geschäftsmodellen. Sie spielt deshalb auch bei seinem Handelssystem eine wichtige Rolle, das auf folgenden drei Säulen basiert:

  • Akribische Fundamentalanalyse von Geschäftsmodellen,
  • charttechnische Analyse zur Bestimmung des Timings
  • und konsequentes Risikomanagement.

Timing und Positionsgröße von Investitionen bestimmen sich in seinem Handelssystem nach charttechnischen Kriterien. Sein Investmentansatz verbindet also fundamentalanalytische und charttechnische Kriterien, die er mit einem ausgeprägten Risikomanagement kombiniert. "Im Webinar am 11. Dezember erkläre ich die Feinheiten meiner Handelsstrategie, die Sie als Anleger dann direkt umsetzen können", so der wikifolio-Trader im Vorgespräch.

Unterstützt wird Stephan Beier im Webinar von wikifolio-Kundenbetreuer Nikolaos Nicoltsios. Er gibt Tipps, wie Sie als Anleger die besten wikifolio-Trader aufspüren und welche Strategien besonders erfolgreich sind.

» Jetzt zum Expertenwebinar anmelden!

Ihre Experten

wikifolio-Trader Stephan Beier Stephan Beier ist seit 1997 an den Aktienmärkten mit eigenen Investitionen engagiert. Während seines Studiums der BWL von 1998 bis 2003 und der etwa zeitgleich ablaufenden New-Economy-Bubble hat sich sein Verständnis der Kapitalmärkte ausgebildet. Nach dem Studium war er mehrere Jahre für verschiedene Wirtschaftsprüfungsgesellschaften tätig. Während dieser Zeit hat Stephan Beier seine Kenntnisse über Anlageinstrumente und Anlagestrategien weiter ausgebaut (Optionsscheine, Zertifikate, Short-Strategien, Trendfolgestrategien, Money Management, Risikomanagement). Heute ist Stephan Beier als Unternehmer und Investor tätig. Gelegentlich ist er auf freiberuflicher Basis auch noch in Projekten wie M&A-Transaktionen, Unternehmensbewertungen und Unternehmenswertentwicklungen involviert. Daneben lehrt er auch als Dozent an verschiedenen staatlichen Hochschulen und privaten Business Schools.

Nikolaos Nicoltsios von wikifolio Nikolaos Nicoltsios ist bei wikifolio.com im Business Development und dort als Ansprechpartner für Vermögensverwalter, Medienunternehmen und Broker zuständig. Der gelernte Wirtschaftsingenieur hat sich bereits seit seiner Studienzeit mit dem Börsenhandel beschäftigt und später auf die Entwicklung von automatisierten Handelssystemen spezialisiert. Nach der ZZ Vermögensverwaltung und der Privatbank Gutmann hat er bei der Credit Suisse seine Erfahrung weiter ausbauen können. Seit 2012 ist er außerdem Trainer für Technische Analyse an der Wiener Börse Akademie.

Tipp: Verpassen Sie kein Webinar mehr!
Möchten Sie per E-Mail über weitere Webinare auf finanzen.net informiert werden? Dann melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Webinar-Newsletter an!

Bildquellen: g-stockstudio / Shutterstock.com

Heute im Fokus

DAX geht tiefrot aus dem Handel -- Dow schließt im Plus -- BASF: Gewinnwarnung -- Großbritannien kann Brexit einseitig widerrufen -- RIB-Software, Bayer, Symrise, Continental im Fokus

Gegen Ex-Geldwäschebeauftragten der Deutschen Bank wird wohl ermittelt. Ermittler sehen Manipulation mit Wirecard-Aktien als erwiesen an. Linde kauft Aktien für bis zu 1 Milliarde US-Dollar zurück. Tesla-Chef Elon Musk: "Ich respektiere die SEC nicht". QUALCOMM: Verkaufsverbot für ältere Apple-iPhones in China.
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Die Bahn hat den Fernverkehr am Montag wegen eines Warnstreiks bundesweit eingestellt. Haben Sie Verständnis für das Verhalten der Gewerkschaft EVG?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
BASFBASF11
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Amazon906866
Apple Inc.865985
Fresenius SE & Co. KGaA (St.)578560
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Wirecard AG747206
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Allianz840400
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750