finanzen.net
19.02.2020 11:51

Silber - Kaufsignal?

Trading-Brief Kolumne: Silber - Kaufsignal? | Nachricht | finanzen.net
Trading-Brief Kolumne
Lars Erichsen
Quick-Check: Fazit vom 04.12.2019: "Nach diesem kleinen Ausflug bleibt das Fazit das gleiche wie vor einigen Wochen:
Werbung
In der Hauptvariante fängt sich Silber demnach oberhalb von 16,30 US-Dollar, bestenfalls sogar oberhalb von 16,48 US-Dollar und steigt dann wieder an. Ein starkes prozyklisches Kaufsignal lässt sich bei 18,35 US-Dollar ausmachen. Die Ziele liegen dann bei 19 und 21 US-Dollar. Bereits über 17.60 US-Dollar sieht es besser aus, als noch vor wenigen Tagen."

Silber findet in der Industrie deutlich mehr Verwendung als Gold. Aus diesem Grund spielt es für den Preis durchaus eine Rolle, in welcher Verfassung sich die Wirtschaft befindet. Dennoch dürften die großen Bewegungen ganz wesentlich auch durch die Futures-Märkte und die teilnehmenden, zum gewichtigen Teil spekulativen Marktteilnehmer beeinflusst werden.

So ging beispielsweise die letzte große Rallye im Jahr 2010 nicht mit einer besonders erwähnenswerten Knappheit im Angebotsbereich einher. Daher möchte ich heute einen Schwerpunkt auf die charttechnische Ausgangssituation werfen.

Meine Einschätzung:

Seit Anfang des Jahres sehen wir den kleinen Bruder vom Gold in einer Flaggenbildung, die gestern, zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Reports, nach oben hin aufgelöst wurde durch den Anstieg über 17,90 US-Dollar. Damit ist der Weg frei in Richtung der Widerstandszone zwischen 18,30 und 18,50 US-Dollar.

Gelingt der Ausbruch darüber, dann lauten die Ziele auf der Oberseite 18,85, 19,65 und rund 21 US-Dollar. Ein Rutsch unter 17,55 US-Dollar wäre jetzt negativ zu werten.

Die Trading-Brief-Redaktion ist zum Zeitpunkt des Publikmachens des Artikels potenziell in mehreren hier genannten Basiswerten (DAX, Silber, Bitcoin) oder entsprechenden Derivaten investiert. Es kann daher ein Interessenskonflikt vorliegen. Die in diesem Artikel enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar.

Der "Trading-Brief" ist der Börsensignaldienst für den für aktiven Trader.
Fundiertes Börsen-Wissen, 100% gratis, unabhängig und neutral. Das Experten-Team um Lars Erichsen bietet Ihnen wöchentlich konkrete Handelssignale für CFDs, Zertifikate und Optionsscheine. Weitere Infos unter: http://www.trading-brief.de/

Der obige Text spiegelt die Meinung des jeweiligen Kolumnisten wider. Die finanzen.net GmbH übernimmt für dessen Richtigkeit keine Verantwortung und schließt jegliche Regressansprüche aus.

Bildquellen: TradingsignalOnline
Werbung

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- US-Arbeitsmarkt büßt massiv Stellen ein -- adidas braucht frisches Geld -- Tesla, PUMA, TRATON, Shop Apotheke, BNP im Fokus

DIC Asset senkt wegen Corona-Krise Gewinnprognose. Nordex profitiert von hoher Nachfrage in Europa. Bundesregierung in Gesprächen mit Lufthansa über Staatsbeteiligung. RTL zieht Ausblick und Dividendenvorschlag zurück. H&M: Q1-Zahlen besser als erwartet. Ryanair hält Gewinn noch im Prognoserahmen.
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Allianz840400
Alphabet C (ex Google)A14Y6H
BASFBASF11
MasterCard Inc.A0F602
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Airbus SE (ex EADS)938914