07.03.2019 20:01
Werbemitteilung unseres Partners

Apple, Wirecard, Netflix und Co. - welche Titel sind die Top-Aktien 2019?

Webinar-Aufzeichnung: Apple, Wirecard, Netflix und Co. - welche Titel sind die Top-Aktien 2019? | Nachricht | finanzen.net
Webinar-Aufzeichnung
Folgen
Apple strauchelt, Wirecard ist sehr volatil und Netflix klettert an der Börse nach oben - drei Big Player mit gemischten Positionen am Markt. Welche Titel bieten aktuell die besten Chancen für Anleger? Drei Börsenprofis haben die fundamentale Lage an den Aktienmärkten analysiert - hier gibt's die Aufzeichnung!
Werbung

Welche Aktien sollten Anleger aktuell kaufen, welche verkaufen? Wer sind die geheimen Börsenstars 2019? Und wie sollten Sie sich jetzt an der Börse positionieren?

Daniel Saurenz und Benjamin Feingold von Feingold Research haben im Online-Seminar die Aktienmärkte genau unter die Lupe genommen und konnten so die derzeitigen Top-Aktien identifizieren.

Haben Sie das Live-Event verpasst? Das ist kein Problem, Sie können sich hier den Live-Mitschnitt anschauen.

Im Webinar haben die Experten unter anderem die Antworten auf folgende Fragen gegeben:

  • Welches Potenzial haben die Tech-Aktien?
  • Was sind die Top-Aktien für 2019?
  • Wie sollten Sie als Anleger auf die aktuelle Situation am Markt reagieren?

Unterstützt wurden die Marktanalysten von Dennis Austinat von eToro. Das Experten-Trio gab konkrete Tipps, wie Sie sich chancenreiche Aktien ins Depot holen und erörterte, von welchen Titeln Sie 2019 lieber die Finger lassen sollten.

Ihre Experten

Benjamin Feingold von Feingold Research Benjamin Feingold ist Börsenjournalist und Vollblutanleger mit langjähriger Erfahrung im Handel von Zertifikaten und Hebelpapieren. Seit Anfang der 2000er-Jahre hat er unter anderem für Börse Online und die Financial Times Deutschland geschrieben. Nun erläutert er seine Tradingideen auf seinem Investmentportal Feingold Research (feingold-research.com). Dort setzt er seinen Tradingansatz in zwei Musterdepots um - in einer defensiven und offensiven Variante. Die Basis ist fundamentales Research gepaart mit Sentimentindikatoren wie etwa der Volatilität.


Daniel Saurenz von Feingold Research Daniel Saurenz ist Diplom-Kaufmann mit Abschluss an der Uni Mainz. Seine Studien­schwerpunkte waren Finanz­wirtschaft, Steuern, Wirtschafts­­prüfung und Marketing. Seit dem Jahr 1998 ist er an der Börse aktiv, seit 2006 ist er als Wirtschafts­journalist tätig. Saurenz ist einer der Co-Gründer des Investmentportals Feingold Research (feingold-research.com).




Dennis Austinat von eToro Dennis Austinat kommt aus einer Hanse­atischen Kauf­manns­familie und ist der Head of DACH bei eToro, der größten Social Trading Plattform. Das Angebot reicht von Hebelprodukten (CFD’s) über Krypto-Wäh­rungen bis hin zu echten Ak­tien. Zuvor war er Verkaufs­leiter DACH bei Earnix. Hier hat Dennis Austinat Customer Behavior Prediction-Software für Ver­siche­rungen und Banken integriert. Gleich­zeitig hielt er die Position als Geschäfts­führer Nilosoft Deutsch­land, einer innova­tiven HR Software. Zwischen 2010 und 2012 hat er als Sales Manager DACH bei Superderivatives eine automatisierte Marktgerechtig­keits­prüfung kreiert und in deutschen Banken integriert. Zwischen 1995 und 2010 war er in verschiedenen Vertriebs­positionen in sehr diversi­fizierten Märkten tätig.



Tipp: Verpassen Sie kein Webinar mehr!
Möchten Sie per E-Mail über weitere Webinare auf finanzen.net informiert werden? Dann melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Webinar-Newsletter an!

Bildquellen: Ismagilov / Shutterstock.com
Werbung

Heute im Fokus

US-Börsen enden in Rot -- DAX schließt mit starkem Zuwachs -- Ströer erwägt wohl Verkauf von Asambeauty -- NIO mit Auslieferungsrekord -- LEG, BioNTech, Salesforce, JENOPTIK, VW, Merck & Co im Fokus

Fed: US-Wirtschaft mit bescheidenem bis moderaten Tempo gewachsen. Suche nach Arbeitskräften bei Tesla in Grünheide läuft offenbar ohne Probleme. General Motors erhöht Gewinnprognose. Gericht bestätigt Rechtmäßigkeit der Kündigung des Ex-SAP-Betriebsratschefs. EU-Länder einigen sich auf Position für mehr Transparenz bei Krypto-Transfers.
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln