Kostenstellenrechnung

Kostenstellenrechnung - Definition

Teil der Kostenrechnung, die nach der Ermittlung der angefallenen Kosten im Rahmen der Kostenartenrechnung die Kosten auf die Betriebsbereiche bzw. Unternehmenseinheiten verteilt, in denen sie angefallen sind. Bei der Bildung der Kostenstelle sind einige Grundsätze zu beachten und drei Arten von Kostenstellen (Haupt-, Neben- und Hilfskostenstellen) zu unterscheiden. Die Kostenstellenrechnung soll zur Wirtschaftlichkeitsbeurteilung einzelner Unternehmensteile im Sinne einer Kostenkontrolle beitragen, die für die Kostenträgerrechnung, d. h. Kalkulation, benötigten Zuschlags- und Verrechnungssätze liefern sowie eine Überwachung von Kostenbudgets (Budget) ermöglichen. In einem ersten Rechenschritt wird bei der Kostenstellenrechnung die Verteilung der primären Gemeinkosten im Sinne einer verursachungsgerechten Umlage auf Kostenstellen vorgenommen. Danach werden die dann entstandenen so genannten sekundären innerbetrieblichen Gemeinkosten auf Endkostenstellen verteilt (Innerbetriebliche Leistungsverrechnung) und letztlich für die Endkostenstellen so genannte Kalkulationssätze für die Preiskalkulation und die kurzfristige Erfolgsrechnung abgeleitet. Dies erfolgt im Betriebsabrechnungsbogen (BAB). Es lassen sich verschiedene Typen der innerbetrieblichen Leistungsverrechnung unterscheiden.

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/kostenstellenrechnung/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln