Organschaft

Organschaft - Definition

Steuerliche Einordnung bestimmter Unternehmenszusammenschlüsse. Das Steuerrecht kennt die umsatzsteuerliche Organschaft (§ 2 II Nr. 2 UStG), die gewerbesteuerliche Organschaft (§ 2 II 2 GewStG) und die körperschaftsteuerliche Organschaft (§ 14 KStG).

SCHNELLSUCHE

Eigenschaften einer Organschaft
Eine Organschaft liegt vor, wenn eine Juristische Person nach dem Gesamtbild der tatsächlichen Verhältnisse finanziell in das Unternehmen des Organträgers eingegliedert ist. Für die gewerbesteuerliche und körperschaftsteuerliche Organschaft wird weiter gefordert, dass der Organträger der unbeschränkten Steuerpflicht unterliegt und keine steuerbefreite Körperschaft, Personenvereinigung oder Vermögensmasse darstellt. Zusätzlich muss ein Gewinnabführungsvertrag abgeschlossen sein, in dem sich die Organgesellschaft verpflichtet, ihren gesamten Jahresüberschuss an den Organträger abzuführen. Finanzielle Eingliederung ist gegeben, wenn dem Organträger die Mehrheit der Stimmrechte aus den Anteilen an der Organgesellschaft zusteht. Oftmals liegt eine organisatorische Eingliederung vor, wenn zwischen Organträger und Organgesellschaft ein Beherrschungsvertrag nach § 291 I AktG geschlossen ist oder sie eine nach den Vorschriften der §§ 319-327 AktG eingegliederte Gesellschaft ist (Konzern).
Steuerliche Aspekte einer Organschaft
Umsatzsteuerlich folgt für die Organschaft die Nichtsteuerbarkeit der Umsätze zwischen Organgesellschaft und Organträger. Im Rahmen der Gewerbesteuer werden Organgesellschaften als Betriebsstätten angesehen mit der Folge, dass der Gewerbeertrag dem Organträger zuzurechnen ist. Für körperschaftsteuerliche Zwecke wird das Einkommen der Organgesellschaft dem Organträger zugerechnet. Dies ist insbesondere in Verlustsituationen der Organgesellschaft von Vorteil, weil nur auf diesem Weg ein Verlust aus einer Kapitalgesellschaft heraustransferiert werden kann. Ist der Organträger eine natürliche Person, greifen dann bei ihm die einkommensteuerlichen Regelungen über den Verlustausgleich.

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/organschaft/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln