Rechtsform

Rechtliche Organisation bzw. rechtlicher Rahmen eines Unternehmens, durch den Teile der rechtlichen Beziehungen innerhalb des Betriebs und zur Unternehmensumwelt geregelt werden. Die Rechtsform drückt sich aus in der Firma bzw. dem Firmennamen der Unternehmung. Anlass einer Rechtsformentscheidung kann die Gründung (Sachgründung), Umwandlung oder der Zusammenschluss (Unternehmenszusammenschluss) mehrerer Unternehmen sein. Auch steuerliche oder finanzielle Überlegungen können eine Rechtsformänderung zur Folge haben. In der Bundesrepublik Deutschland besteht eine generelle Wahlfreiheit (Typenfreiheit) bezüglich der Rechtsformwahl. Nur einige Betriebsarten (z. B. Hypothekenbanken, bestimmte Versicherungen, gemeinnützige Wohnungsunternehmen, Genossenschaften oder Kapitalgesellschaften) sind einem Formzwang unterstellt. Das Gesellschaftsrecht (BGB, HGB, GmbHG, AktG, GenG) sowie das Steuerrecht und sonstige Wirtschaftsgesetze (GWB) determinieren die Rechtsformwahl von der rechtlichen Seite. Die wirtschaftlichen Ziele fasst Abbildung R-5 zusammen (die einzelnen Rechtsformen in Abbildung R-4 im Hinblick auf die in Abbildung R-5 genannten Ziele bei den entsprechenden Buchstaben).

SCHNELLSUCHE

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/rechtsform/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln