Teilautonome Gruppe

Teilautonome Gruppe - Definition

Konzept zur Motivation der Mitarbeiter und gleichzeitigen Sicherung der Qualität des Produktes, erstmals eingeführt in Skandinavien. Die Gruppe soll aus 3-10 Personen bestehen und eine Aufgabe von Anfang bis Ende ohne einen formellen Führer bearbeiten. Die Regelung der Arbeitszeit, Pausen und Verteilung der Teilaufgaben sind ausschließlich in der Gruppe zu treffen. Lediglich Produktionsnormen oder standort- bzw betriebsbedingte Rahmenbedingungen sind einzuhalten.

SCHNELLSUCHE

Teilautonome Gruppe - Vor- und Nachteile
Die Erfahrungen von Skandinavien (z. B. Volvo) zeigen, dass Fehlzeiten gesenkt, die Qualität von Produkten gesteigert und die Motivation der Mitarbeiter gesteigert werden können. Allerdings mussten diese Vorteile durch i. d. R. höhere Produktions- und Personalkosten erkauft werden.
Ähnliche Konzepte
Die TAG ist von den übrigen Gruppenkonzepten (Qualitätszirkel, Lernstatt, Werkstattzirkel) zu unterscheiden.

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/teilautonome-gruppe/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln