Time to Market

Time to Market - Definition

Zeitdauer von der Produktentwicklung bis zur endgültigen Platzierung des Produkts am Markt (Vorlaufzeit, Produkteinführungszeit).

SCHNELLSUCHE

Vorteile
Eine kurze "Time to Market" bietet mehrere Vorteile: Zum einen der Wettbewerbsvorteil, da der Hersteller dann das Produkt als Erster an den Markt bringt und dort in der Regel höhere Preise realisieren kann. Sind bereits mehrere Wettbewerber am Markt lassen sich nur niedrigere Preise realisieren. Insbesondere bei Produkten mit kurzem Produktlebenszyklus (wie z. B. High Tech Produkten wie PCs oder Mobiltelefonen), die häufig einem rapiden Preisverfall unterliegen, kann dies für ein Unternehmen von existenzieller Bedeutung sein. Ein weiterer Vorteil ist darin zu sehen, dass bis zur Markteinführung zunächst nur Kosten, aber keine Umsätze auflaufen. Je kürzer die "Time to Market" ist, desto schneller können Entwicklungs- und Markteinführungsaufwendungen amortisiert werden.

Ähnliche Begriffe und Ergebnisse

Für wissenschaftliche Arbeiten

Quelle & Zitierlink

Um diese Seite in einer wissenschaftlichen Arbeit als Quelle anzugeben, können Sie folgenden Link verwenden, um sicherzustellen, dass sich der Inhalt des Artikels nicht ändert.

Schneck (Hrsg.), Lexikon der Betriebswirtschaft, 9. Auflage, München 2015
www.finanzen.net/wirtschaftslexikon/time-to-market/9

Versionen dieses Artikels

Falls für diesen Artikel mehrere Versionen verfügbar sind, können Sie eine Version auswählen, die Sie verwenden möchten.

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln