finanzen.net
12.05.2020 17:58

Wirecard-Aktie leichter: Bafin nimmt Sonderprüfungsbericht zu Wirecard unter die Lupe

Analyse: Wirecard-Aktie leichter: Bafin nimmt Sonderprüfungsbericht zu Wirecard unter die Lupe | Nachricht | finanzen.net
Analyse
Folgen
Die Finanzaufsicht BaFin nimmt den mit Manipulationsvorwürfen kämpfenden Zahlungsdienstleister Wirecard unter die Lupe.
Werbung
"Natürlich gucken wir uns Wirecard genau an. Das ist eine Selbstverständlichkeit", sagte Bafin-Chef Felix Hufeld am Dienstag bei der Jahrespressekonferenz der Behörde und sprach von einer "Mehrzahl von Prüfungen". So untersucht die Behörde unter anderem die Kommunikation von Wirecard und prüft die Zuverlässigkeit des Konzerns als Eigentümer der Wirecard Bank. Hufeld ließ offen, ob bei Wirecard auch Sonderprüfungen - das schärfste Schwert der BaFin - stattgefunden haben oder derzeit laufen. Eine Sprecherin des Unternehmens sagte: "Die Wirecard AG steht in regelmäßigem Kontakt mit der BaFin und unterstützt alle Informationsanforderungen vollumfänglich".

Wirecard sah sich in Medienberichten wiederholt dem Vorwurf der Bilanzmanipulation ausgesetzt, den das Unternehmen bestreitet. Um diese zu entkräften, hatte der Aufsichtsrat im Herbst die Wirtschaftsprüfer von KPMG mit einer Sonderprüfung beauftragt. Doch die KPMG-Prüfer konnten die Vorwürfe nicht vollständig aus dem Weg räumen. Außerdem warfen sie dem Wirecard-Management vor, die Untersuchungen zum Teil behindert zu haben. Die Aktie stürzte nach Veröffentlichung des Berichts am 28. April ab. Obwohl der Konzern die Macht von Vorstandschef Markus Braun vergangene Woche beschnitten hat, fordern Großaktionäre weiterhin den Rücktritt Brauns.

Wirecard ist Fall für die Bilanzpolizei

Die BaFin untersuche den KPMG-Bericht mit Nachdruck darauf, ob darin Aussagen enthalten sind, die mit der vorherigen Kommunikation von Wirecard im Widerspruch stehen, sagte die für die Wertpapieraufsicht zuständige Exekutivdirektorin Elisabeth Roegele. Es gehe also darum, ob es die Kommunikation im Vorfeld der Veröffentlichung des KPMG-Berichts irreführend war. "Soweit wir Anhaltspunkte diesbezüglich finden, werden wir unverzüglich Anzeige bei der Staatsanwaltschaft stellen", sagte Roegele. "Das gilt natürlich auch, wenn wir feststellen, dass unsere eigenen Untersuchungsbefugnisse hier nicht weitreichend genug sind und entsprechend die Staatsanwaltschaft und Polizei erforderlich sind, um weitergehende Untersuchungen zu ermöglichen."

Die Wirecard-Sprecherin erklärte: "Dem Unternehmen ist bewusst, dass die Kursbewegungen nach Veröffentlichung des KPMG Reports von der BaFin grundsätzlich analysiert werden. Die Wirecard ist überzeugt, allen Informationspflichten entsprochen zu haben."

Zudem wird sich die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) nach Angaben von Roegele mit der Wirecard-Bilanz befassen. "Das liegt auf der Hand", sagte sie. "Es gibt dann die Möglichkeit, dass die BaFin diese Prüfung übernimmt. Das ist insbesondere dann der Fall, wenn das Unternehmen nicht freiwillig mit der DPR kooperiert."

Die "Bilanzpolizei" DPR nimmt die Geschäftsberichte börsennotierter Firmen unter die Lupe - in der Regel stichprobenartig, aber auch bei einem konkreten Verdacht. Sie kann zwar keine Strafen verhängen, die Unternehmen müssen aber ihre Erkenntnisse veröffentlichen, wenn sie rückwirkend Mängel feststellt. Verweigern Unternehmen die Zusammenarbeit, kann die BaFin eine Prüfung erzwingen. Die DPR war 2005 als Reaktion auf diverse Bilanzskandale eingerichtet worden.

Wirecard-Aktie grät unter die Räder

Über die Wirecard AG hat die BaFin keine direkte Aufsichtsbefugnisse, allerdings gehört zu dem Konzern auch die von der Behörde überwachte Wirecard Bank. "Natürlich schauen wir uns die genau an unter dem Blickwinkel der Zuverlässigkeit der Eigentümer", sagte der für die Bankenaufsicht zuständige Exekutivdirektor Raimund Röseler. Dazu prüfe die Behörde auch den KPMG-Bericht im Hinblick auf mögliche Konsequenzen. "Wir analysieren diesen Bericht noch, aber die Bank taucht in diesem Bericht nur am Rande auf."

Die BaFin ermittelt bereits seit Anfang 2019 in Sachen Wirecard und untersucht dabei auch das Vorgehen des Unternehmens. Bislang ist die Bafin aber erst gegen Investoren und Journalisten vorgegangen, die sie im April 2019 wegen Leerverkaufs-Attacken bei der Staatsanwaltschaft München I anzeigte. Kritiker warfen der BaFin wiederholt vor, zu nachlässig gegenüber Wirecard zu sein.

Die Wirecard-Aktie, die am Montag noch von dem Vorstandsumbau profitiert hatte, geriet am Dienstag erneut unter Druck. Mit einem Minus von mehr 5,03 Prozent auf 86,60 Euro war sie zum XETRA-Schluss mit Abstand größter Verlierer im Leitindex DAX.

Frankfurt (Reuters)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
Open End Turbo Call Optionsschein auf WirecardJC1JN8
Open End Turbo Put Optionsschein auf WirecardJC1JPJ
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: JC1JN8, JC1JPJ. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Bildquellen: Wirecard AG

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.05.2020Wirecard NeutralOddo BHF
26.05.2020Wirecard HoldHSBC
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.05.2020Wirecard NeutralOddo BHF
26.05.2020Wirecard HoldHSBC
15.05.2020Wirecard NeutralUBS AG
14.05.2020Wirecard NeutralGoldman Sachs Group Inc.
09.10.2019Wirecard UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
09.05.2019Wirecard SellCitigroup Corp.
08.05.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.04.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
27.03.2019Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins lange Wochenende -- TOTAL erwartet Einnahmeausfälle von 12 Milliarden Dollar -BaFin prüft Aktienkäufe von Wirecard-CEO -- JDE-Börsengang erforlgreich -- VW, Lufthansa, TUI im Fokus

Total erwartet hohe Einnahmeausfälle. Richterin lässt Klage gegen Deutsche Bank und andere im Devisenskandal zu. BASF begibt Anleihen über 2 Milliarden Euro. Twitter versieht weiteren Trump-Tweet mit Warnhinweis. VW und Ford vertiefen globale Zusammenarbeit. Airbus-Aktie: S&P senkt Airbus-Rating auf A von A+; Ausblick negativ. HELLA im Fokus: Hoffen auf den Elektro-Boom.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat George Soros im Depot (Q1 - 2020)
Änderungen im Portfolio
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer in Q1 2020
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
TecDAX: Die Gewinner und Verlierer im April 2020
Welche Aktie macht das Rennen?
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das sind die besten Renten-Länder
In welchen Ländern lohnt es sich, zur Ruhe zu setzen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Allianz840400
Carnival Corp & plc paired120100
Deutsche Telekom AG555750
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
ITM Power plcA0B57L
Airbus SE (ex EADS)938914
BASFBASF11