02.12.2015 18:06

Wirecard rechnet 2016 mit deutlicher Gewinnsteigerung - Aktie legt zu

Anleger erfreut: Wirecard rechnet 2016 mit deutlicher Gewinnsteigerung - Aktie legt zu | Nachricht | finanzen.net
Anleger erfreut
Folgen
Der Zahlungsabwickler Wirecard rechnet im kommenden Jahr mit einer deutlichen Gewinnsteigerung. Das kam am Markt gut an.
Werbung
Ein zuversichtlicher Geschäftsausblick hat die Aktien von Wirecard am Mittwoch in Richtung Rekordhoch getrieben. Die Papiere des Zahlungsabwicklers zogen in einem freundlichen TecDAX Umfeld um 3,85 Prozent auf 47,16 Euro an. Damit sind sie nicht mehr weit entfernt von dem Ende Oktober erreichten Höchststand bei 48,96 Euro.

Wirecard rechnet im kommenden Jahr mit einer deutlichen Gewinnsteigerung. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) soll bei 280 bis 300 Millionen Euro liegen. Für 2015 geht Wirecard bisher von einem Ebitda von 223 bis 232 Millionen Euro aus.

Laut Analyst Lars Dannenberg von der Privatbank Hauck & Aufhäuser zeugt die frühe Bekanntgabe der Prognose von der Zuversicht des Managements, dass das Geschäft profitabel wachse. So zögerten die Kunden, zu anderen Anbietern zu wechseln.

US-WEIHNACHTSGESCHÄFT HILFT

"Wirecard liefert", kommentierte ein Händler die Gewinnprognose. Ein anderer Börsianer meinte, Wirecard sei anscheinend mit Blick auf mögliche Neukunden und das Weihnachtsgeschäft in den USA nun ausreichend zuversichtlich, um das Gewinnziel zu erhöhen.

Der Börsianer spielte damit auf den Beginn der "Holiday Shopping Season" in den Vereinigten Staaten an. Diese wird traditionell im stationären Einzelhandel am "Black Friday" nach dem Feiertag Thanksgiving (diesmal am 26. November) eingeläutet. Wichtig ist auch der "Cyber Monday" nach dem Erntedankfest, an dem die virtuellen Kassen beim Online-Shopping klingeln.

Nach einer Gallup-Umfrage wollen die Amerikaner diesmal zu Weihnachten tiefer in die Tasche greifen als vor einem Jahr. Demnach planen sie durchschnittliche Ausgaben von 830 Dollar für Geschenke, das sind 110 Dollar mehr als 2014.

WELCHE DIENSTE WIRECARD ANBIETET

Wirecard könnte damit von der steigenden Konsumlust der US-Amerikaner profitieren. Das Unternehmen verdient sein Geld vor allem mit der Abwicklung von Zahlungen zwischen Banken, Kreditkartenfirmen und Onlinehändlern. Insbesondere stellt Wirecard die Software-Infrastruktur für sichere Bezahltransaktionen oder Zahlungsinstrumente in Form von Karten oder mobilen Lösungen zur Verfügung.

Börsianern zufolge könnte Wirecard im Laufe des kommenden Jahres seinen Ausblick sogar erneut erhöhen, da die Aschheimer normalerweise sehr vorsichtig prognostizierten. Analyst Knut Woller von der Baader Bank etwa begründete seine Zuversicht damit, dass das Transaktionsvolumen im Onlinehandel bereits im dritten Quartal etwas angezogen habe. Diese Entwicklung sollte sich weiter fortsetzen.

WIRECARD IST MEHR WERT ALS DAX-KONZERN

Etwas Wasser in den Wein goss Analyst Charles Brennan von der Credit Suisse: Die Aktien von Wirecard seien aktuell im Branchenvergleich teuer. Denn andere Wettbewerbern verfügten über ein besseres Liquiditätsmanagement (cash conversion).

Gleichwohl blicken die Wirecard-Aktionäre auf eine erfreuliche Entwicklung der Papiere zurück: In diesem Jahr haben sie rund 30 Prozent gewonnen. An der Börse ist Wirecard knapp 5,9 Milliarden Euro wert. Im TecDax liegt das Unternehmen damit in der Spitzengruppe und ist sogar mehr wert als der DAX-Konzern K+S und fast soviel wie die Lufthansa./la/he

FRANKFURT (dpa-AFX)
Bildquellen: Wirecard AG

Nachrichten zu Wirecard AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Wirecard AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
26.05.2020Wirecard buyBaader Bank
15.05.2020Wirecard kaufenIndependent Research GmbH
14.05.2020Wirecard buyBaader Bank
11.05.2020Wirecard buyBaader Bank
07.05.2020Wirecard buyBaader Bank
18.06.2020Wirecard Equal-WeightMorgan Stanley
08.06.2020Wirecard NeutralOddo BHF
08.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
02.06.2020Wirecard NeutralUBS AG
26.05.2020Wirecard HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
25.06.2020Wirecard VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH
19.06.2020Wirecard ReduceOddo BHF
18.06.2020Wirecard VerkaufenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Wirecard AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX beendet Sitzung im Plus -- Wall Street schließt grün -- Weber startet stark an der Börse -- Moderna mit Umsatz- und Gewinnsprung -- Bayer rutscht operativ ab -- Siemens, Merck, Uber im Fokus

HelloFresh schraubt Umsatzziel nach oben und senkt Margenprognose. Allianz beschließt neuen Aktienrückkauf für bis zu 750 Millionen Euro. Pirelli legte Latte für 2021 höher. Ermittlungen wegen Offenlegens von Daimler-Geheimnissen. Beiersdorf wächst deutlich. WACKER CHEMIE profitiert von starker Nachfrage. Evonik hebt Prognose nach starkem zweiten Quartal an.

Top-Rankings

OPEC: Eine Chronik.
Die Geschichte der OPEC vom Gründungsjahr bis heute.
Die Kinder dieser Superreichen erben nichts
Diese Superreichen hinterlassen ihren Kindern kein Erbe
Jobs mit Zukunft und hohem Gehalt
Hier wird man auch künftig noch gut bezahlt

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die umsatzstärksten Unternehmen der Welt
Welche Unternehmen erwirtschafteten den größten Jahresumsatz?
Die besten Börsentage aller Zeiten
Welche Indizes konnten die höchsten Zugewinne einfahren?
Rohstoffe: Die Gewinner und Verlierer im Juni 2021
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die größten Börsen- und Finanzskandale
Die größten Betrüger, Zocker und Bilanzfälscher.
Das Top-Ranking der Fußballweltmeister
Welches Land schnitt bei den Weltmeisterschaften am besten ab?
mehr Top Rankings

Umfrage

Auf welche Mega-Trends setzen Sie?

finanzen.net Brokerage
finanzen.net Zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln