finanzen.net
06.12.2018 14:28
Bewerten
(0)

SGL-Aktien fallen um fast 20% auf 16-Jahres-Tief

Ausblick enttäuscht: SGL-Aktien fallen um fast 20% auf 16-Jahres-Tief | Nachricht | finanzen.net
Ausblick enttäuscht
DRUCKEN
Die Aktien der SGL Group sind am Donnerstag nach der Vorlage des neuen Fünfjahresplans des Kohlefaserspezialisten um rund ein Fünftel auf den tiefsten Stand seit dem Jahr 2002 eingebrochen.
Zuletzt wurden die Papiere von SGL Carbon 18,5 Prozent tiefer bei 7,17 Euro gehandelt und waren damit weit abgeschlagenes Schlusslicht im SDAX. Seit Jahresbeginn summiert sich der Kursverlust nun bereits auf über 60 Prozent.

Der Carbon-Hersteller hatte für 2019 ein operatives Ergebnis (Ebit) vor Sondereinflüssen in etwa auf Vorjahresniveau angekündigt. Die Investitionen im Zeitraum 2019 bis 2021 sollen steigen. Deshalb werde das bisherige Ziel, ab 2020 einen mindestens ausgeglichenen Free Cashflow vorzulegen, um ein Jahr verschoben, hieß es. "Beim Konzernumsatz liegt unser Ziel für das Jahr 2022 nun um einen hohen zweistelligen Millionen-Euro-Betrag über unserem bisherigen Ziel von 1,3 Milliarden Euro." Die Profitabilität (Ebit-Marge) im Jahr 2022 soll sich den Angaben zufolge weiterhin im Rahmen des bisher kommunizierten Ziels von mindestens 10 Prozent bewegen.

Analysten monierten vor allem, dass SGL für das kommende Jahr nur ein stabiles operatives Ergebnis anpeilt. Analyst Hans-Joachim Heimbürger von Kepler Cheuvreux hatte laut einem aktuellen Kommentar mit einer Steigerung um 10 bis 15 Prozent gerechnet. Die Commerzbank-Analystin Yasmin Steilen sprach von einer "klaren Enttäuschung". In Verbindung mit dem um ein Jahr verzögerten Free-Cashflow-Ziel sieht sie sich in ihrer skeptischen Einschätzung bestätigt.

/edh/bek/fba

FRANKFURT (dpa-AFX)

Bildquellen: 2010 © SGL Group

Nachrichten zu SGL Carbon SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SGL Carbon SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2019SGL Carbon SE buyBaader Bank
16.01.2019SGL Carbon SE buyBaader Bank
08.01.2019SGL Carbon SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
18.12.2018SGL Carbon SE HoldDeutsche Bank AG
07.12.2018SGL Carbon SE HoldBaader Bank
18.01.2019SGL Carbon SE buyBaader Bank
16.01.2019SGL Carbon SE buyBaader Bank
07.11.2018SGL Carbon SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.11.2018SGL Carbon SE buyCFRA
06.11.2018SGL Carbon SE buySociété Générale Group S.A. (SG)
18.12.2018SGL Carbon SE HoldDeutsche Bank AG
07.12.2018SGL Carbon SE HoldBaader Bank
07.12.2018SGL Carbon SE HoldKepler Cheuvreux
06.12.2018SGL Carbon SE HoldKepler Cheuvreux
07.11.2018SGL Carbon SE HoldKepler Cheuvreux
08.01.2019SGL Carbon SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
06.12.2018SGL Carbon SE ReduceCommerzbank AG
07.11.2018SGL Carbon SE ReduceCommerzbank AG
01.11.2018SGL Carbon SE ReduceCommerzbank AG
03.08.2018SGL Carbon SE ReduceCommerzbank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SGL Carbon SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX startet leichter -- Asiens Börsen zurückhaltend -- Fed untersucht wohl Rolle der Deutschen Bank beim Danske-Skandal -- IBM schlägt Markterwartung bei Umsatz und Gewinn -- Deutsche Börse im Fokus

Cannabis-Produzent Green Growth Brands legt feindliche Übernahmeofferte für Aphria vor. Trump-Berater Kudlow: Handelsabkommen hängt von Umsetzung chinesischer Zugeständnisse ab. China plant höhere Staatsausgaben im Kampf gegen Konjunkturflaute. Fitch bestätigt Japan-Rating mit A. Ahold Delhaize mit solidem Wachstum im Schlussquartal.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
EVOTEC AG566480
Siemens AG723610
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
Infineon AG623100