Autopilot in Europa?

NASDAQ-Titel Tesla-Aktie: Hinweise auf Teslas "Full Self Driving" in Europa aufgetaucht - steht die Autopilot-Einführung unmittelbar bevor?

28.11.23 22:57 Uhr

NASDAQ-Titel Tesla-Aktie: Hinweise auf Teslas "Full Self Driving" in Europa aufgetaucht - steht die Autopilot-Einführung unmittelbar bevor? | finanzen.net

Noch ist Teslas Autopilot nur als Beta-Version in den USA verfügbar. Das könnte sich aber bald ändern, wie ein Blick in das deutsche Handbuch des Model 3 vermuten lässt.

Werte in diesem Artikel
Aktien

185,36 EUR 1,36 EUR 0,74%

• Autopilot nur mit Beta-Software in den USA
• Hinweise auf Europa-Einführung
• Version 12 bereits in den Startlöchern?



Autopilot bislang nicht in Europa verfügbar

Während US-amerikanische Tesla-Kunden die "Full Self Driving"-Software (FSD) des Musk-Konzerns, die auch als "Autopilot" bekannt ist, bereits seit längerem in einer Beta-Version testen können, schauen europäische Tesla-Fahrer in die Röhre. So ist die Funktion bereits seit Oktober 2020 zahlenden Kunden in den USA vorbehalten, wie "EFAHRER" berichtet. Zwar wird der Autopilot immer wieder von Rückrufen und anscheinend damit in Verbindung stehenden Unfällen überschattet, dennoch hält das Unternehmen mit Sitz im texanischen Austin an der Weiterentwicklung seines Aushängeschilds fest.

Hinweise in Online-Handbuch

Im Sommer wurden in Europa nun mehrere Tesla-Fahrzeuge erfasst, die bereits die Firmware 2023.12.10 nutzen, die FSD in der Version 11.3.6 enthält, wie "Teslamag" unter Berufung auf den Datenlieferanten "Teslascope" erklärt. Dem Portal zufolge könnte es sich dabei um Mitarbeiter des E-Autobauers handeln, die die neue Softwareversion bereits in den Sommermonaten nutzten und den FSD-Service womöglich bereits ausprobiert haben.

Nun verdichten sich die Hinweise auf eine baldige Einführung des Autopilots in Europa. So sind im deutschen Benutzerhandbuch des Model 3, das Tesla auf seiner Webseite zur Verfügung stellt, mehrere Abschnitte zum Autopilot und zum autonomen Fahren zu finden. "Der Autopilot besteht aus einer Reihe fortschrittlicher Fahrerassistenzfunktionen, die das Fahren sicherer und weniger stressig machen sollen", heißt es darin.

Kein vollständig autonomes Fahren

Dennoch betont Tesla, dass die FSD-Funktion nicht als vollständiger Fahrerersatz gilt: "Durch keine dieser Funktionen wird Model 3 völlig autonom oder ersetzt Sie als Fahrer." Und auch in den Abschnitten zum Abstandsgeschwindigkeitsregler, dem Lenkassistenten sowie der Rotlicht- und Stoppschildwarnung wird immer wieder erwähnt, dass die Funktionen lediglich als Unterstützung dienen sollen und der Fahrer jederzeit übernehmen können muss. "Behalten Sie während der Fahrt immer die Straße im Auge, und seien Sie bereit, bei Bedarf korrigierend einzugreifen", heißt es in der Anleitung. Von vollständig autonomem Fahren kann also noch nicht die Rede sein.

Baldige Zulassung fraglich

Auch wenn der FSD-Service damit wohl auch bald in Europa rein technisch möglich ist, sei es dennoch fraglich, ob die Assistenzfunktionen auch allzu bald hierzulande zugelassen werden, gibt Teslamag zu bedenken. So müsste vor der Einführung zunächst eine klare Gesetzeslage geschaffen werden. Die Arbeitsgruppe "Automatisierte/Autonome und vernetzte Fahrzeuge" (GRVA) der Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen für Europa entwickle derzeit Regulierungsmaßnahmen für Fahrassistenzsysteme wie das von Tesla, laut dem Portal dürfte eine Umsetzung jedoch frühestens Anfang 2025 zu erwarten sein.

FSD Version 12 vor baldiger Veröffentlichung

Auch ist unklar, ob es sich beim im deutschen Handbuch beschriebenen FSD-Service um Version 12 handelt, die Tesla-Chef Elon Musk in der Vergangenheit bereits mehrfach als Gamechanger verkaufte. So erklärte der Unternehmer im August auf seinem Kurznachrichtendienst X (ehemals Twitter), dass das große Update "fast komplett neu geschrieben wurde" und zu 99 Prozent auf künstlicher Intelligenz (KI) basiere. "Es ist noch zu viel neuer Code, um an die Öffentlichkeit zu gehen, aber es ist meiner Meinung nach überwältigend", so Musk. Mitte November antwortete der Tesla-CEO dann auf die Frage eines X-Nutzers nach dem Veröffentlichungsdatum des FSD 12.

Die kurze und knappe Antwort des Konzernleiters: "Etwa 2 Wochen". Außerdem soll der Autopilot damit erstmals den Beta-Status verlassen. Sollte sich diese Einschätzung bewahrheiten, dürfte die neue Software-Version also unmittelbar vor der Veröffentlichung stehen. Es wäre jedoch nicht das erste Mal, dass sich die zeitlichen Ankündigungen des Tesla-Chefs als falsch erweisen, wie auch die Präsentation des Cybertrucks vor vier Jahren zeigte. Der E-Pickup von Tesla soll nun ab Ende November ausgeliefert werden und hinkt dem ursprünglichen Zeitplan damit deutlich hinterher.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf Tesla

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Tesla

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Bildquellen: pio3 / Shutterstock.com, Nadezda Murmakova / Shutterstock.com

Nachrichten zu Tesla

Analysen zu Tesla

DatumRatingAnalyst
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
25.01.2024Tesla UnderperformBernstein Research
DatumRatingAnalyst
25.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
25.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
22.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
03.01.2024Tesla BuyDeutsche Bank AG
03.01.2024Tesla OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
29.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
25.01.2024Tesla NeutralUBS AG
03.01.2024Tesla HoldJefferies & Company Inc.
02.01.2024Tesla NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
26.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
25.01.2024Tesla VerkaufenDZ BANK
25.01.2024Tesla UnderperformBernstein Research
16.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
03.01.2024Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"