07.09.2020 15:45

Primark-Mutter AB Foods wird in Corona-Krise etwas optimistischer - Aktie legt zu

Besser als erwartet: Primark-Mutter AB Foods wird in Corona-Krise etwas optimistischer - Aktie legt zu | Nachricht | finanzen.net
Besser als erwartet
Folgen
Die Wiedereröffnung aller Primark-Modeläden hat die Folgen der Corona-Krise beim Mischkonzern Associated British Foods (AB Foods) abgemildert.
Werbung
Im vierten Geschäftsquartal, das am 12. September zu Ende geht, sei das Geschäft in allen Konzernsparten besser gelaufen als erwartet, teilte der Primark-Mutterkonzern am Montag in London mit. Die Aktie legte in den ersten Handelsminuten deutlich zu. Weil die Modeläden infolge der Pandemie wochenlang geschlossen waren, erwartet das Management jedoch, dass der um Sonderposten bereinigte Gewinn je Aktie des Konzerns deutlich hinter den 137,5 Pence aus dem Vorjahr zurückbleibt.

So sei der um Sonderposten bereinigte operative Gewinn vor allem im Geschäft mit Zucker und Lebensmitteln Landwirtschaft "sehr stark" gestiegen. Bei Primark soll das bereinigte operative Ergebnis jetzt mindestens das obere Ende der bisherigen Prognose von 300 bis 350 Millionen britischen Pfund (336 bis 392 Mio Euro) erreichen. Damit läge das Ergebnis der Modesparte jedoch immer noch mehr als 60 Prozent niedriger als im Vorjahr, als es 913 Millionen Pfund erreicht hatte.

Hintergrund ist der Umsatzeinbruch infolge der Corona-Krise. Nachdem die Primark-Läden im Mai, Juni und Juli nach und nach wieder öffneten, kauften die Kunden den Angaben zufolge zwar deutlich mehr Artikel als zuvor. Dennoch verzeichnete Primark nach der Wiedereröffnung in Großbritannien nach vorläufigen Zahlen auf vergleichbarer Basis rund 12 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr. Für das restliche Europa geht das Management von einem Rückgang um 17 Prozent aus, in den USA von 9 Prozent. Die vollständigen Jahreszahlen will Associated British Foods am 3. November veröffentlichen.

In London steigt die AB Foods-Aktie um zwischenzeitlich 1,13 Prozent auf 20,49 britische Pfund.

/stw/eas/zb

LONDON (dpa-AFX)

Bildquellen: Angelina Dimitrova / Shutterstock.com

Nachrichten zu Associated British Foods plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Associated British Foods plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.04.2017Associated British Foods overweightJP Morgan Chase & Co.
17.04.2013Associated British Foods haltenCitigroup Corp.
16.04.2013Associated British Foods haltenBernstein
11.04.2013Associated British Foods kaufenBarclays Capital
27.03.2013Associated British Foods haltenCitigroup Corp.
24.04.2017Associated British Foods overweightJP Morgan Chase & Co.
11.04.2013Associated British Foods kaufenBarclays Capital
19.11.2012Associated British Foods buySociété Générale Group S.A. (SG)
07.11.2012Associated British Foods buyNomura
11.07.2012Associated British Foods outperformExane-BNP Paribas SA
17.04.2013Associated British Foods haltenCitigroup Corp.
16.04.2013Associated British Foods haltenBernstein
27.03.2013Associated British Foods haltenCitigroup Corp.
07.11.2012Associated British Foods neutralExane-BNP Paribas SA
11.09.2012Associated British Foods holdSociété Générale Group S.A. (SG)
23.11.2012Associated British Foods sellGoldman Sachs Group Inc.
14.04.2005Associated British Foods: UnderweightLehman Brothers

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Associated British Foods plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Asiens Börsen tiefrot -- SAP-Tochter Qualtrics erhöht Ausgabepreis vor IPO -- Tesla, Apple und Facebook legen Zahlen vor -- Fed-Chef Powell etwas zuversichtlicher -- BMW und UniCredit im Fokus

Biden legt Fokus auf Kampf gegen Klimawandel - "Müssen handeln". Samsung mit höherem Gewinn im Schlussquartal 2020. Bafin verhängt Geldstrafe gegen Conti wegen später Veröffentlichung. UniCredit-Aktie: UniCredit bestellt Andrea Orcel zum neuen CEO. US-Notenbank Fed: Leitzins bleibt bei fast 0 Prozent.

Umfrage

Wo sehen Sie den Bitcoin-Kurs Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln