finanzen.net
Jetzt neu: Eine Übersicht über von Corona besonders betroffene Aktien (positiv wie negativ)-w-
28.02.2020 23:38

Investment-Tipp: So reagiert Starinvestor Warren Buffett auf das Coronavirus

Börsen im Abwärtstaumel: Investment-Tipp: So reagiert Starinvestor Warren Buffett auf das Coronavirus | Nachricht | finanzen.net
Börsen im Abwärtstaumel
Die Verbreitung des Coronavirus hat an den Märkten in den vergangenen Tagen tiefe Spuren hinterlassen. Investorenlegende Warren Buffett hat seine ganz eigene Art, mit der neuen Belastung umzugehen.
Werbung
• Sorgen um Virus lassen Börsen abstürzen
• Coronavirus "beängstigendes Zeug"
• Buffett sieht Einstiegszeitpunkt

Das Coronavirus könnte dem längsten Bullenmarkt der Geschichte den Garaus machen. Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit tendieren die Aktienmärkte nach unten. Nachdem der US-Leitindex Dow Jones erst am 13. Februar ein neues Allzeithoch bei über 29.500 Punkten erreichte, rutschte er nur vierzehn Tage später unter die psychologisch wichtige Marke von 26.000 Einheiten. Das deutsche Börsenbarometer DAX wies eine ähnliche Tendenz auf: Er rutschte kräftig nach unten, nachdem er erst am 17. Februar bei 13.795,24 Zählern ein neues Rekordhoch erreicht hatte. Angesichts dieser extremen Schwankungen müssen nicht nur Privatanleger ihre Investitionen genauestens abwägen, auch Größen wie Warren Buffett können die wirtschaftlichen Auswirkungen des Virus nicht außer Acht lassen.

Warren Buffett sieht Positives im Börsencrash

Zwar gibt das Orakel von Omaha, Warren Buffett, in einem Interview mit dem US-Sender CNBC zu, dass das Coronavirus "beängstigendes Zeug" sei, Anleger sollten sich seiner Meinung nach davon jedoch nicht in ihren Investmententscheidungen beeinflussen lassen. Die Tatsache, dass es mit den Börsen weltweit nach unten geht, sieht der 89-Jährige als Vorteil. So sollten gerade Privatanleger das Momentum nutzen und nun einsteigen. "Die meisten sind Sparer, sie sollten wollen, dass der Markt nach unten geht", so Buffett. Außerdem warnt der Starinvestor vor einer Überbewertung der Lage. Markteinbrüche von rund drei Prozent habe es unzählige Male in der Börsengeschichte gegeben.

Value-Strategie spielt Warren Buffett in die Hände

Buffetts größtes Argument ist das des Anlagehorizonts. Bekannt ist die Legende für seine Value-Strategie. Er wählt Aktien, welche in dem Depot seines Investmentvehikels Berkshire Hathaway enthalten sind, nach einer bestimmten Philosophie aus. Diese besteht unter anderem daraus, dass es sich um langfristige Investitionen handelt. Außerdem ist Buffett besonders von sogenannten Burggrabenunternehmen angetan. Solche Konzerne besitzen einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber ihren Konkurrenten. Zu guter Letzt lässt sich der 89-Jährige von seinem persönlichen Verständnis leiten. Er investiert nur in Unternehmen, die er vollkommen versteht. Genau diese Kombination dürfte die Auswirkungen des Coronavirus auf das Berkshire-Portfolio minimieren. Denn obwohl es derzeit deutlich nach unten geht, Buffetts langfristige Anlagestragie dürfte den Rücksetzer wieder ausgleichen. Kurzfristig gesehen, gibt er jedoch zu, dass "ein sehr bedeutender Prozentsatz unserer Geschäfte betroffen" sein wird. "Wir werden bestimmt nicht verkaufen", macht die Investorenlegende deutlich.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Andy-Kropa/AP, Daniel Zuchnik/WireImage

Nachrichten zu Berkshire Hathaway Inc. B

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Berkshire Hathaway Inc. B

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
17.05.2012Berkshire Hathawa b kaufenDer Aktionär
08.05.2012Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
04.10.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
29.08.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
17.06.2011Berkshire Hathawa b kaufenFuchsbriefe
17.05.2012Berkshire Hathawa b kaufenDer Aktionär
08.05.2012Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
04.10.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
29.08.2011Berkshire Hathawa b overweightBarclays Capital
17.06.2011Berkshire Hathawa b kaufenFuchsbriefe
11.05.2010Berkshire Hathaway "equal-weight"Barclays Capital
14.04.2010Berkshire Hathaway "equal-weight"Barclays Capital
23.08.2007Berkshire Hathaway haltenWertpapier

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Berkshire Hathaway Inc. B nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX mit kräftigen Verlusten -- Asiens Börsen schließen schwach -- Dividende bei Bilfinger wackelt -- Continental nimmt Ausblick zurück -- BYD, adidas, Munich Re, Xerox, HP, Scout24 im Fokus

Talfahrt der europäischen Industrie verschärft sich. E.ON platziert in Corona-Krise grüne Anleihen für 750 Millionen. Coronavirus-Krise lässt deutsche Industrie im März einbrechen. FMC kooperiert mit US-Dialyseanbietern. Lufthansa-Konzern meldet Kurzarbeit für 87.000 Beschäftigte an.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
Diese Aktien und Anleihen hat George Soros im Depot (Q4 2019)
Änderungen im Portfolio
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
Die Länder mit den größten Goldreserven
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Corona-Crash und Chaostage an den Börsen. Wie handeln Sie in unsicheren Zeiten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Lufthansa AG823212
Amazon906866
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Allianz840400
Airbus SE (ex EADS)938914
TeslaA1CX3T
NEL ASAA0B733
Apple Inc.865985
BayerBAY001