finanzen.net
20.03.2019 18:32
Bewerten
(1)

Credit Suisse prophezeit 20-Prozent-Rally für US-Aktienmärkte

Bullenmarkt: Credit Suisse prophezeit 20-Prozent-Rally für US-Aktienmärkte | Nachricht | finanzen.net
Bullenmarkt
DRUCKEN
Die Schweizer Großbank Credit Suisse passte kürzlich ihren Ausblick an. Dabei korrigierte sie ihre Prognose nach oben und steckte insbesondere für den S&P 500 die Ziele hoch. Diese Signale veranlasste die Bank zu der Anpassung.

Prognose hochgeschraubt

Einige Faktoren haben die Credit Suisse dazu veranlasst, ihre Prognose für das laufende Jahr hochzuschrauben. Im Mittelpunkt steht der S&P 500, der besonders deutlich ansteigen soll: So korrigierte die Schweizer Großbank die Jahresendprognose für den Index von 2.925 auf 3.025 Punkte nach oben. Von seinem Schlusskurs vom 18. März aus hätte der Index also bis Jahresende noch fast sieben Prozent Luft nach oben, nachdem er bereits seit Jahresbeginn 13 Prozent zugelegt hat. Im Vergleich dazu liegt das Jahresziel für den S&P 500 anderer Wall Street-Analysten bei 2.947 Zählern, wie CNBC berichtete.

Der leitende US-Aktienkapital-Stratege der Schweizer Großbank, Jonathan Golub, erklärte den Optimismus der Bank, indem er auf sinkende Risiken hinwies. Diese hätten deutlich positive Auswirkungen auf die Entwicklung der Märkte und würden diese anschieben. Lediglich die Gewinnschätzung für den marktbreiten Index hat die Credit Suisse nach unten angepasst: Von 174 auf 170 US-Dollar - "Wir senken unsere Schätzungen nur, um den Rückgang der Prognosen des Energiesektors und von Apple widerzuspiegeln", kommentierte der leitende Aktienkapital-Stratege.

Günstige Entwicklung für Märkte

Diese Annahme ist auf folgende Signale zurückzuführen: Zum einen sorgten die zuletzt "weniger falkenartigen Kommentare der Fed" für Optimismus, so Golub - möglicherweise wird die US-Notenbank ihre Zinspause bei der heutigen Zinssitzung verlängern. Zum anderen naht eine Lösung im Handelsstreit zwischen China und den USA, was global für Erleichterung sorgen wird. Auch die UBS verlautete kürzlich, dass die Aktienmärkte von einem Ende des Handelskonflikts merklich profitieren würden. Darüber hinaus sei ein positives Signal, dass Inflations- und Rezessionsängste rückläufig seien, so der leitende Stratege. Diese drei Faktoren würden dazu führen, dass die Volatilität an den Aktienmärkten abnimmt, die Bandbreite sinkt und die Aktien zulegen, erläutert Golub gegenüber CNBC.

Bullenmarkt erhält mehr Raum

Aufgrund der guten Aussicht, die mit den schrumpfenden Risiken einhergeht, prognostiziert die Credit Suisse einen Anstieg von 20 Prozent für das Gesamtjahr 2019, verlautet der US-Nachrichtensender - was sich im Kursziel für den S&P 500 widerspiegelt. Insgesamt könnte diese Aufwärtsbewegung den Aktienmärkten zu der besten Performance seit dem Jahr 2013 verhelfen. 2019 soll sich die Gewinnwachstumsrate, laut der Schweizer Großbank, auf 4,4 Prozent belaufen - wie FactSet-Daten zu entnehmen ist, veranschlagt der Konsens hier eine Wachstumsrate von nur 3,8 Prozent.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Jeannette Katzir Photog / Shutterstock.com, justasc / Shutterstock.com

Nachrichten zu Credit Suisse (CS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Credit Suisse (CS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.04.2019Credit Suisse (CS) buyDeutsche Bank AG
09.04.2019Credit Suisse (CS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.04.2019Credit Suisse (CS) buyUBS AG
05.04.2019Credit Suisse (CS) Equal-WeightMorgan Stanley
04.04.2019Credit Suisse (CS) buyHSBC
11.04.2019Credit Suisse (CS) buyDeutsche Bank AG
08.04.2019Credit Suisse (CS) buyUBS AG
04.04.2019Credit Suisse (CS) buyHSBC
29.03.2019Credit Suisse (CS) buyHSBC
25.03.2019Credit Suisse (CS) buyKepler Cheuvreux
09.04.2019Credit Suisse (CS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
05.04.2019Credit Suisse (CS) Equal-WeightMorgan Stanley
03.04.2019Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
13.03.2019Credit Suisse (CS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.03.2019Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
08.08.2018Credit Suisse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital
23.07.2018Credit Suisse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.04.2018Credit Suisse verkaufenBarclays Capital
23.02.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Credit Suisse (CS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Tesla kündigt nach Video von Autobrand in Shanghai Untersuchung an -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Allianz840400
CommerzbankCBK100
AMD (Advanced Micro Devices) Inc.863186
BASFBASF11
BMW AG519000
E.ON SEENAG99
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7