15.01.2021 17:59

Westwing-Aktie knickt nach neuem Rekordhoch ein: Corona-Krise treibt Westwing an

Corona-Gewinner: Westwing-Aktie knickt nach neuem Rekordhoch ein: Corona-Krise treibt Westwing an | Nachricht | finanzen.net
Corona-Gewinner
Folgen
Die Pandemie beschert dem Online-Möbelhändler Westwing kräftiges Wachstum.
Werbung
Die stärkere Bereitschaft der Menschen, Möbel im Netz zu kaufen, trieb das Geschäft, wie das SDAX-Unternehmen am Donnerstagabend mitteilte. Die Aktie legte auf der Handelsplattform Tradegate in einer ersten Reaktion um 1,35 Prozent zu. Die Corona-Krise hatte dem Westwing -Papier schon zuvor einen Höhenflug beschert, zuletzt wurde das Unternehmen im Dezember in den SDAX aufgenommen.

Im Jahr 2020 ist der Umsatz vorläufigen Zahlen zufolge etwa um 62 Prozent gestiegen. Da der Wert 2019 bei 267 Millionen Euro lag, ergibt sich ein Wert von rund 433 Millionen Euro. Westwing hatte seinen Investoren ein Umsatzwachstum von 55 bis 65 Prozent in Aussicht gestellt, der vorläufige Wert ist also im oberen Bereich der Spanne. Beim bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) rechnet Westwing damit, das obere Ende der prognostizierten 37 bis 48 Millionen Euro zu erreichen.

Das Bruttowarenvolumen - also der Gesamtwert der über die Website verkauften Artikel - war 2020 um 62 Prozent auf 502 Millionen Euro gestiegen, teilte Westwing weiter mit.

Westwing-Aktie nach Zahlen zunächst auf Rekordkurs

Von der Corona-Pandemie beflügelt waren die Aktien von Westwing auch am Freitag zuerst auf Rekordjagd. Auf der Handelsplattform XETRA verloren die Titel des Online-Möbelhändlers bis zum Handelsende dann jedoch 7,61 Prozent auf 34,28 Euro. Zeitweise erreichten sie bei 39,49 Euro ein neues Rekordhoch.

Die stärkere Bereitschaft der Menschen, Möbel im Netz zu kaufen, trieb das Geschäft des SDAX-Neulings an. Die Baader Bank sprach von sehr starken Kennziffern für das abgelaufene Geschäftsjahr, die die Erwartungen übertroffen hätten.

(dpa-AFX)

Bildquellen: Thomas Lohnes/Getty Images

Nachrichten zu Westwing Group AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Westwing Group AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2021Westwing Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.02.2021Westwing Group buyBaader Bank
08.02.2021Westwing Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.01.2021Westwing Group buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.01.2021Westwing Group buyBaader Bank
19.02.2021Westwing Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.02.2021Westwing Group buyBaader Bank
08.02.2021Westwing Group buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.01.2021Westwing Group buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.01.2021Westwing Group buyBaader Bank

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Westwing Group AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Westwing Group Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX vorbörslich tiefer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- AstraZeneca: 'Verzerrung der Wahrnehmung' des Vakzins in Deutschland -- Slack mit starken Zahlen -- Nordex setzt mehr um als geplant

Powell äußert sich zurückhaltend über Anstieg der Kapitalmarktzinsen. Spanien will mit VW-Tochter Seat gemeinsames Batteriewerk. Porsche verzeichnet Absatzschub. Watzke überzeugt: Borussia Dortmund weiterhin die zweite Kraft.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln