28.02.2019 13:50

Aumann geht nach Umsatz- und Gewinnsprung vorsichtig ins neue Jahr - Aktie auf Allzeittief

Ergebnis gesteigert: Aumann geht nach Umsatz- und Gewinnsprung vorsichtig ins neue Jahr - Aktie auf Allzeittief | Nachricht | finanzen.net
Ergebnis gesteigert
Folgen
Der Maschinenbauer Aumann geht nach starken Zuwächsen 2018 angesichts der durchwachsenen Entwicklung der Autoindustrie vorsichtiger in das neue Jahr.
Werbung
Politische und wirtschaftliche Unwägbarkeiten, insbesondere in der Automobilindustrie, erschweren eine präzise Prognose, wie das Unternehmen am Donnerstag in Beelen mitteilte. Das Aumann-Management rechnet daher beim Umsatz und dem Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) im laufenden Jahr erst einmal nur mit leichten Zuwächsen. Das im SDAX notierte Unternehmen setzt indes weiter auf gute Geschäfte rund um die Elektromobilität. So stellt Aumann unter anderem anderem Produkte für die Fertigung von Elektromotoren her. Das E-Mobility-Geschäft ist zwar noch der kleinere der beiden Unternehmensbereiche, wächst aber besonders stark: Der Umsatz legte in dieser Sparte 2018 auf Basis vorläufiger Zahlen um fast 73 Prozent auf 105 Millionen Euro zu.

Der Konzernumsatz stieg im vergangenen Jahr um 38 Prozent auf eine neue Bestmarke von 290,8 Millionen Euro, wobei das Wachstum jedoch im Schlussquartal deutlich schwächer war. Das bereinigte Ebit wuchs auf Jahressicht um 39,5 Prozent auf 29,3 Millionen Euro. Seinen vollständigen Jahresbericht wird Aumann am 10. April veröffentlichen.

Anlegerstimmung trüb

Die Aktien von Aumann standen am Donnerstagmorgen 6,18 Prozent im Minus bei 25,80 Euro.

Die zu erwartende Delle im kommenden Jahr trübte die Stimmung am Markt. Mit Verlusten von über 8 Prozent erreichte die Aktie ein neues Allzeittief. Der Preis je Aktie lag zuletzt 8,36 Prozent tiefer bei nur noch bei 25,20 Euro. Bereits seit September letzten Jahres fällt der Kurs stetig. Seit der Erstnotiz im März 2017 hat das Papier inzwischen rund 40 Prozent verloren.

Im Dezember hatten Experten Bedenken geäußert, Aumann könne mit Mitbewerbern in der E-Mobilität nicht mithalten. Eine regional ungünstige Aufstellung sowie Engpässe bei den Kapazitäten führten damals zu Skepsis bei Jasko Terzic, Analyst des Bankhauses Metzler.

/mis/zb

BEELEN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Aumann AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Aumann AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Aumann

Nachrichten zu Aumann AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aumann AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.11.2021Aumann HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.06.2021Aumann HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.04.2021Aumann HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.12.2020Aumann HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.09.2020Aumann HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.05.2019Aumann buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
11.03.2019Aumann buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.03.2019Aumann buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
08.02.2019Aumann buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.01.2019Aumann buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.2021Aumann HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
29.06.2021Aumann HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.04.2021Aumann HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.12.2020Aumann HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
04.09.2020Aumann HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.12.2018Aumann SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aumann AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Morgen live um 18 Uhr: Kunst als Kapitalanlage - Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Investition

Kunstwerke haben in vergangenen Krisen bewiesen, dass sie eine solide und renditestarke Geldanlage sind. Wie Sie bereits mit geringen Investitionen von der Wertentwicklung von Kunst profitieren können, erfahren Sie im Online-Seminar morgen um 18 Uhr!

Werbung

Meistgelesene Aumann News

Keine Nachrichten gefunden.
mehr
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Aumann Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Woche der Notenbanken: DAX macht Verluste teilweise wett -- Wall Street fester erwartet -- ExxonMobil fährt Rekord-Gewinn ein -- McDonald's, Pfizer, Spotify, Rheinmetall, thyssenkrupp im Fokus

Amazon bekräftigt Fokus auf Sprachassistentin Alexa - Amazon erhöht Ökostrom-Produktion. General Motors: Zahlen und Ausblick besser als von Analysten erwartet. UPS verdient im vierten Quartal mehr. UniCredit hat 2022 Gewinn gesteigert. Volkswagen-Tochter Skoda reduziert Zahl der Produktionsschichten. UBS hebt Kursziel für MTU an. Warburg belässt Commerzbank auf 'Buy'.

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln