finanzen.net
21.02.2019 18:03
Bewerten
(0)

SAP erhöht Dividende deutlich - SAP-Aktie etwas fester

Mehr als erwartet: SAP erhöht Dividende deutlich - SAP-Aktie etwas fester | Nachricht | finanzen.net
Mehr als erwartet
DRUCKEN
SAP will seinen Aktionären für 2018 eine höhere Dividende als erwartet zahlen.
Sie soll auf 1,50 Euro je Aktie steigen von 1,40 Euro im Vorjahr. Analysten hatten im Schnitt mit 1,42 Euro gerechnet.

Damit setzt der Walldorfer Softwarekonzern seine Bemühungen um die Gunst der Investoren fort, die zuletzt unter der verzögerten Margenverbesserung gelitten hatte. Nach dem ausdrücklichen Versprechen von CEO Bill McDermott und Finanzvorstand Luka Mucic auf Bilanzpressekonferenz und Capital Markets Day, dass es ab diesem Jahr mit der Profitabilität kontinuierlich nach oben gehen werde, ist dies ein weiteres Signal. Mucic hatte bereits bei der Zahlenvorlage Ende Januar betont, eine Dividendenanhebung sei "sehr sicher".

Unter Berücksichtigung des Bestands an eigenen Aktien zum Jahresende 2018 summiert sich die Zahlung an die Aktionäre damit auf 1,79 (2017: 1,67) Milliarden Euro.

Die Ausschüttungsquote von 43,9 Prozent liegt über der für das Jahr 2017 von gut 41 Prozent. Die Untergrenze hatte SAP im vergangenen Jahr von 35 auf 40 Prozent hochgesetzt - bezogen auf den Gewinn nach Steuern auf Basis IFRS. Bei den 2018 erzielten 4,089 Milliarden Euro bzw 3,42 Euro je Aktie hätte eine Quote von 40 Prozent lediglich rund 1,35 Euro bedeutet. 2016 und 2015 lag sie bei 41,1 Prozent bzw sogar 44,9 Prozent.

Analysten erwarten, ausgehend von weiteren Gewinnsteigerungen bei SAP, dass die Dividende für 2019 bzw 2020 auf 1,52 bzw 1,68 Euro je Aktie anziehen wird.

Die Papiere von SAP stiegen tagsüber um 0,41 Prozent auf 94,84 Euro. Zum Handelsschluss gewannen die Anteilsscheine 0,34 Prozent auf 94,77 EUR.

FRANKFURT (Dow Jones)

Bildquellen: SAP AG / Wolfram Scheible, SAP AG
Anzeige

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.02.2019SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.02.2019SAP SE buyWarburg Research
13.02.2019SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2019SAP SE buyHSBC
08.02.2019SAP SE overweightBarclays Capital
28.02.2019SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
13.02.2019SAP SE buyWarburg Research
13.02.2019SAP SE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
11.02.2019SAP SE buyHSBC
08.02.2019SAP SE overweightBarclays Capital
08.02.2019SAP SE Sector PerformRBC Capital Markets
08.02.2019SAP SE HoldKepler Cheuvreux
30.01.2019SAP SE HaltenIndependent Research GmbH
30.01.2019SAP SE NeutralOddo BHF
29.01.2019SAP SE HoldKepler Cheuvreux
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG
21.09.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fällt kräftig -- Asiens Börsen schließen uneinheitlich -- Im Glyphosat-Prozess Urteil gegen Bayer -- Munich Re will Gewinn 2019 kräftig steigern --Post, NORMA, zooplus, FUCHS PETROLUB im Fokus

BMW erwartet 2019 deutlichen Gewinnrückgang. May will um Brexit-Verschiebung bitten - Unmut in der EU wächst. MorphoSys und I-Mab Biopharma starten Phase-2-Studie. Merck und Pfizer brechen Phase-III-Studie ab. Schwache Wirtschaft verhagelt Paketdienstleister FedEx das Geschäft. Google steigt ins Videospiele-Geschäft ein. US-Notenbank vor Zinsentscheidung: Geduld gefragt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Das Schwarzbuch 2018/2019
Wo 2018 sinnlos Steuern verbrannt wurden
mehr Top Rankings

Umfrage

Nun ist es bestätigt: Deutsche Bank und Commerzbank loten offiziell eine Fusion aus. Glauben Sie, dass es tatsächlich dazu kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
Apple Inc.865985
SteinhoffA14XB9
BASFBASF11
TeslaA1CX3T
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Boeing Co.850471