finanzen.net
22.08.2018 17:53
Bewerten
(0)

Eigenmarken treiben zooplus an - Aktien im Aufwind

Erlöse schnellen hoch: Eigenmarken treiben zooplus an - Aktien im Aufwind | Nachricht | finanzen.net
Erlöse schnellen hoch
Der Online-Händler für Haustierprodukte zooplus hat dank Eigenmarken seinen Umsatz kräftig gesteigert.
Im ersten Halbjahr schnellte der Erlös um 24 Prozent auf 643 Millionen Euro hoch, wie zooplus am Mittwoch in München mitteilte. Besonders stark zugelegt hätten Eigenmarken für Futter und Streu mit einem Umsatzplus von 37 Prozent gemessen am Vorjahreszeitraum. Insgesamt habe es in allen 30 Ländermärkten zweistellige Wachstumsraten gegeben.

Allerdings investierte zooplus 5,1 Millionen Euro, um vor allem die Lagerlogistik auszubauen. In Großbritannien seien die Kapazitäten verdreifacht worden. Die Kosten drückten den Konzern ins Minus: Unterm Strich stand ein Verlust von gut 6 Millionen Euro nach einem kleinen Gewinn von gut 700 000 Euro im Vorjahreszeitraum. In der zweiten Jahreshälfte sei jedoch Besserung zu erwarten, hieß es.

Das im Kleinwerte-Index SDAX notierte Unternehmen handelt etwa mit Hunde- und Katzenfutter, Streu für Kaninchen und Meerschweinchen und bietet auch Spielzeug für Vögel an.

Mit einem Kursprung von 8,02 Prozent auf 145,40 Euro erholten sich zooplus-Aktien, die Ende der Vorwoche noch ein neues Jahrestief markiert hatten, sichtlich. An der schwachen Entwicklung in diesem Jahr ändert das aber wenig. Seit dem Jahreshoch von über 190 Euro im Mai hat die Aktie des Online-Anbieters von Tiernahrung rund ein Viertel ihres Preises eingebüßt. Seit dem Börsengang 2008 waren die Papiere bis zu ihrem Höchststand 2017 mit einer Kurssteigerung um das Fünfzehnfache noch Anlegerliebling.

Analysten werteten die Geschäftszahlen nun recht unterschiedlich. Wayne Brown von Liberum ist am zuversichtlichsten und empfiehlt die Aktie mit Ziel 230 Euro zum Kauf. Die Entwicklung der Bruttomargen, die im zweiten gegenüber dem ersten Quartal geklettert sind, habe überzeugt, so Brown in einem Kommentar. Der Anstieg der freien Mittel zeuge von der Stärke des Geschäftsmodells, während der Verlust im ersten Halbjahr auf Maßnahmen zur Verbesserung des Wachstums und der Kundengewinnung zurückzuführen sei.

Für Volker Bosse von der Baader Bank ist der enttäuschende Vorsteuergewinn im zweiten Quartal ebenfalls ein Zeichen dafür, dass der Onlinehändler Umsatzzuwächse und höhere Marktanteile über die Ergebnisentwicklung stellt. Im ersten Halbjahr sei es zooplus gelungen, in allen dreißig Absatzländern den Umsatz prozentual zweistellig zu steigern. Seine Einstufung lautet zwar nur "Hold", das Kursziel von 185 Euro liegt aber deutlich über dem aktuellen Niveau.

Zurückhaltender äußerte sich Christoph Schlienkamp vom Bankhaus Lampe. Angesichts der Gewinnentwicklung, die hinter seinen Erwartungen zurückgeblieben ist, stuft er die Zahlen als durchwachsen ein. Seine Einstufung "Hold" mit einem Ziel von 145 Euro ist ebenfalls weniger ambitioniert. Andreas Rieman von der Commerzbank liegt mit seinem Ziel von 158 Euro zwar etwas höher, hält die Aktie aber ebenfalls nur für eine Halteposition. Ihn stört das vergleichsweise geringe Wachstum bei den Neukunden. Die sei ein Zeichen starken Wettbewerbs, der hohe Investitionen in die Kundengewinnung erfordere, ohne dass diese das Wachstum beschleunigen.

/als/DP/jha

MÜNCHEN (dpa-AFX)

Bildquellen: zooplus AG

Nachrichten zu zooplus AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu zooplus AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
28.08.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2019zooplus SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2019zooplus buyBaader Bank
15.08.2019zooplus UnderweightBarclays Capital
14.08.2019zooplus HoldWarburg Research
16.08.2019zooplus buyBaader Bank
14.08.2019zooplus buyBaader Bank
14.08.2019zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
18.07.2019zooplus buyBaader Bank
18.07.2019zooplus overweightJP Morgan Chase & Co.
14.08.2019zooplus HoldWarburg Research
09.04.2019zooplus HoldDeutsche Bank AG
22.03.2019zooplus HoldWarburg Research
21.03.2019zooplus HoldBaader Bank
25.01.2019zooplus NeutralOddo BHF
28.08.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
19.08.2019zooplus SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.08.2019zooplus UnderweightBarclays Capital
19.07.2019zooplus SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
18.07.2019zooplus UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für zooplus AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Minus -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Deutz kappt Gewinnprognose. Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
Thomas CookA0MR3W
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
adidasA1EWWW