03.12.2020 15:43

Statt Kohle: Uniper will eigene Ökostromerzeugung ausbauen

Erneuerbare Energien: Statt Kohle: Uniper will eigene Ökostromerzeugung ausbauen | Nachricht | finanzen.net
Erneuerbare Energien
Folgen
Der Energiekonzern Uniper will seine Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien kräftig ausbauen.
Werbung
Bis zum Jahr 2025 soll eine Solar- und Windenergiekapazität von 1 Gigawatt aufgebaut werden, wie Uniper am Donnerstag mitteilte. In den darauf folgenden Jahren sollen weitere 3 Gigawatt hinzukommen.

Eine eigene Stromerzeugung mit erneuerbaren Energien sei notwendig, um auf den Märkten für sogenannten grünen Wasserstoff erfolgreich wachsen zu können. "Grüner" Wasserstoff wird ausschließlich mit erneuerbarer Energie gewonnen. Er kann als Basis für Kraft- und Brennstoffe dienen, um etwa in Industrie und Verkehr die Nutzung von Kohle, Öl und Erdgas abzulösen.

Das aus dem E.ON-Konzern abgespaltene Unternehmen, das mittlerweile zu 75 Prozent im Besitz des finnischen Energieversorgers Fortum ist, gehört zu den großen Kohleverstromern in Europa. Uniper betreibt das erst in diesem Jahr ans Netz gegangene Steinkohlekraftwerk Datteln 4. Die Düsseldorfer besitzen aber auch zahlreiche Wasserkraftwerke.

Mit Ausnahme von Datteln 4 will Uniper seine anderen Kohlekraftwerke in Deutschland schrittweise bis 2025 abschalten. Bereits Ende des Jahres geht die erste Anlage vom Netz. Die frei werden Kraftwerksgelände könnten für die Ökostromerzeugung genutzt werden, hieß es bei Uniper. Uniper hatte von E.ON als Mitgift große Flächen erhalten, die jetzt für die Ökostromerzeugung genutzt werden könnten.

Fortum und Uniper präsentierten am Donnerstag erstmals eine gemeinsame Strategie. Die früheren Uniper-Manager hatten sich lange gegen eine Übernahme durch die Finnen gewehrt. Jetzt soll gemeinsam daran gearbeitet werden, spätestens bis 2050 im Gesamtkonzern und spätestens 2035 in der europäischen Stromerzeugung klimaneutral zu sein. Als Zwischenschritt solle die Erzeugungskapazität aus Kohlekraftwerken bis Ende 2025 auf weniger als die Hälfte reduziert werden, sagte Fortum-Präsident Markus Rauramo laut Mitteilung.

Die Umweltorganisation Urgewalt kritisierte die Ankündigungen als enttäuschend. Am gefährlichen und klimaschädlichen Pfad des Konzerns und seines deutschen Tochterunternehmens Uniper ändere sich kaum etwas. Fortum bekenne sich nicht zu einem Kohleausstieg 2030, wie er für die Einhaltung des Pariser Abkommens notwendig wäre.

/hff/DP/jha

DÜSSELDORF (dpa-AFX)

Bildquellen: PATRIK STOLLARZ/AFP/Getty Images

Nachrichten zu Uniper

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Uniper

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
02.03.2021Uniper Equal weightBarclays Capital
13.01.2021Uniper UnderweightBarclays Capital
07.01.2021Uniper UnderperformBernstein Research
07.01.2021Uniper overweightJP Morgan Chase & Co.
06.01.2021Uniper UnderperformBernstein Research
07.01.2021Uniper overweightJP Morgan Chase & Co.
12.08.2020Uniper buyDeutsche Bank AG
11.08.2020Uniper buyKepler Cheuvreux
11.08.2020Uniper overweightJP Morgan Chase & Co.
17.07.2020Uniper buyDeutsche Bank AG
02.03.2021Uniper Equal weightBarclays Capital
09.12.2020Uniper HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.11.2020Uniper HaltenIndependent Research GmbH
18.11.2020Uniper NeutralUBS AG
26.10.2020Uniper NeutralCredit Suisse Group
13.01.2021Uniper UnderweightBarclays Capital
07.01.2021Uniper UnderperformBernstein Research
06.01.2021Uniper UnderperformBernstein Research
23.11.2020Uniper UnderperformRBC Capital Markets
10.11.2020Uniper SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Uniper nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Uniper Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Börsen in Asien tiefrot -- Siemens Energy ersetzt Beiersdorf ab 22. März -- Vonovia übertrifft Gewinnerwartungen -- Evonik erfüllt seine Ziele -- Lufthansa schreibt geringeren Verlust

Knorr-Bremse peilt 2021 wieder Umsatzplus an. Vivendi kommt robust durch die Corona-Krise. ams: Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag mit OSRAM in Kraft. US-Notenbank: Moderates Wachstum der US-Wirtschaft. Daimler-Vorstand Seeger soll in AR. Uniper bei EBIT und Nettoergebnis 2020 am oberen Ende der Spanne. Amazon eröffnet in London ersten Laden ohne Kassen in Europa.

Umfrage

Welche Bedeutung messen Sie ethischen und ökologischen Aspekten bei Ihrer Geldanlage bei?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln