Renditestark und sicher anlegen +++ Individuelle Steuervorteile nutzen +++ Allvest powered by Allianz +++ Mehr erfahren.-w-
18.01.2022 06:21

Erste Schätzungen: The New York Times präsentiert Bilanzzahlen zum jüngsten Jahresviertel

Folgen
Werbung

The New York Times äußert sich voraussichtlich am 02.02.2022 zu den Geschäftsergebnissen des am 31.12.2021 abgelaufenen Quartals.

7 Analysten prognostizieren im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 0,345 USD gegenüber 0,400 USD im Vorjahresquartal.

6 Analysten erwarten im Schnitt beim Umsatz eine Steigerung von 13,71 Prozent gegenüber dem im Vorjahresquartal erwirtschafteten Umsatz von 509,4 Millionen USD. Demnach gehen die Experten für das abgelaufene Quartal im Schnitt von einem Umsatz von 579,2 Millionen USD aus.

Einen Ausblick auf das zuletzt abgelaufene Fiskaljahr geben 7 Analysten ab. Sie prognostizieren durchschnittlich einen Gewinn von 1,20 USD je Aktie, gegenüber 0,970 USD je Aktie im Fiskalvorjahr. Den Jahresumsatz sahen 7 Analysten durchschnittlich bei 2,06 Milliarden USD. Im Fiskaljahr zuvor waren 1,78 Milliarden USD erwirtschaftet worden.

Redaktion finanzen.net

Ausgewählte Hebelprodukte auf The New York Times Co.
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf The New York Times Co.
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu The New York Times Co.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu The New York Times Co.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.11.2018The New York Times UnderweightBarclays Capital
09.02.2017The New York Times SellSingular Research
13.11.2015The New York Times Equal WeightBarclays Capital
10.04.2012The New York Times neutralUBS AG
11.01.2012The New York Times neutralUBS AG
07.07.2011The New York Times buyCitigroup Corp.
28.06.2011The New York Times kaufenDie Actien-Börse
14.06.2011The New York Times buyCitigroup Corp.
22.09.2008New York Times kaufenDie Actien-Börse
28.09.2005New York Times DepotaufnahmeVolksbank Karlsruhe
13.11.2015The New York Times Equal WeightBarclays Capital
10.04.2012The New York Times neutralUBS AG
11.01.2012The New York Times neutralUBS AG
28.10.2011The New York Times neutralCitigroup Corp.
22.09.2011The New York Times neutralUBS AG
06.11.2018The New York Times UnderweightBarclays Capital
09.02.2017The New York Times SellSingular Research
21.09.2010The New York Times sellUBS AG
20.04.2007New York Times underweightPrudential Financial
08.01.2007New York Times underweightPrudential Financial

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für The New York Times Co. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen schließen tiefrot -- DAX letztlich weit im Minus -- Siemens Energy will Gamesa übernehmen -- UniCredit war an Commerzbank interessiert -- Target, TUI, NEL im Fokus

Tesla nicht mehr in S&P-Nachhaltigkeitsindex. Russische Wirtschaft wächst in Q1 schwächer als gedacht. Saudischer Staatsfonds deckt sich mit Nintendo-Aktien ein. Vallourec will zwei Werke in Deutschland schließen. Dermapharm steigert Gewinn. Chevron mit weniger Restriktionen in Venezuela. Deutsche Bank legt bei Lieferanten mehr Wert auf Nachhaltigkeit.

Umfrage

Worüber machen Sie sich derzeit die größeren Sorgen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln