finanzen.net
11.11.2018 18:10

Sony: Was die Aktie zum Volltreffer macht

Euro am Sonntag-Aktien-Check: Sony: Was die Aktie zum Volltreffer macht | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag-Aktien-Check
Folgen
Gaming, Chips, virtuelle Realität, Streaming: Chef Ken Yoshida hat den japanischen Konzern Sony, der den Walkman erfunden hat, wieder besser aufgestellt. Anleger sollten jetzt ­einsteigen.
Werbung
€uro am Sonntag
von Klaus Schachinger, Euro am Sonntag

Ein Requiem von Gabriel Fauré, erstmals gespielt 1888 in Paris, tönt scheppernd aus dem Grammophon im Zelt des Banditenanführers Arthur Morgan im Wilden Westen des Jahres 1899. Spieler, die den Outlaw im Computerspiel "Red Dead Redemption 2" in hochauflösender Videoqualität auf Sonys Playstation 4 steuern, erleben eine packende Atmosphäre. Das jüngst erschienene Computerspiel aus den Studios von Entwickler Take 2 Interactive ist ein Mega­seller. Der Hype um das Spiel wird auch den Absatz der Playstation 4 im Weihnachtsgeschäft deutlich anschieben, prognostizieren Experten. Der virtuelle Blockbuster-­Western ist dabei nur einer von vielen Toptiteln im "bisher besten Spielesortiment in der Geschichte der Playstation", sagt Hideki Yasuda, Analyst des Ace Research ­Institute in Japan.


Der Produzent der weltweit meistverkauften Spielekonsole profitiert auch direkt vom Erfolg des populären Computerspiels "Fortnite". Ein Teil der Einnahmen von Entwickler Epic Games aus den Einkäufen im Spiel fließt nämlich an Sony. "Der Erfolg von ‚Fortnite‘ wird sich fortsetzen und auch in Sonys Bilanz ein signifikanter Beitrag sein", sagt Yasuda.


Japans größter Technologiekonzern hat kürzlich seine Prognose fürs Geschäftsjahr bis Ende März zum zweiten Mal in Folge erhöht. Sony stellt umgerechnet 7,72 Milliarden Dollar operativen Gewinn in Aussicht statt bisher 5,94 Milliarden. Beim Umsatz wurde die Pro­gnose von 76,3 Milliarden auf 77,2 Milliarden Dollar erhöht. Der Aktienkurs zog deutlich an.

Lukratives Netzwerk

Auch die Quartalsbilanz fiel besser als erwartet aus. Ein Grund sind die guten Aussichten der Gaming-Sparte, die das Konsolen- und Computerspielegeschäft umfasst, Letzteres ist auch in der Cloud, dem Playstation-Netzwerk, aktiv. Sonys Gaming-Sparte spielt inzwischen ein Drittel des Gewinns ein. Die weltweit 60 Millionen Nutzer der Playstation können mit dem Gerät nicht nur spielen, sondern auch Filme und Musik streamen und Kabelsender nutzen. Mit dem Playstation-Netzwerk als Basis sollte auch Sonys früher Einstieg in neue Technologien wie Virtuelle Realität (VR) schon bald Impulse liefern.



Derzeit verkauft der Konzern, der einst den Walkman erfand, monatlich erst einige Millionen VR-­Brillen und VR-fähige Spielekonsolen. Gegenüber Wettbewerbern wie Facebook mit der VR-Brille Oculus habe Sony aber bereits jetzt einen deutlichen Vorsprung, sagen Experten. Mit einem attraktiven Mix aus entsprechenden Spielen kann diese Führung ausgebaut werden.

Ex-Finanzchef Ken Yoshida, der seit April den Vorstand leitet, hat das Geschäft neu sortiert. Die Bereiche Smartphone, TV und Laptop wurden verkleinert und auf Profitabilität getrimmt. Das Spielegeschäft und die Chip-Sparte erhielten mehr Gewicht. Die Halbleitersparte liefert dank begehrter Kamerachips ebenfalls regelmäßig zweistellige Zuwächse. Mit den Chips, die auch in Apples iPhone verbaut werden, dominiert Sony den Markt. Und seine Profikameras bieten Wettbewerbern wie Nikon die Stirn.






______________________________
Bildquellen: Sony

Nachrichten zu Sony Corp.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Sony Corp.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
13.04.2012Sony buySarasin Research
11.04.2012Sony buySarasin Research
03.02.2012Sony buySarasin Research
15.09.2011Sony outperformMacquarie Research
01.09.2011Sony buyCitigroup Corp.
20.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
14.08.2012Sony neutralCitigroup Corp.
16.07.2012Sony holdDeutsche Bank AG
11.07.2012Sony neutralCitigroup Corp.
11.06.2012Sony equal-weightMorgan Stanley
23.11.2011Sony verkaufenRaiffeisen Centrobank AG
02.03.2009Sony underperformCredit Suisse Group
26.01.2009Sony meidenFrankfurter Tagesdienst
16.12.2008Sony DowngradeCredit Suisse Group
15.12.2008Sony meidenEuro am Sonntag

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Sony Corp. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow eröffnet stark -- DAX fester -- Siemens will 45 Prozent an Energie-Sparte halten -- IPO: Warner Music bietet bis zu 70 Mio Aktien -- Uniper, HeidelDruck, Wirecard, Merck im Fokus

Wirtschaftsindex der Chicago-Fed weist auf schwere Rezession. Börsengang von Kaffee-Holding JDE Peet's soll Milliarden bringen. Fraport: Fluggastzahlen am Frankfurter Flughafen bleiben im Keller. Mercedes-AMG-Chef wird CEO von Aston Martin. Covestro reduziert wegen Pandemie Gehälter und Arbeitszeiten. Erneute Gewinnmitnahmen bei zooplus nach Berenberg-Abstufung. Siemens will zunächst 45 Prozent an Energie-Sparte behalten. EVOTEC beteiligt sich an Finanzierungsrunde von Exscientia.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2020?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Lufthansa AG823212
TUITUAG00
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Airbus SE (ex EADS)938914
ITM Power plcA0B57L
BayerBAY001
Allianz840400
BioNTech SE (spons. ADRs)A2PSR2
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11