Neu: Nutzen Sie neue Funktionen auf finanzen.net als Erstes - hier informieren!
29.05.2022 16:22

Deutsche Wohnen-Aktie im Check: Immobilien als Inflationsschutz?

Euro am Sonntag: Deutsche Wohnen-Aktie im Check: Immobilien als Inflationsschutz? | Nachricht | finanzen.net
Euro am Sonntag
Folgen
Immobilien gelten als stabile Sachwertanlage und werden deshalb auch immer wieder als Schutz vor Inflation ins Gespräch gebracht.
Werbung
€uro am Sonntag
von Jörg Lang, Euro am Sonntag

Diese Einschätzung ist natürlich nachvollziehbar, aber nicht unter allen Umständen auch richtig. Inflation bedeutet auch höhere Zinsen und damit niedrigere Barwerte von abdiskontierten Mieterträgen. Deshalb könnte jetzt der Kauf eines Apartments für einige Hunderttausend Euro mit hohem Fremdkapitaleinsatz schnell zu einem riskanten Verlustgeschäft werden, vor allem auch, wenn die Mieteinnahmen nicht kontinuierlich mit den Inflationsraten gesteigert werden können. Damit die Rechnung Immobilie als Inflationsschutz aufgeht, braucht es wohl drei Punkte. Erstens: Die Mieteinnahmen müssen steigerungsfähig sein. Zweitens: Der Fremdkapitalanteil sollte vergleichsweise gering sein. Und letztlich sollte die Immobilie in einer attraktiven Region liegen und am besten noch unter Marktwert gekauft werden können.

So ein Investment wird sich auf der Plattform Immobilienscout kaum finden lassen. An der Börse hingegen schon. Die Aktie von Deutsche Wohnen kann mit allen Bausteinen punkten. Die Gesellschaft hat ihre Immobilien vor allem in Berlin. Die Durchschnittsmiete liegt mit 7,34 Euro pro Quadratmeter um einiges unter den marktüblichen Mieten. Das heißt: Der Gesellschaft sollte es gelingen, eine Mietsteigerung zumindest in Höhe der Inflationsanpassung durchsetzen zu können. Punkt zwei ist die Finanzierung. Im jüngsten Quartalsabschluss meldet das Unternehmen eine Relation von Verschuldung zum Wert der Immobilien von 28 Prozent. Die Relation ist, wie alle Immobilienexperten bestätigen, sehr niedrig und äußerst konservativ. Überzeugend ist vor allem aber der Preis. Wollte ein Investor alle Immobilien des Konzerns auf einen Schlag haben, müsste er mehr als 50 Euro pro Aktie zahlen. Die Anteilscheine werden im Moment aber mit weniger als der Hälfte des Werts der Liegenschaften gehandelt. Da kann die Inflation weitergehen.

Unser Kolumnist Jörg Lang beschäftigt sich seit 1988 mit dem Thema Aktien.




Ausgewählte Hebelprodukte auf Deutsche Wohnen SE
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Deutsche Wohnen SE
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: Deutsche Wohnen

Nachrichten zu Deutsche Wohnen SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Wohnen SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.07.2022Deutsche Wohnen SE OverweightBarclays Capital
02.02.2022Deutsche Wohnen SE OverweightBarclays Capital
05.01.2022Deutsche Wohnen SE BuyKepler Cheuvreux
25.11.2021Deutsche Wohnen SE SellWarburg Research
19.11.2021Deutsche Wohnen SE SellWarburg Research
04.07.2022Deutsche Wohnen SE OverweightBarclays Capital
02.02.2022Deutsche Wohnen SE OverweightBarclays Capital
05.01.2022Deutsche Wohnen SE BuyKepler Cheuvreux
16.08.2021Deutsche Wohnen SE OverweightBarclays Capital
13.08.2021Deutsche Wohnen SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.11.2021Deutsche Wohnen SE HoldKepler Cheuvreux
15.11.2021Deutsche Wohnen SE NeutralUBS AG
28.10.2021Deutsche Wohnen SE HoldKepler Cheuvreux
06.10.2021Deutsche Wohnen SE Sector PerformRBC Capital Markets
14.09.2021Deutsche Wohnen SE HaltenDZ BANK
25.11.2021Deutsche Wohnen SE SellWarburg Research
19.11.2021Deutsche Wohnen SE SellWarburg Research
28.09.2021Deutsche Wohnen SE SellWarburg Research
13.11.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.
13.11.2020Deutsche Wohnen SE SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Wohnen SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen unentschlossen -- DAX schließt weit im Plus -- VW-Chef lehnt E-Fuels ab -- S&P reduziert Bonitätsausblick von Uniper auf negativ -- Just Eat, EVOTEC, AUTO1 im Fokus

METRO erneut zuversichtlicher für Geschäftsjahr. Lufthansa-Aktie: Personal übt harsche Kritik am Krisen-Management. Büros von Delivery Hero von EU-Wettbewerbshütern durchsucht. Frankreich plant komplette Verstaatlichung von Stromkonzern EDF. Continental zieht kompletten Rückzug aus Russland in Betracht. Kartellamt will härtere Wettbewerbskontrolle auch bei Amazon.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

mehr Top Rankings

Umfrage

Was schätzen Sie - wie hoch ist der Volumenanteil an Wertpapieren in ihrem Depot, die Nachhaltigkeitsziele verfolgen bzw. Nachhaltigkeitsmerkmale aufweisen? (Ökologische Nachhaltigkeit, Soziale Nachhaltigkeit und / oder gute Unternehmensführung betreffend)

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln