15.03.2021 23:06

Termin durchgesickert: Neue Apple-Produkte noch im März erwartet

Frühjahrs-Keynote: Termin durchgesickert: Neue Apple-Produkte noch im März erwartet | Nachricht | finanzen.net
Frühjahrs-Keynote
Folgen
Das Frühjahrs-Event von Apple steht in den Startlöchern. Auch ein möglicher Termin für die neuen Produkte aus dem Hause des iKonzerns ist bereits durchgesickert.
Werbung
• Apples Frühjahrs-Keynote steht an
• Spekulationen um 23. März als Termin
• Kommen die AirTags?

Lange müssen sich Apple-Fans und -Anleger offenbar nicht mehr gedulden, bis das Unternehmen neue Hardware präsentiert. Noch in diesem Monat könnten der Öffentlichkeit neue Apple-Produkte vorgestellt werden.

Apple-Event am 23. März?

Wie üblich lässt sich der Technologieriese Apple bezüglich seiner eigenen Pläne nicht in die Karten schauen. Auch der offizielle Termin für die jährliche Frühjahrs-Keynote wurde von Konzernseite noch nicht verkündet. Inoffiziell scheint sich aber bereits ein Datum abzuzeichnen, verschiedene Quellen haben den 23. März als Präsentationsdatum ausgemacht.

So hat der Apple-Leaker Kang über Twitter erklärt, dass das neue Apple-Event am selben Tag stattfinden werde, wie der Produktlaunch des Oberklassesmartphones OnePlus 9 von OnePlus.

Auch der für gewöhnlich gut unterrichtete Apple-Leaker Jon Prosser bestätigte den Termin auf dem Kurznachrichtendienst, indem er die Zahl "23" twitterte:

Doch damit nicht genug, Prosser legte auch gleich nach, worauf sich Apple-Fans bei der Frühjahrs-Keynote von Apple wohl freuen können. Demnach habe er aus vertrauenswürdigen Quellen erfahren, dass die Apple-Produkte AirTags, iPad Pro, AirPods und der AppleTV bereit seien:

Was Apple voraussichtlich präsentieren wird

Tatsächlich ist Experten zufolge die Wahrscheinlichkeit groß, dass Apple seine neuen AirTags offiziell präsentieren wird. Schon seit Monaten warten Fans auf die Vorstellung der Tracker-Chips, mit denen verlegte Dinge aufgespürt werden sollen. Die Zusatzgeräte sollen mit Bluetooth arbeiten, schon vor Monaten haben findige Beobachter erste Spuren der AirTags in den Beta-Versionen des Apple-Betriebssystems ausfindig gemacht.

Auch eine technische Aktualisierung des iPad Pro dürfte für viele Beobachter nicht überraschend kommen, schließlich hatte das Unternehmen hier vor einem Jahr zuletzt Hand angelegt.

Auf den neuesten Stand bringen wird Apple wohl auch ein weiteres Erfolgsprodukt, die AirPods. Ob hier nur technische Anpassungen vorgenommen werden, oder ob Apple auch am Design schraubt, bleibt abzuwarten. Schließlich hat das Unternehmen mit den AirPods Pro bereits eine teurere Variante der kabellosen Ohrhörer auf dem Markt, möglicherweise werden diese designtechnisch als Vorbild für die AirPods herhalten.

Und auch für den AppleTV ist ein Update bereits seit längerem überfällig, seit rund vier Jahren hat Apple hier technisch nicht mehr nachgelegt.

Während der genaue Termin ebenso wie das Produkt-Lineup für die Veranstaltung noch nicht bestätigt wurden, scheint eins bereits sicher zu sein: Eine Präsentation mit geladenen Gästen wird wohl nicht stattfinden. Wie bereits die Keynote im Herbst dürfte auch das neue Apple-Event online stattfinden, möglicherweise wird Apple die Veranstaltung erneut aufzeichnen und am 23. März ausstrahlen.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: nui7711 / Shutterstock.com, 1000 Words / shutterstock

Nachrichten zu Apple Inc.

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Apple Inc.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.09.2021Apple Equal WeightBarclays Capital
15.09.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
14.09.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Apple BuyUBS AG
13.09.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
15.09.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2021Apple BuyUBS AG
10.09.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
30.08.2021Apple BuyUBS AG
27.08.2021Apple OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.09.2021Apple Equal WeightBarclays Capital
14.09.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
13.09.2021Apple NeutralCredit Suisse Group
28.07.2021Apple Market-PerformBernstein Research
28.07.2021Apple NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.04.2021Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
19.11.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
30.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
14.10.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.
16.09.2020Apple SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Apple Inc. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schließt tiefer -- US-Börsen letztlich wenig verändert -- LPKF kappt Quartalsprognose -- Nike senkt Jahresumsatzprognose -- Allianz, McDonald's, Boeing, Tesla, Daimler, VW, Delivery Hero im Fokus

Vereinbarung im Fall der in Kanada festgenommenen Huawei-Finanzchefin erzielt. Biden wirbt für Investitionspakete. Bertelsmann-Beteiligung Majorel schafft nur unteres Ende der Preisspanne. Prostatakrebsstudie von AstraZeneca erreicht primären Endpunkt. Fitch hebt Bonitätsnote der Deutschen Bank an. Aurubis-AR verlängert Mandat von CEO Harings um fünf Jahre.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln