13.02.2019 13:54

Home24 hält an Zielen für 2019 fest - Aktie legt kräftig zu

Gewinnschwelle im Blick: Home24 hält an Zielen für 2019 fest - Aktie legt kräftig zu | Nachricht | finanzen.net
Gewinnschwelle im Blick
Folgen
Der Online-Möbelversender Home24 hält trotz des enttäuschenden vergangenen Jahres an seinen Zielen für 2019 fest.
Werbung
Zum Jahresende 2019 wollen die Berliner die Gewinnschwelle erreichen, wie das Unternehmen am Mittwoch zur Bilanzvorlage bestätigte. Dabei soll das Umsatzwachstum auf oder oberhalb der Steigerungsraten des Jahres 2018 liegen.

Die Anleger reagierten erfreut: Die Home24-Aktie legte im frühen Handel um rund 6,5 Prozent zu und ist damit wieder mehr als 8 Euro wert. Zuletzt notierten die Titel noch gut 6 Prozent höher. Die noch recht junge Börsenpräsenz der Rocket-Internet-Beteiligung ist bislang alles andere als eine Erfolgsstory: Vom Ausgabepreis von 23 Euro im Juni vergangenen Jahres und erst recht vom kurz darauf erreichten Rekordhoch von knapp 32 Euro ist die Aktie meilenweit entfernt.

Die Aktie des Investors Rocket Internet, der an Home24 noch mit rund einem Viertel beteiligt ist, reagierte am Vormittag kaum.

Den Weg zur Profitabilität von Home24 sollen im neuen Jahr neben Kostensenkungen und Initiativen zur Kundengewinnung auch bereits angestoßene Investitionen ebnen. Mit der Inbetriebnahme eines neuen Logistikzentrums in Halle sollen Aufträge künftig zügiger und effizienter abgewickelt werden können. Auch in Brasilien wird voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte ein weiteres Logistikzentrum hinzukommen.

Im vergangenen Jahr kletterte der Umsatz von Home24 währungsbereinigt um rund 18 Prozent auf 313 Millionen Euro, damit enttäuschte das Unternehmen jedoch. Erst im November hatte der Vorstand die Prognose für das währungsbereinigte Umsatzplus von rund 30 Prozent auf mehr als 20 Prozent gesenkt.

Allerdings habe das Unternehmen damit deutlich die Entwicklung des Online-Möbelmarktes übertroffen, der im vergangenen Jahr in den für Home24 relevanten Ländern nur um rund 10 Prozent gewachsen sei, hieß es in der Mitteilung weiter. Co-Firmenchef Marc Appelhoff sprach von einem "schwierigen Marktumfeld in Europa", in dem Home24 seinen Marktanteil weiter ausgebaut und die Bekanntheit der Marke erhöht habe.

Rund um das Shopping-Ereignis Black Friday im November habe Home24 die erfolgreichste Woche seit Bestehen des Unternehmens verzeichnet. Der hohe Auftragseingang führe allerdings dazu, dass ein Teil des Umsatzes erst im ersten Quartal 2019 realisiert werde. Diese Verschiebung wirkte sich auch auf die bereinigte Ebitda-Marge aus, die im Gesamtjahr 2018 minus 13 Prozent betrug. Zudem schlugen wichtige Anlaufinvestitionen des Unternehmens und eine Nachfrageflaute in Europa auf die Profitabilität.

Freuen kann sich Home24 bereits über das Geschäft in Brasilien, dort sei starkes Wachstum erzielt worden. Das Land sei die erste profitable Region mit einer bereinigten Ebitda-Marge von plus 1 Prozent im vergangenen Jahr gewesen.

/niw/tav/fba

BERLIN (dpa-AFX)

Ausgewählte Hebelprodukte auf Home24
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Home24
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent
Bildquellen: AlexRoz / Shutterstock.com

Nachrichten zu Home24

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Home24

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
07.10.2022Home24 HoldJefferies & Company Inc.
09.08.2022Home24 BuyJefferies & Company Inc.
26.01.2022Home24 BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.01.2022Home24 BuyJefferies & Company Inc.
28.12.2021Home24 BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.08.2022Home24 BuyJefferies & Company Inc.
26.01.2022Home24 BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.01.2022Home24 BuyJefferies & Company Inc.
28.12.2021Home24 BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
25.11.2021Home24 BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
07.10.2022Home24 HoldJefferies & Company Inc.
10.04.2020Home24 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.11.2019Home24 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
05.09.2019Home24 NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.05.2019Home24 NeutralGoldman Sachs Group Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Home24 nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Morgen live um 18 Uhr: Kunst als Kapitalanlage - Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Investition

Kunstwerke haben in vergangenen Krisen bewiesen, dass sie eine solide und renditestarke Geldanlage sind. Wie Sie bereits mit geringen Investitionen von der Wertentwicklung von Kunst profitieren können, erfahren Sie im Online-Seminar morgen um 18 Uhr!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Home24 Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

Woche der Notenbanken: DAX leichter -- US-Armee vergibt Auftrag an Rheinmetall - Wandelanleihen für Expal-Kauf -- thyssen verteidigt Wiederaufnahme der Dividendenzahlung -- LEONI, VORWERK im Fokus

Hapag-Lloyd kann 2022 Umsatz und Gewinn steigern. Viertes Quartal 2022: Eurozone-Wirtschaft leicht gewachsen. Vantage Towers konnte im dritten Geschäftsquartal 2022/23 seinen Umsatz steigern. ams-OSRAM-Chef Alexander Everke tritt zurück - Nachfolger gefunden. Boeings letzte neugebaute Boeing 747 wird ausgeliefert. Vonovia startet in diesem Jahr keine Neubauprojekte. Samsung in Q4 2022 mit deutlich niedrigerem Betriebsgewinn.

Umfrage

Haben Sie vor, Ihre Investitionsquote am Kapitalmarkt in diesem Jahr zu erhöhen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln