24.09.2021 22:01

Amazon erhöht den durchschnittlichen Einstiegslohn der Arbeiter

Grundgehalt bleibt: Amazon erhöht den durchschnittlichen Einstiegslohn der Arbeiter | Nachricht | finanzen.net
Grundgehalt bleibt
Folgen
Der durchschnittliche Einstiegslohn von Amazon ist in den USA auf mehr als 18 US-Dollar pro Stunde gestiegen.
Werbung
• Amazon erhöhte seinen durchschnittlichen Einstiegslohn auf mehr als 18 US-Dollar pro Stunde
• Das Grundgehalt bleibt gleich
• Amazon sucht außerdem 125.000 Lager- und Transportarbeiter


Sprungbrett für eine langfristige Karriere

In den USA ist der durchschnittliche Einstiegslohn von Amazon auf mehr als 18 US-Dollar pro Stunde gestiegen, teilte das Unternehmen am 14. September mit. Noch im Mai dieses Jahres lag das durchschnittliche Einstiegsgehalt eines Amazon-Mitarbeiters bei rund 17 US-Dollar. Die Ankündigung, das Einstiegsgehalt zu erhöhen, veröffentlichte Amazon im Zuge des jährlichen Career Day am 15. September. "Lokale Jobs in Fulfillment und Transport bieten ein durchschnittliches Einstiegsgehalt von mehr als 18 US-Dollar pro Stunde, Anmeldebonus bis zu 3.000 US-Dollar an ausgewählten Standorten, umfassende Benefits und Zugang zu Weiterbildungsprogrammen, die diese Positionen zum Sprungbrett für eine langfristige Karriere machen", heißt es in der Pressemitteilung.

USA begrüßt Amazons Bemühungen

Laut Reuters ist der Anstieg eine Reaktion auf den zunehmenden Wettbewerb. "Die Bemühungen von Amazon zur Schaffung von Arbeitsplätzen werden von Arbeitssuchenden in ganz Amerika begrüßt - insbesondere in ländlicheren Gegenden, die traditionell nicht im Mittelpunkt starker Einzelhandelsinvestitionen stehen", sagte Neil Saunders, Managing Director, Retail, bei Global Data, einem Forschungsunternehmen für Intelligenz und Analytik. "Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass die Gehälter für Logistikjobs 16 Prozent höher sind als für Jobs in der Werkstatt, und ein höherer Prozentsatz der Logistikjobs bietet Spielraum für Vollzeitbeschäftigung und bietet Leistungen wie Gesundheitsfürsorge. Im Wesentlichen werden diese umfangreichen Bemühungen zur Schaffung von Arbeitsplätzen Wohlstand und Chancen in die lokalen Gebiete bringen."

Erweiterte Bildungsvorteile

Zeitgleich kündigte Amazon an, die Bildungsvorteile, die es US-Mitarbeitern bietet, auszuweiten. Der Plan ist es, dass mehr als 75.000 Mitarbeitern im operativen Geschäft ab Januar 2022 die vollen College-Studiengebühren bezahlt werden. Der E-Commerce-Riese strebt außerdem an, weitere 125.000 Lager- und Transportarbeiter einzustellen, wie in der Pressemitteilung erklärt. Die Lohnerhöhungen und Vergünstigungen scheinen nicht nur eine Reaktion auf den vorherrschenden Mangel an Arbeitskräften in den USA zu sein, sondern auch auf die Kritik für Amazons Behandlung von Lager- und Liefer-Arbeitnehmern. Amazon-Mitarbeiter hatten vermehrt gegen die Bedingungen, wie mangelnde Sicherheitsmaßnahmen während der Pandemie, protestiert.

Redaktion finanzen.net

Bildquellen: Frank Gaertner / Shutterstock.com, Joe Ravi / Shutterstock.com

Nachrichten zu Amazon

  • Relevant
    3
  • Alle
    9
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Amazon

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
22.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
05.10.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
05.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
22.10.2021Amazon OutperformCredit Suisse Group
05.10.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
05.10.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
13.09.2021Amazon BuyGoldman Sachs Group Inc.
30.07.2021Amazon OverweightJP Morgan Chase & Co.
26.09.2018Amazon HoldMorningstar
30.07.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
13.06.2018Amazon HoldMorningstar
02.05.2018Amazon HoldMorningstar
02.02.2018Amazon neutralJMP Securities LLC
11.04.2017Whole Foods Market SellStandpoint Research
23.03.2017Whole Foods Market SellUBS AG
14.08.2015Whole Foods Market SellPivotal Research Group
04.02.2009Amazon.com sellStanford Financial Group, Inc.
26.11.2008Amazon.com ErsteinschätzungStanford Financial Group, Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Amazon nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt kostenlos anmelden!

Die Angebote, um in den Krypto-Handel einzusteigen, werden immer zahlreicher. Ob Krypto-ETFs oder Zertifikate: Wie auch Sie die neuen renditestarken Möglichkeiten des Krypto-Handels für sich nutzen können, erfahren Sie heute live im Online-Seminar.
Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX schwächelt -- Asiens Börsen schließen in Rot -- VW von Chip-Engpässen belastet - Margen-Prognose bestätigt -- Airbus erhöht Jahresprognose für Adjusted EBIT und Cashflow -- Beiersdorf im Fokus

WACKER CHEMIE bestätigt nach starkem Quartal die Prognose. Nemetschek erhöht Gewinn und wird erneut optimistischer. Ford hebt Ziele trotz Chipkrise an. Porsche macht deutlich mehr Gewinn. Lieferkettenprobleme lasten auf LPKF. TRATON senkt Ergebnisprognose. Shell im dritten Quartal von Folgen des Hurrikans beeinträchtigt. SUSE kauft Spezialisten für Sicherheits-Software.

Umfrage

Würden Sie eine verpflichtende Corona-Impfung gutheißen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln