06.10.2021 14:01

Imperial Brands bestätigt Jahresziele - Imperial Brands-Aktie dennoch im Minus

Guter Kurs: Imperial Brands bestätigt Jahresziele - Imperial Brands-Aktie dennoch im Minus | Nachricht | finanzen.net
Guter Kurs
Folgen
Der britische Tabakkonzern Imperial Brands sieht sich auf Kurs zu seinen Jahreszielen.
Werbung
Der Nettoumsatz soll im Geschäftsjahr 2020/21 (Ende September) aus eigener Kraft und bei konstanten Wechselkursen dank anhaltend guter Tabakpreise um etwa ein Prozent zulegen, wie der Hersteller von Marken wie Blu, Kool und West am Mittwoch in Bristol mitteilte. Der Tabakkonzern dürfte im zweiten Halbjahr mit neuen Produkten wie E-Zigaretten etwa soviel wie in den ersten sechs Monaten erlöst haben, hieß es. Zudem rechnet das Management um Unternehmenschef Stefan Bomhard für das Gesamtjahr weiterhin mit einem Anstieg des operativen Gewinns aus eigener Kraft sowie bereinigt um Währungseffekte im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Dabei habe das Unternehmen den Verlust im Geschäft mit neuen Produkten deutlich reduziert und den Gewinn im Vertrieb gesteigert, hieß es weiter. Das Tabakgeschäft habe sich zwar gut entwickelt, allerdings dürfte der operative Gewinn in diesem Geschäft etwas niedriger ausfallen als im Vorjahr und wie zuvor prognostiziert. Dies führt Imperial Brands unter anderem auf höheren Investitionen und Kosten für die Beilegung von Rechtsstreitigkeiten in den USA zurück. Imperial Brands will am 16. November die Zahlen für das Gesamtjahr 2020/21 vorlegen.

In London fallen die Papiere des Tabakherstellers zeitweise dennoch um 4,37 Prozent auf 14,90 Pfund.

/mne/lew/mis

BRISTOL (dpa-AFX)

Bildquellen: Peter Nadolski / Shutterstock.com

Nachrichten zu Imperial Brands plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Imperial Brands plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
04.09.2020Imperial Brands overweightJP Morgan Chase & Co.
24.02.2020Imperial Brands buyJefferies & Company Inc.
26.09.2019Imperial Brands UnderperformRBC Capital Markets
12.07.2019Imperial Brands UnderperformRBC Capital Markets
11.07.2019Imperial Brands NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.09.2020Imperial Brands overweightJP Morgan Chase & Co.
24.02.2020Imperial Brands buyJefferies & Company Inc.
11.02.2019Imperial Brands OutperformCredit Suisse Group
14.01.2019Imperial Brands OutperformCredit Suisse Group
29.11.2018Imperial Brands buyJefferies & Company Inc.
11.07.2019Imperial Brands NeutralJP Morgan Chase & Co.
20.09.2018Imperial Brands NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.09.2018Imperial Brands NeutralJP Morgan Chase & Co.
04.09.2018Imperial Brands NeutralGoldman Sachs Group Inc.
17.07.2018Imperial Brands NeutralJP Morgan Chase & Co.
26.09.2019Imperial Brands UnderperformRBC Capital Markets
12.07.2019Imperial Brands UnderperformRBC Capital Markets
15.10.2018Imperial Brands UnderperformRBC Capital Markets
18.09.2018Imperial Brands UnderweightMorgan Stanley
03.09.2018Imperial Brands UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Imperial Brands plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Neue Virussorgen: DAX geht tiefrot ins Wochenende -- Ausverkauf in den USA -- Lufthansa fliegt vorerst weiter nach Südafrika -- Tesla verzichtet auf staatliche Förderung -- Software AG, K+S im Fokus

Apple macht iPhone in der Türkei über Nacht mehr als 25 Prozent teurer. Ocugen-Aktie: FDA stoppt Covaxin-Impfstoff. BioNTech prüft Wirksamkeit seines Impfstoffs gegen neue Corona-Variante. Nextcloud legt Beschwerde gegen Microsoft beim Bundeskartellamt ein. Kryptowährungen geben wegen neuer Virusvariante kräftig nach. Deutsche Bank: Entscheidend ob Impfstoffe gegen Variante wirken.

Umfrage

Sind Sie in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether & Co. investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln