15.12.2020 17:56

Symrise Opfer von Cyberattacke - Symrise-Aktie unter Druck

Hacker-Angriff: Symrise Opfer von Cyberattacke - Symrise-Aktie unter Druck | Nachricht | finanzen.net
Hacker-Angriff
Folgen
Der Aromenspezialist Symrise aus Holzminden ist Opfer einer Cyberattacke geworden.
Werbung
"Nach derzeitigem Kenntnisstand handelt es sich um eine kriminelle Handlung mit erpresserischer Absicht", sagte am Dienstag eine Unternehmenssprecherin. Die IT-Systeme seien sofort vom Netz genommen worden. Die Auswirkungen würden nun analysiert. "Wir arbeiten eng mit den staatlichen Behörden und dem Landeskriminalamt zusammen", sagte die Sprecherin. Das Unternehmen arbeite daran, die betroffenen Systeme zeitnah wieder hochfahren zu können. Zuvor hatte das "Handelsblatt" über den Cyberangriff berichtet.

Dem "Handelsblatt"-Bericht zufolge informierte am Sonntag die Konzernkommunikation die Mitarbeiter in einem Schreiben über die Attacke. Demzufolge sei die Arbeit an den Unternehmensstandorten nur sehr eingeschränkt möglich. "Daher werden ihre Vorgesetzten sie informiert halten, ob Sie Ihrer Arbeit an Ihrem Arbeitsplatz nachgehen können", zitierte das "Handelsblatt" aus dem Schreiben. Symrise sei offenbar Opfer einer Ransomware-Attacke geworden. Dabei wird ein Virus in die Systeme des Unternehmens geschleust, das wichtige Daten verschlüsselt. Für die Freigabe sollen die Unternehmen dann zahlen.

Symrise ist ein Hersteller von Geruchs- und Geschmacksstoffen, dessen Produkte in vielen Konsumgüterartikeln und auch in Nahrungsmitteln stecken. Im Sommer hatte das Unternehmen knapp den Einzug in den Aktien-Leitindex Dax (DAX 30) verpasst, bleibt aber ein Dax-Kandidat. Symrise gehört zum MDAX der mittelgroßen Aktiengesellschaften. Der Umsatz lag 2019 bei 3,4 Milliarden Euro.

Unternehmen sind aus Sicht der Polizei bei der IT-Sicherheit ganz unterschiedlich aufgestellt. Oft gebe es die Möglichkeit, schon durch Schulung der Mitarbeiter eine Gewinn an IT-Sicherheit zu erreichen. "Denn in vielen Fällen könnte ein Angriff bereits durch einen Einzelnen abgewehrt werden, beispielsweise indem eine E-Mail ignoriert beziehungsweise gelöscht wird", hieß es.

Die grundlegenden Themen der IT-Sicherheit würden immer noch zu wenig beachtet. Dazu gehören aus Sicht der Polizei grundlegende Dinge wie zum Beispiel Backups, komplexe Passwörter oder auch Software-Updates.

Die Aktien von Symrise büßte am Dienstag bis zum Sitzungsende im XETRA-Handel 2,54 Prozent auf 103,65 Euro ein, während es für den deutschen Aktienmarkt insgesamt nach oben ging. Damit summieren sich die Symrise-Kursgewinne 2020 aber immer noch auf rund elf Prozent. Nach einem Rekordhoch von rund 121 Euro im Oktober waren die Papiere zuletzt ein Stück weit zurückgefallen. Unterstützung biete aktuell der Bereich um die 100 Euro. An der Börse ist Symrise denn auch schon seit Jahren eine Erfolgsgeschichte: unterbrochen nur von der Weltfinanzkrise 2008/09 ging es seit dem Börsengang 2006 beständig nach oben.

/eks/DP/mis

HOLZMINDEN (dpa-AFX)

Bildquellen: Symrise

Nachrichten zu Symrise AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Symrise AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2021Symrise market-performBernstein Research
03.02.2021Symrise HoldJefferies & Company Inc.
02.02.2021Symrise addBaader Bank
01.02.2021Symrise VerkaufenDZ BANK
01.02.2021Symrise market-performBernstein Research
02.02.2021Symrise addBaader Bank
27.01.2021Symrise buyUBS AG
27.01.2021Symrise addBaader Bank
27.01.2021Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
22.01.2021Symrise buyGoldman Sachs Group Inc.
19.02.2021Symrise market-performBernstein Research
03.02.2021Symrise HoldJefferies & Company Inc.
01.02.2021Symrise market-performBernstein Research
28.01.2021Symrise HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.01.2021Symrise HoldWarburg Research
01.02.2021Symrise VerkaufenDZ BANK
28.01.2021Symrise VerkaufenIndependent Research GmbH
27.01.2021Symrise UnderweightJP Morgan Chase & Co.
18.01.2021Symrise UnderweightMorgan Stanley
12.01.2021Symrise UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Symrise AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Live um 18 Uhr

Der neue US-Präsident Joe Biden tut alles, die Ära Trump schnell vergessen zu machen. Wie sollten sich Anleger nun positionieren? Im Online-Seminar am 1. März gibt Sandra Navidi, Gründerin der Unternehmensberatung Beyond Global und bekannt als ntv-Börsenexpertin, ab 18 Uhr ihre detaillierte Einschätzung zu den Folgen der US-Präsidentschaftswahl.

Jetzt kostenlos anmelden!
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX mit Gewinnen erwartet -- Asiens Börsen im Plus -- AstraZeneca stößt Moderna-Beteiligung ab -- Buffett kauft eigene Aktien zurück -- Commerzbank, ProSiebenSat.1 im Fokus

BayWa steigert operativen Gewin. Überweisungsfehler der Citigroup wirkt sich auf Quartalzahlen aus. S&P macht Deutscher Bank Hoffnung auf bessere Bonitätsnote. FDA erteilt Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson. Danone will Anteil an Chinageschäft von Mengniu losschlagen. Impfkommission prüft aktualisierte Empfehlung zu AstraZeneca-Vakzin.

Umfrage

Die Diskussion über Corona-Impfungen ist in vollem Gang. Haben Sie vor, sich impfen zu lassen, wenn Sie die Gelegenheit dazu erhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln